Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Materialien für OLED-Anwendungen stehen im Mittelpunkt

15.07.2008
Merck und DELO Industrie Klebstoffe schließen strategische Partnerschaft

Merck KGaA und DELO Industrie Klebstoffe bündeln ihre Kräfte auf dem Gebiet der OLED-Technologie. Im Rahmen einer gemeinsamen strategischen Partnerschaft entwickeln die beiden Unternehmen zukünftige Systemlösungen für OLED-Anwendungen.


Abbildung: Versiegeltes OLED-Display

Die Unternehmen vermarkten die OLED-Klebstoffe von DELO über das weltweite Vertriebsnetz von Merck. Für die Anwendung in großformatigen OLEDDisplays werden Merck und DELO in Zukunft gemeinsam neue und innovative Klebstoffe für die OLED-Industrie entwickeln und vertreiben.

Organische Leuchtdioden (OLEDs) haben das Potenzial für die Bildschirmtechnologie von morgen und kommen heute bereits in MP3-Playern und Mobiltelefonen zum Einsatz. Merck bietet dabei die Licht emittierenden OLED-Materialien an; DELO die darauf abgestimmten neuen Klebstoffsysteme zur Verkapselung der Bauteile.

... mehr zu:
»OLED »OLED-Anwendung »OLED-Material

Während die OLED-Materialien von Merck sich durch hohe Quanteneffizienz und lange Lebensdauer auszeichnen, schützen die von DELO entwickelten Klebstoffe die empfindlichen metallischen Kathodenmaterialien zuverlässig gegen Sauerstoff und Feuchtigkeit. Das führt zu einer wesentlich höheren Lebensdauer der OLEDs.

Über DELO:

DELO ist ein Hersteller maßgeschneiderter Industrieklebstoffe mit Sitz bei München. Das Unternehmen mit 210 Mitarbeitern (Stand: 31. März 2008) entwickelt Klebstoffe für Anwenderbranchen wie Elektronik und Mikroelektronik, Chipkartenindustrie, Automotive sowie Glas- und Kunststoffverarbeitung. DELO verfügt über ein Netz weltweiter Vertretungen und Repräsentanzen in Asien, den USA und Europa. Die OLED-Klebstoffe von DELO schützen zuverlässig gegen Sauerstoff und Feuchtigkeit und zeichnen sich durch einfache Verarbeitbarkeit aus.

Über Merck:

Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,1 Mrd. € im Jahr 2007, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die 31.681 Mitarbeiter in 60 Ländern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionäre zu rund 30 Prozent beteiligt sind. Die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. ist seit 1917 ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen.


DELO-Pressekontakt:
Jennifer Bader
DELO Industrie Klebstoffe
DELO-Allee 1, D-86949 Windach
Telefon +49 8193 9900-212
Telefax +49 8193 9900-5212
E-Mail jennifer.bader@DELO.de
Merck-Pressekontakt
Eddy Claes
Merck KGaA
Public Relations Chemicals
Communication Management Chemicals
Frankfurter Straße 250
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (0)669 305 34596
Fax: +49 (0)6151 72-3895
E-Mail: contact@merck-chemicals.com

Jennifer Bader | DELO
Weitere Informationen:
http://www.DELO.de
http://www.merck.de

Weitere Berichte zu: OLED OLED-Anwendung OLED-Material

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide
20.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Metamaterial: Kettenhemd inspiriert Physiker
19.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise