Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hytrel® und Zytel® von DuPont machen Sicherheitsschuhe robuster und leichter

11.03.2008
Der türkische Schuh- und Outdoorbekleidungs-Hersteller Yakupoðlu A.S., Ankara, verwendet das thermoplastische Polyesterelastomer Hytrel® von DuPont für die Ösen sowie Zytel® Polyamid von DuPont für die Zwischensohle seiner neuen robusten und leichten Sicherheitsschuhe UL100 und UL110.

Hytrel® bietet eine hohe Elastizität auch bei tiefen Temperaturen, und es lässt sich leicht mit dem Leder-Obermaterial vernähen. Zytel® kommt auf Grund seines hohen E-Moduls für die Zwischensohle zum Einsatz, die die Polyurethan-(PU)-Sohle des Schuhs verstärkt und so die Sicherheit und den Komfort für den Träger erhöht. Beide Thermoplaste halfen dem Hersteller, das Gewicht der Sicherheitsschuhe zu reduzieren, die Produktionskosten zu senken und gleichzeitig die Gebrauchsdauer zu erhöhen.


Foto: DuPont
Bei den neuen Sicherheitsschuhen des türkischen Herstellers Yakupoðlu A.S. bestehen die Ösen (im Bild oben) aus dem thermoplastischen Polyesterelastomer Hytrel®, das sich dank seiner hohen Elastizität gut mit dem Leder vernähen lässt. Die Zwischensohle (im Bild unten), die sich zwischen Lauf- und Innensohle befindet, ist aus dem festen und steifen Zytel® Polyamid.

Dank des Einsatzes dieser Kunststoffe von DuPont sind die Schuhe nun frei von metallischen Bestandteilen. Dazu Ismail Harmandar, Produktionsleiter bei Yakupoðlu: „Sicherheitsschuhe ohne metallische Elemente eignen sich besonders für Arbeiter, die mit Metalldetektoren ausgestattete Sicherheitsschleusen passieren müssen, z. B. Gepäckabfertiger auf Flughäfen. Die Vorteile für den Träger sind ein geringeres Gewicht bei unverändert hoher Sicherheit sowie eine längere Gebrauchsdauer der Schuhe, da potenzielle Ursachen für Korrosion entfallen. Durch die Verringerung der Materialvielfalt und somit einfachere Lagerhaltung sowie kosteneffizientere Produktionsverfahren konnten wir zudem die Herstellkosten senken.“

„Die größte Herausforderung bestand darin, einen alternativen Werkstoff für die üblicherweise aus Stahl bestehenden Ösen zu finden, der die richtige Kombination aus Biegsamkeit und Zähigkeit über einen großen Temperaturbereich besitzt, um ein haltbares Bauteil zu konstruieren, dass sich zudem einfach in unsere Produktionsabläufe integrieren ließ. Hytrel® von DuPont war die Lösung“, so Harmandar weiter. Zwei circa 8 cm lange und 2 cm hohe Leisten mit jeweils vier Ösen werden zunächst von Yakupoðlu selbst im Spritzgießverfahren hergestellt und anschließend auf Industrienähmaschinen an das Leder-Obermaterial genäht. Ein zu steifes Material würde während des Nähens brechen, während ein zu weicher Werkstoff im täglichen Gebrauch reißen würde.

... mehr zu:
»HYTREL »Sicherheitsschuh

Die Zwischensohle zwischen der Laufsohle aus einem thermoplastischen Polyurethan (TPU) und der Polyurethan-Innensohle besteht aus einem mit 30 Gew.-% Glasfasern verstärktem Zytel® Polyamid. Sie erhöht die Sicherheit und den Komfort für den Träger. Ausschlaggebend für die Werkstoffwahl waren die hohe Biegewechselfestigkeit und die einfache Verarbeitbarkeit von Zytel®. „DuPont leistete bei der Auswahl des geeigneten Materials wertvolle Unterstützung“, so Harmandar weiter. „Die technischen Experten stellten uns Werkstoffdaten zur Verfügung und gaben Ratschläge zur Verarbeitung und kunststoffgerechten Konstruktion.“

Der Sicherheitsschuh UL 100 und der Sicherheitsstiefel UL 110 gehören zur Kunststoff-Produktlinie von Yakupoðlu. Beide Modelle enthalten keinerlei Metalle, denn auch die Zehenkappen sind aus einem thermoplastischen Kunststoff und widerstehen einer Belastung von 200 Joule. Sie besitzen die Klassifizierung S1 nach EN345 und sind antistatisch, öl- und rutschfest. Yakupoðlu vertreibt die Schuhe in der Türkei unter seiner Eigenmarke ‚YDS‘. Im Rest von Europa und im Nahen Osten sind sie unter regionalen Markennamen erhältlich.

Yakupoðlu ist ein Hersteller von Schuhen, Bekleidung und Zusatzausrüstung für das Militär und die Polizei sowie von Sicherheitsschuhen für Arbeiter und Feuerwehrleute. Das Portfolio des 1927 gegründeten Unternehmens umfasst Sicherheitsschuhe, Uniform- und Kampfschuhe, Sportschuhe, Goodyear rahmengenähte Schuhe, atmungsaktive und wasserfeste Gore-Tex-Stiefel sowie Sommer-, Winter- und Schneestiefel. Sicherheitsschuhe und -ausrüstungen der Marke ‚YDS‘ werden nach EN ISO 20345 gefertigt.

DuPont Engineering Polymers produziert und vertreibt Crastin® PBT und Rynite® PET thermoplastische Polyester, Delrin® Polyacetale, Hytrel® thermoplastische Polyesterelastomere, DuPont™ ETPV technische thermoplastische Vulkanisate, Minlon® mineralgefüllte Polyamide, Thermx® PCT Polycyclohexylen-Dimethylterephthalat, Tynex® Filamente, Vespel® Teile und Profile, Zenite® LCP flüssigkristalline Kunststoffe, Zytel® Polyamide und Zytel® HTN Hochleistungspolyamide. Diese Produkte werden weltweit in der Luft- und Raumfahrt, im Gerätebau, in der Automobil- sowie der Elektrik- und Elektronik-Industrie, Gesundheitswesen, für Verbrauchsgüter, in der allgemeinen Industrie sowie für Sportartikel und viele andere Anwendungen eingesetzt.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Produktions- und Dienstleistungs-Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen sowie Transport.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™, Hytrel® und Zytel® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften

Hinweis für die Redaktion:
Diese Mitteilung basiert auf Informationen von:
Yakupoðlu A.Þ.
Havalimaný Yolu 20. Km.
06750 Akyurt-Ankara, Türkei
Telefon: +90 312 398 12 13
Telefax: +90 312 398 08 78
E-Mail: info@yakupoglu.com.tr
Redaktioneller Kontakt:
Horst Ulrich Reimer
Telefon: ++49 (0) 61 72/87-1297
Telefax: ++49 (0) 61 72/87-1266
E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@dupont.com

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: HYTREL Sicherheitsschuh

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter
23.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Materialwissenschaft: Widerstand wächst auch im Vakuum
22.06.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften