Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Marktstudie über Kunststoffverbundfolien - mit individueller Spezial-Auswertung erhältlich

17.05.2002


Eine Gemeinschaftsstudie des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV und der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung mbH GVM, in der erstmals Marktforschungskompetenz und technischer Überblick über den Verpackungs- und Produktmarkt kombiniert werden.

Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV aus Freising erstellt zusammen mit der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung mbH GVM aus Wiesbaden eine Auftragsstudie über Kunststoffverbundfolien. Untersucht werden Marktvolumen, Einsatzgebiete, Produktanforderungen und Materialtrends für den deutschen Verpackungsmarkt.

Für die Entwicklung neuer Produkte brauchen Kunststoffhersteller und Kunststoffverarbeiter sowie Packmittelhersteller, Abfüller und Verpackungsmaschinenhersteller verlässliche Daten, um Trends frühzeitig erkennen zu können. An aussagekräftige Marktzahlen heranzukommen ist oft schwierig und zeitaufwendig. Die Gemeinschaftsstudie des Fraunhofer IVV und der GVM bietet hier eine einzigartige Hilfestellung. Marktforschungskompetenz und technischer Überblick über den Verpackungs- und Produktmarkt in Kombination.

Bisher konnten Unternehmen lediglich auf Zahlen von Marktforschungsinstituten zum Kunststoffmarkt, dem Verpackungsmarkt und den Märkten für die einzelnen Füllgutbereiche zurückgreifen. Die Gemeinschaftsstudie kombiniert erstmals die Marktsegmente der Kunststoffverbundfolien mit den Füllgutmärkten von 2001 und liefert damit detaillierte Aussagen einschließlich einer Prognose für das Jahr 2005.

Die Studie wird Ende des Jahres 2002 herauskommen. Sie besteht aus einer Basis- und einer Spezial-Auswertung. Die Inhalte erscheinen übersichtlich in Berichten, Tabellen und Charts. Die Basis-Auswertung umfasst ca. 40 Seiten und stellt den gesamten deutschen Markt für Kunststoffverbunde dar. Auf Wunsch kann die Basis-Auswertung um eine Spezial-Auswertung ergänzt werden. Die Spezial-Auswertung bietet den zusätzlichen Nutzen, detaillierte Auswertungen über individuell ausgewählte Absatzmärkte anzufordern.

Der Preis für die Basis-Auswertung beträgt 2 900,- Euro. Der Preis für die Spezial-Auswertung richtet sich nach der Anzahl der ausgewählten Einsatzgebiete. Pro Einsatzgebiet beträgt der Preis 1 800,- Euro. Wer sich bis Ende Mai für die Studie entscheidet, erhält einen Subskriptionsrabatt von
10 %. Einen zusätzlichen Nachlass von bis zu 10 % erhalten Unternehmen, die im Rahmen der Studie mit Fraunhofer IVV und GVM zusammenarbeiten. Bei Bedarf wird die Studie auch in englischer Sprache herausgegeben.

Karin Agulla | idw

Weitere Berichte zu: GVM IVV Kunststoffverbundfolie Spezial-Auswertung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen
20.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

nachricht Heiratsschwindel unter Oxiden
20.06.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics