Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Plug & Play-Laser zum Lasermarkieren ist einfach zu bedienen

28.11.2007
Die Lasertechnik ist aus der industriellen Materialbearbeitung nicht mehr wegzudenken. Dies trifft auch auf die Kennzeichnung und Beschriftung unterschiedlicher Materialien in der Automobilindustrie, der Elektrotechnik oder im Maschinen- und Anlagenbau zu. Für solche Aufgaben gilt die ACI Laser GmbH als eine der ersten Adressen. Ein junges und kompetentes Team mit Technikern und Ingenieuren entwickelt seit 1999 Lasergeräte und -komponenten für Beschriftungs- und Kennzeichnungsaufgaben.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Nd:YAG-Laser der Baureihen DPL in den Leistungsstufen von 5 bis 18 W. Diese vereinigen alle optischen, elektronischen und mechanischen Komponenten in nur einem Gehäuse und sind somit auf einfachste Weise in neue oder bestehende Fertigungsprozesse zu integrieren.

„Unsere Produktphilosophie“, erklärt Dipl.-Ing. Mirko Wunderlich, Gründer und Geschäftsführer der ACI Laser GmbH, „heißt eindeutig: Entwicklung von Hightech-Plug & Play-Laserbeschriftern für einfache und sichere Bedienung, auch und besonders durch angelernte Mitarbeiter ohne Vorkenntnisse. Neben einer ausgefeilten Technik und simplen Bedienung legen wir bei ACI auch sehr großen Wert auf ein stimmiges Design.“

Für die Lasergeräte bietet ACI verschiedene betriebsbereite Komplettlösungen an, wie beispielsweise die neu entwickelte Workstation Professional. Dabei handelt es sich um einen Handarbeitsplatz, der durch ein integriertes X-Portal ein freies Beschriftungsfeld von bis zu 550 mm × 180 mm zur Verfügung stellt. Die Spezialisten bei ACI Laser verfügen über viel Wissen und Erfahrung, wenn es um die Applikationen bei den unterschiedlichsten Materialien geht.

Im eigenen Applikationslabor werden für Kunden umfangreiche Versuchsreihen und Bemusterungen durchgeführt. Dieser kostenfreie Service gehört genauso zum Standard wie eine Demonstration der Kompaktbeschrifter beim Kunden. Alle Geräte, die von einem handelsüblichen Windows-PC per USB-Schnittstelle gesteuert werden, werden mit der Beschriftungssoftware MagicMark V3 geliefert.

Dietmar Kuhn | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanendefertigung/maschinen/articles/99411/

Weitere Berichte zu: Bedienung Lasergerät Play-Laser Plug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Klarheit für die Industrie: Forscher ermitteln Standzeiten von Schieberwerkzeugen
12.06.2018 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Tauchen ohne Motor
05.06.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics