Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E-Manufacturing-Lösungen für Kunststoffprodukte

04.10.2007
EOS, karilling, stellt auf der K 2007 aus. Auf Stand 2E23 in Halle 2 präsentiert der weltweit führende Hersteller von Laser-Sinter-Systemen seine aktuellen E-Manufacturing Solutions. Auf der Messe zeigt das Unternehmen zwei unterschiedliche Lösungsansätze für die Herstellung von Serienkunststoffprodukten: die Produktlinie EOSINT P fertigt Kunststoffkomponenten direkt aus CAD-Daten, Schicht für Schicht, innerhalb weniger Stunden, vollautomatisch und ohne Werkzeuge. Das DMLS-Verfahren hingegen fertigt Serienwerkzeuge aus verschiedenen Metallwerkstoffen.

Den Besucher erwarten auf dem Stand eine laufende FORMIGA P 100.

Die Anlage zum Laser-Sintern produziert Kunststoffprodukte aus verschiedenen Polyamid- und Polystyrolwerkstoffen direkt aus CAD Daten.

Die maximale Größe der Komponenten beträgt 200 mm x 250 mm x 330 mm.

Die Technologie ist insbesondere das Verfahren der Wahl, wenn es um die flexible und werkzeuglose Herstellung von kleinen, komplexen Serien geht.

Für größere Komponenten bietet EOS zwei weitere Anlagen an, die EOSINT P 390 mit einem Bauvolumen von 340 mm x 340 mm x 620 mm sowie die EOSINT P 730 mit einem Bauvolumen von 700 mm x 380 mm x 580 mm.

Neben der laufenden FORMIGA P 100 zeigt EOS unter anderem Anwendungen aus der Automobilbranche und der Luft- und Raumfahrt.

Im Materialbereich präsentiert EOS einen neuen flexiblen sowie einen neuen schlagzähen Polyamidwerkstoff.

Neu sind auch verschiedene Werkstoffe in schwarzer und grauer Farbe.

Die Materialien werden bereits vor dem Laser-Sinter-Prozess eingefärbt.


DMLS erlebt derzeit einen Boom
Kunststoffprodukte können aber auch über das Direkte-Metall-Laser-Sintern (DMLS) hergestellt werden.

DMLS ist eine flexible und etablierte Technologie für den Serienspritzguss, aber auch für andere Kunststoffverarbeitungsverfahren wie Extrusion oder Blasformen.

36 DMLS-Anlagen hat EOS in den letzten zwölf Monaten vertrieben. Damit erlebt die Technologie derzeit einen regelrechten Boom in der Welt der Schichtbauverfahren.

Insgesamt sind mehr als 150 Systeme weltweit installiert.

Davon werden etwa die Hälfte hauptsächlich im Werkzeugbau eingesetzt.

Zu diesen Werkzeugbauern gehören Dienstleistungsunternehmen wie CRDM, Dencker, EcoParts, FIT, LBC und QuickTools, aber auch namhafte Endanwender wie Bosch, Hella und Procter & Gamble.

Den Erfolg der Technologie bestätigen auch verschiedene Nachbestellungen, wie etwa von der Firma FIT.

Mit DMLS bereist über 2000 Werkzeuge hergestellt

„Mit der DMLS Technologie haben wir bereits über 2000 Werkzeuge hergestellt.

Die Vorteile sehen wir vor allem bei den kurzen Durchlaufzeiten und damit der Möglichkeit, schnell und flexibel auf Produktänderungen zu reagieren“, so Charly Fruth, Geschäftsführer der FIT GmbH.

Live auf der Messe produziert eine EOSINT M 270 Werkzeugeinsätze aus dem Material EOS MaragingSteel MS1.

Der martensitaushärtende Werkzeugstahl mit der Bezeichnung 1.2709 erreicht im nachgehärteten Zustand eine Zugfestigkeit von 1950 MPa und eine Härte von bis 54 HRC.

Das Standangebot von EOS wird durch drei Unteraussteller abgerundet.

Materialise ist das weltweit größte Dienstleistungsunternehmen für RP & RM, das sich auf Personal Fabrication spezialisiert hat.

Das Unternehmen stellt Teile seine .MGX Kollektion aus.

Die Designerlampen werden per Kunststoff-Laser-Sintern hergestellt.

Die Tischleuchte „Chaos.MGX“ beispielsweise bietet eine sehr komplexe Lampenschirmkonstruktion aus Polyamid, die mit traditionellen Verfahren unmöglich herzustellen gewesen wäre.

LBC zeigt verschiedene DMLS-Werkzeugeinsätze aus EOS MaragingSteel MS1 und DirectMetal 20 sowie die spritzgegossenen Produkte.

Die DMLS-Komponenten verfügen über komplexe Innenstrukturen wie konturnahe integrierte Kühlkanäle.

Die Firma FIT präsentiert direkt gefertigte Kunststoffprodukte sowie Werkzeugeinsätze mit integrierter Temperierung.

Die Temperierungen geschieht hierbei gänzlich mit neuartigen Gitterstrukturen.

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/rapidprototyping/articles/94826/

Weitere Berichte zu: DMLS EOSINT FIT Kunststoffprodukte Luft- und Raumfahrt Werkzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Leichtbau serientauglich machen
24.04.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen