Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rohrbearbeitungsmaschinen und Softwarelösungen aus einer Hand

20.08.2007
Maschinentechnik und Softwarelösungen rund um die Rohrbearbeitung zeigt die Tracto Technik GmbH & Co. KG auf der EMO 2007.
Das Unternehmen aus dem Sauerland präsentiert ein für diese Branche umfangreiches Produktspektrum, das nicht nur CNC-, halbautomatische oder Ein-Achs-gesteuerte Rohrbiegemaschinen umfasst, sondern darüber hinaus auch Rohrenden-Umformmaschinen, Montagemaschinen für die Hydraulikverrohrung, Rohrmesssysteme sowie System- und Softwarelösungen.

CNC-Rohrbiegemaschinen der Tubotron-Baureihe eignen sich sowohl für die Einzel- wie die Serienfertigung.

Die CNC-Rohrbiegemaschinen der Tubotron-Baureihe sind sowohl für die Serienfertigung als auch für die flexible Einzelfertigung geeignet. In den letzten Monaten wurden die Bearbeitungsmöglichkeiten durch die Neuentwicklung des Tubotron 120 und 170 deutlich erweitert, so dass aktuell Rohre bis 170 mm Außendurchmesser automatisch umgeformt werden können.

Tubobend-Rohrbiegemaschinen robust konstruiert und langlebig

Und auch die Ein-Achs-gesteuerten und halbautomatischen Rohrbiegemaschinen haben mit dem Tubobend 120 Zuwachs nach oben bekommen. Beide Maschinentypen zeichnen sich durch ihre robuste Konstruktion und ihre Langlebigkeit aus. Der Einsatz modernster Steuerungstechnik sorgt für ein stets präzises Biegeergebnis mit hoher Wiederholgenauigkeit.

Für die Hydraulikbranche stellt der Tubomat 642 (648) nach wie vor die optimale „All-in-One“-Lösung dar. In einer einzigen kompakten Maschine sind hier die Bearbeitungsfunktionen Sägen, Entgraten, Biegen, Bördeln, Schneidringmontage und Anfasen integriert. Das mobil und flexibel einsetzbare Bearbeitungszentrum ist für Rohre bis 42 (beziehungsweise 48) mm Durchmesser ausgelegt. Bei der Rohrendenbearbeitung reichen die Anwendungsmöglichkeiten der Tuboform-Baureihe vom Aufweiten und Reduzieren über das Kalibrieren der Rohrdurchmesser bis hin zur Anformung verschiedenster Konturen.

Freiformgebogene und flexible Rohre präzise vermessen

Unter den TT Rohrmesssystemen befinden sich Messarme mit taktilen oder berührungslosen Sensoren (Infrarot-Rohrmessgabel, Laserscanner) sowie ein freihand-geführter Mess-Stift. Im Zusammenspiel mit der rohrspezifischen Mess-Software lassen sich nicht nur Rohre mit sogenannten Standardradien, sondern auch freiformgebogene Rohre, flexible Rohre oder verschiedene Anbauteile sicher und präzise vermessen.

Tracto Technik GmbH & Co. KG auf der EMO 2007: Halle 14, Stand C31

Dietmar Kuhn | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/maschinen/articles/90544/

Weitere Berichte zu: EMO Rohre Serienfertigung Softwarelösung Tubotron-Baureihe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

nachricht Mehr Sicherheit beim Fliegen dank neuer Ultraschall-Prüfsysteme
20.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie