Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Krauss-Maffei Berstorff konzipiert Anlagen aus Zweischneckenextruder und Zahnradpumpe

29.06.2007
Zur kontinuierlichen Herstellung von Kautschukmischungen hat Krauss-Maffei Berstorff ein neues Anlagenkonzept entwickelt.
Herz der Anlage ist ein gleichlaufender Zweischneckenextruder der Baureihe ZE, dem eine Zahnradpumpe nachgeschaltet wird. Dadurch lässt sich der Massestrom dem anschließenden Compoundierextruder volumetrisch zuführen.

In dieser Kombination aus Kautschukextruder und Zahnradpumpe, die zur K 2007 vorgestell wird, sieht Krauss-Maffei Berstorff zahlreiche Vorteile: So können statt teurem Granulat auch grobe Streifen gespaltenen Ballenkautschuks direkt verarbeitet werden. Das vereinfacht das Verfahren und reduziert die Kosten, weil aufwändiges und teures Vorgranulieren sowie der Einsatz von Trennmitteln entallen kann. Schwierigkeiten bei der Reagglomerierung der Kautschukgranulate entfallen.

Aufgaben des Kautschukxtruders sind der Einzug des Werkstoffs, die Plastifizierung und der Aufbau eines Massedrucks im Einzugsbereich der Zahnradpumpe, damit diese immer zu 100% gefüllt ist. So kann die Zahnradpumpe laut Krauss-Maffei Berstorff den Massestrom der Kautschukkomponente in den Compoundierextruder exakt dosieren. Die Zahnradpumpe ermöglicht, den Volumenstrom konstant zu halten. Aufgabe des anschließenden Zweischneckenextruders ist es, die Kautschukmischung kontinuierlich zu mischen und Füllstoffe wie Ruß oder Harze einzuarbeiten.

Im Gegensatz zu diskontinuierlich arbeitenden Innenmischern, die üblicherweise für die Herstellung von Kautschukmischungen zur Anwendung kommen, ermöglicht dieses Konzept einen kontinuierlichen Produktionsprozess. Dadurch würden Nachteile wie Chargenschwankungen eliminiert und somit eine konstante Qualität der Mischung gewährleistet.

Darüber hinaus bleibt der Energiebedarf während der kontinuierlichen Produktion konstant, die Herstellung werde dadurch wirtschaftlicher. Ein weiterer Vorteil wird in der kompletten Automatisierbarkeit des Prozesses gesehen. Befüll- und Leerzeiten entfielen, der Personalbedarf reduziere sich.

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie