Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Modulare IO-Erweiterung für flexible Industrie-PC-Lösungen

28.03.2007
Der Industrie-PC Simatic Microbox PC 420 aus der robusten Embedded-Geräte-Reihe von Siemens Automation and Drives (A&D) lässt sich jetzt modular und flexibel für zentrale IO-(Input/Output)-Aufgaben erweitern.

Mit neuen digitalen und analogen IO-Baugruppen sowie über PC/104-Baugruppen integrierten Gebern/Zählern beträgt der Maximalausbau 120 analoge IO-, 320 digitale IO- und 12 Geber/Zähler-Schnittstellen. Das neue Angebot eignet sich für besonders schnelle und echtzeitfähige Mess-, Steuer- und Regelaufgaben im industriellen Umfeld.


Der Microbox PC 420 wird über die PC/104-Plus-Schnittstelle um bis zu drei Basisbaugruppen erweitert. Diese sind jeweils ausgestattet mit vier Geber/Zähler-Schnittstellen sowie vier Kommunikationsschnittstellen für den Anschluss digitaler und analoger IO-Erweiterungsmodule. Je nach Anwendung werden die Basisbaugruppen dann um digitale und analoge IO-Module ergänzt. Der integrierte Controller mit schneller Signalverarbeitung entlastet den Microbox-PC-Prozessor und lässt sich variabel programmieren, etwa um den Vorverarbeitungsumfang der Zähler, Geber oder analogen und digitalen Eingangssignale festzulegen.

Das analoge IO-Modul verfügt über acht analoge Eingänge mit auswählbarem Eingangs-Spannungsbereich, acht Ausgänge sowie vier PT100-Anschlüsse für die Temperaturerfassung. Das digitale IO-Modul bietet je 16 potentialgetrennte digitale Ein- und Ausgänge inklusive Spannungszuführung sowie acht digitale 0,1-Millisekunden-Eingänge in 24-Volt-Ausführung inklusive Spannungszuführung. Die digitalen Eingänge sind interruptfähig und ermöglichen eine schnelle Reaktion auf Ereignisse im Echtzeitbetrieb.

... mehr zu:
»Basisbaugruppe »IO »IO-Modul »Microbox

Federsteckklemmen mit dauerhafter Federkontaktkraft gewähren gleich bleibend sichere Kontaktierung auch bei hoher Schock- und Schwingbelastung. Die Direktsteckertechnik, mit direktem Anschluss der Signalleitungen an die Schnittstellen der IO-Module ohne zusätzlichen Klemmenblock, vereinfacht Montage, Inbetriebnahme und Service. Um eine hohe Anlagenverfügbarkeit sicherzustellen, sind Überwachungs- und Diagnose-Funktionen integriert für Watchdog, Heartbeat und Kommunikation zu den IO-Modulen sowie zur Signalüberwachung der digitalen Ausgänge bei Kurzschluss, Unterspannung, Leitungsbruch und Überhitzung.

Die neue PC-IO-Peripherie ist einsetzbar unter den Betriebssystemen Windows XP Professional und XP embedded sowie dem Echtzeit-Betriebssystem RMOS3.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD1322“ an: Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Gerhard Stauß | Siemens A&D Press Release
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/simatic-pc

Weitere Berichte zu: Basisbaugruppe IO IO-Modul Microbox

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik