Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochleistungs-Torquemotoren HT-direct senken Betriebskosten und erhöhen Verfügbarkeit

02.03.2007
Für Antriebsaufgaben mit hohen Drehmomenten oder niedrigen Drehzahlen zeigt Siemens Automation and Drives (A&D) eine neue Reihe von Hochleistungs- Torquemotoren.

Die Motoren der Reihe HT-direct sind in Permanentmagnettechnik ausgeführt. Die Direktantriebe HT-direct zeichnen sich durch geringeren Platzbedarf, weniger Montage- und Wartungsaufwand, geringere Geräuschemissionen und einen bis zu drei Prozent höheren Systemwirkungsgrad im Vergleich zu Lösungen mit Getriebe aus. Das wartungsarme Design der Motoren erhöht zudem die Verfügbarkeit deutlich.

Insbesondere bei hohen Drehmomenten und niedrigen Drehzahlen rechnet sich der Einsatz von Direktantrieben. Typische Beispiele sind Pressen und Rollen von Papiermaschinen, Scheren, Staucher, Haspeln und kleine Walzanlagen der Stahlbranche sowie Pumpen und Lüfter, Kunststoffextruder, Zuckerzentrifugen und Getriebeprüfstände.

Direktantriebe für hohe Drehmomente lassen sich am besten mit hochausgenutzten Synchronmaschinen in Permanentmagnettechnik umsetzen. Im Gegensatz zu Asynchronmaschinen, deren Blindleistungsbedarf mit zunehmender Polzahl größer wird, lassen sich permanentmagneterregte Synchronmaschinen problemlos hochpolig ausführen. Die hochpolige Ausführung dieser Maschinen zeichnet sich durch kurze Wickelköpfe sowie dünne Ständerjoche aus und unterstützt so eine Platz sparende, kompakte Bauweise.

Die Antriebsreihe HT-direct von Siemens A&D ist für hohe Verfügbarkeit ausgelegt. So werden die Seltenerd-Magnete für eine mehrfache Sicherheit gegen Entmagnetisierung dimensioniert. Sie sind außerdem aus korrosionsarmer Legierung hergestellt und nochmals durch eine spezielle Beschichtung vor korrosiven Medien geschützt. Die lange Lagerlebensdauer von über 60.000 Stunden sorgt für große Wartungsintervalle und hohe Verfügbarkeitswerte.

Die permanentmagneterregten Hochleistungs-Torquemotoren der neuen Reihe HTdirect decken standardmäßig Drehzahlen bis 800 Umdrehungen pro Minute und einen Drehmomentbereich bis zu 42 kNm ab. Dies entspricht einer Leistung von 2100 kW. Der mit Vollwelle ausgeführte Niederspannungsmotor HT-direct ist wahlweise in Luftkühlung mit Graugussgehäuse oder in Wassermantelkühlung mit Stahlgehäuse erhältlich. Die Standard-Schutzart ist IP55. Die Motoren sind für den Betrieb am Frequenzumrichter konzipiert und bilden mit den Sinamics-Geräten von Siemens A&D ein abgestimmtes Antriebssystem, das sehr hohe Systemwirkungsgrade aufweist.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1415“ an: Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 2348, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Volker M. Banholzer | Siemens A&D Press Release
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung