Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alles in einem Gerät: Hohe Schalthäufigkeit oder sanfter Start

28.02.2007
Siemens Automation and Drives (A&D) erweitert sein Produktspektrum für Motorenapplikationen mit hohen Schalthäufigkeiten um den elektronischen Motorstarter Simatic ET 200 pro High-Feature.

Gegenüber den elektromechanischen Geräten aus der ET 200 pro-Serie ist das neue elektronische Gerät mit Halbleiterschaltelementen ausgestattet und eignet sich daher besonders für Anwendungen mit hohen Schalthäufigkeiten.

Zusätzlich kann dieser elektronische Motorstarter durch entsprechende Parametrierung auch als Sanftstarter verwendet werden. Einsatzgebiete des elektronischen Motorstarters Simatic ET 200 pro High-Feature sind zum Beispiel Einschleusungen oder Weichen von Fördersystemen, bei denen das verschleißfreie Schalten eine hohe Lebensdauer garantiert. Die gleichzeitige Verwendungsmöglichkeit als Sanftstarter macht das Gerät – sofern keine Drehzahlverstellung oder kein hohes und konstantes Start-Drehmoment erforderlich ist – zu einer Alternative zu Stern-Dreieck-Startern bzw. Frequenzumrichtern.

Dies schont den Motor, schützt die Mechanik vor Schlägen und Stößen und bewirkt somit eine Verlängerung der Lebensdauer der gesamten Anlage sowie ihrer Komponenten. Ein sanftes An- und Auslaufen ist unter anderem bei Applikationen mit Pumpen, Rührwerken, Mischern oder Lüftern notwendig. Die Umstellung vom herkömmlichen Motorzu einem Sanftstarter erfolgt durch die einfache Umparametrierung. Darüber hinaus bietet der elektronische Motorstarter Simatic ET 200 pro High-Feature dank eines eingebauten Überlast- und eines Thermistormotorschutzrelais einen Motorvollschutz.

Beide Schutzfunktionen können unabhängig voneinander parametriert werden. Die elektronischen Motorstarter sind geeignet zum Schalten und Schützen von Drehstromverbrauchern bis zu 4 kW / 5,5 kW bei AC 400 V und für zwei mögliche Einstellungsbereiche erhältlich.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1509“ an: Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Till Moor | Siemens A&D Press Release
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Berichte zu: Sanftstarter Schalthäufigkeit Simatic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik