Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Packt kräftiger zu beim Innen- und Außenspannen

18.01.2007
Die Maschinenhersteller haben in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht.

Nicht nur die Bearbeitungsmöglichkeiten und die Flexibilität der Werkzeugmaschinen haben sich enorm gesteigert. Auch die technischen Daten wie Leistung der Maschinenantriebe, Drehzahlen, Eilgänge, Werkzeugwechselzeiten wurden permanent verbessert. Vergleichbares gilt für Präzisionswerkzeuge mit modernen Schneidstoffen wie Hartmetall, CBN und PKD.

Betrachtet man die Werkstückspannung so zeigt sich, wie wichtig Spannmittel sind. Letztendlich ist das Spannmittel das Bindeglied zwischen Maschine und Werkstück und ist somit für die Qualität der Bearbeitung verantwortlich. Für den Spannmittelspezialisten Hainbuch stellte sich deshalb die Frage, mit welchem Spannsystem der Anwender auch morgen noch optimal für die Zukunft gerüstet ist.

Die Antwort findet man in dem neuartigen Spannkonzept Toplus, das erstmalig eine sechseckige Spannkontur hat und zum Teil aus Mineralguss gefertigten Futterkomponenten besteht. Auch auf dem Wechselteil, dem Spannkopf, findet man eine sechseckige Form statt eines herkömmlichen Spannkegels.

... mehr zu:
»Mineralguss »Spannmittel

Das neue Spannkonzept Toplus bietet im Vergleich zu herkömmlichen Spannkopf-Futter-Lösungen 25% höhere Haltekräfte, bessere Schwingungsdämpfung und durch optimale Futterabdichtung gegen immer aggressiver werdende Verschmutzungen - wie bei der Trockenbearbeitung - eine noch höhere Prozesssicherheit.

Das wohl auffälligste Merkmal ist die sechseckige Spanngeometrie. Bisher führten die Toleranzen der Werkstücke, auf Grund der Radienverschiebung zwischen Spannkopf und Futterkegel zu schmalen Spalten im Bereich des Futterkörpers. Dies ermöglichte es, dass Verschmutzungen wie feine Späne oder Gussstaub in das Futter eindringen konnten. Hier überzeugt Toplus mit seiner maximalen Anlage zwischen Spannelement und Futterkörper.

Auch bei großen Werkstücktoleranzen wird am Spannkopf immer eine vollflächige Auflage erreicht. Verschmutzungen haben keine Chance in das Futter einzudringen. Gerade bei der Trockenbearbeitung ist dies ein echter Nutzen für Anwender. Wartungs- und Rüstintervalle von Maschinen können so minimiert werden.

Weiter kann durch die verringerte Flächenpressung zwischen Futter und Spannkopf, auf Grund der vollflächigen Anlage, eine wesentlich höhere Radialspannkraft im Vergleich zu bisherigen Spannkopf-Futterlösungen erreicht werden. Zusätzlich bietet der Sechskant einen idealen Formschluss zwischen Spannkopf und Futterkörper. Damit ist auch das lageorientierte Spannen von Werkstücken kein Problem mehr.

Bei Toplus besteht der Futterkörper aus einer Verbindung zwischen Stahl und Mineralguss. Im Vergleich zu reinen Stahl-Futtern ist das jüngste Spanntalent deshalb leichter und überzeugt in Verbindung mit den schwingungsdämpfenden Eigenschaften des Mineralguss, gerade bei steigenden Drehzahlen, mit optimalen Drehergebnissen. Dafür sind im Mineralguss Stahlpads eingebettet, die über eine zentrale Schmierstelle mit Fett versorgt werden können und somit die Reibung noch weiter minimieren. Infolgedessen ergeben sich wesentlich höhere Standzeiten sowohl des Spannmittels als auch der Werkzeuge.

Besonders beim Hartdrehen sind die noch weiter verbesserte Steifigkeit und die stärkere Schwingungsdämpfung des Spannmittels in der Praxis messbare Vorteile. Durch ein bei Hainbuch entwickeltes hochgenaues Fertigungsverfahren können die Anwender auch bei Toplus Rundläufe von

Toplus bietet auch die bereits von Spanntop bekannten Möglichkeiten des schnellen Rüstens. Als bisher einzigartige Technik verwendet Hainbuch das sehr genaue Zentriersystem Centex, das es dem Anwender ermöglicht, beispielsweise ein Standard- Toplus-Außenspannmittel in weniger als 2 min auf eine vollwertige und solide Spanndornlösung zur Innenspannung umzurüsten. Bei Bedarf kann das System durch den Einsatz eines Backen-Adapters sogar auf eine 3-Backenspannung umgerüstet werden.

Die Schnittstelle Centrex hat sich nicht nur bei Standardspannmittel bereits seit Jahren bewährt. Man verwendet diese Technik auch bei Spannmitteln zur Serienproduktion von Bremsscheiben. Dort erfolgt das Umrüsten von kompletten Spannfuttern prozesssicher und ohne Auszurichten. Centrex übernimmt dabei die Zentrierfunktion, wobei eine Widerholgenauigkeit von
Hainbuch GmbH,
Tel. (07144) 907-0

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de
http://www.hainbuch.com

Weitere Berichte zu: Mineralguss Spannmittel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee
24.02.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik