Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ergonomisch gestaltete Gehäuse für Werkzeugvoreinstellgeräte High-Tech im Polyurethan-Mantel

30.11.2006
Schnelle Realisierung der Formteile und die Verwendung von Aluminium-Werkzeugen gewährleisten wirtschaftliche Produktion

Neu entwickelte Werkzeugmaschinen werden fast ausnahmslos mit einer CNC (Computerized Numerical Control)-Steuerung ausgerüstet. Gegenüber konventionellen Vorgängermodellen ermöglicht die computergestützte Regelungstechnik eine Rationalisierung der Produktion durch erheblich schnellere und trotzdem sehr genau gesteuerte Bewegungen der Achsen und Werkzeuge.

Eine wichtige Voraussetzung dafür ist die präzise Vermessung der Werkzeuge vor ihrem Einsatz in der CNC-Maschine. Zu diesem Zweck hat die EZset GmbH & Co. KG in Freiberg am Neckar die Werkzeugvoreinstellgeräte EZset400 und EZset600 entwickelt.

In diesen Instrumenten werden die Werkzeuge präzise vermessen, auf Toleranzen geprüft und nachgestellt, bevor sie in die CNC-Maschine eingesetzt werden. Neben ihrer hohen Messgenauigkeit zeichnen sich beide Geräte durch einfache Bedienung, kompakte Bauweise und ergonomisches Design aus. Diese Eigenschaften verdanken sie nicht zuletzt dem Einsatz der Polyurethan (PUR)-Systeme Baydur® 60 und Baydur® 110 der Bayer MaterialScience AG. Denn die im schweizerischen Gontenschwil ansässige Emaform AG hat sich vor allem wegen der deutlich größeren Designfreiheit dieser Werkstoffe dafür entschieden, sie anstelle der bisher verwendeten Metallbleche für die Gehäuse der Geräte einzusetzen. Die in der Schweiz produzierende Emaform AG konnte aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung mit PUR-Formteilen der EZset ein wirtschaftlich interessantes Gehäuse anbieten, das sich von den bisher eingesetzten Blechverschalungen ästhetisch deutlich abhebt.

... mehr zu:
»EZset »Gehäuse

"Mit Baydur® ist es uns gelungen, die Verschalungen schnell und kostengünstig zu realisieren. Dadurch konnten wir ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis erzielen", sagt Peter Hunke, Betriebsleiter bei EZset. "Außerdem hat uns die hohe Designfreiheit überzeugt, die eine freie 3D-Formgebung ermöglicht." Zudem zeigt das Material gute Gleiteigenschaften - eine wichtige Voraussetzung für eine geräuschlose Balgführung. In der zweiteiligen Elektronikfront mussten große Wandstärkenunterschiede umgesetzt werden. Deshalb wählten die Emaform-Entwickler hierfür den vielseitigen PUR-Werkstoff Baydur® 60. Er eignet sich hervorragend für die Konstruktion komplexer Formteilgeometrien mit variablen Wandstärken und vereinigt dank seiner Sandwichstruktur hohe Steifigkeit mit geringem Gewicht.

Für die jeweils zweiteilige Verschalung der X- und der Z-Achse werden großflächigere Formteile verwendet. Als Material für deren Herstellung bot sich der mikrozellulare RIM-Werkstoff Baydur® 110 an, der hohe Steifigkeit und Festigkeit auch bei geringen Wandstärken gewährleistet und zudem eine gute Oberflächenqualität für anspruchsvolle Lackierungen bietet. Die Gewindebuchsen aus Messing werden bei der Fertigung gleich mit eingeformt.

"Massive Hinterschnitte in der Verschalung der X-Achse konnten wir mit einem innovativen Formkonzept lösen", erläutert Jürg Fischer, Geschäftsführer von Emaform. "Die Verwendung eines Aluminium-Werkzeugs ermöglicht eine besonders wirtschaftliche Produktion. Ähnliches gilt auch für die kurze und lange Ausführung der Verschalung der Z-Achse, für die wir ein Kombinationswerkzeug einsetzen."

Weitere Informationen zu EZset Werkzeugvoreinstellgeräten sind unter http://www.ezset.info zu erhalten, Näheres zu den Produkten und Leistungen der Emaform AG ist unter http://www.emaform.ch zu finden.

Mit einem Umsatz von 10,7 Milliarden Euro im Jahr 2005 gehört die Bayer MaterialScience AG zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von High-Tech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 40 Standorten rund um den Globus und beschäftigt etwa 18.800 Mitarbeiter. Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.bayerbms.de
http://www.ezset.info
http://www.emaform.ch

Weitere Berichte zu: EZset Gehäuse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
Weitere B2B-VideoLinks
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen