Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prozessvisualisierung in der Leistung gesteigert und mit Instandhaltung kombiniert

14.11.2006
Sein Prozessvisualisierungssystem Simatic WinCC liefert Siemens Automation and Drives (A&D) in der neuen Version 6.2 mit mehr Bedienkomfort und erweiterten Anzeigefunktionen für Meldungen und Kurven. Darüber hinaus wurde Simatic WinCC V6.2 in der Datenbankleistung gesteigert und um neue Optionen erweitert. So ist WinCC jetzt auch als Simatic Maintenance Station zur effizienten Anlagen-Instandhaltung einsetzbar.

Bei Simatic WinCC V6.2 integriert der Projekteur nun Windows-Objekte in die Visualisierungsoberfläche der Runtime-Applikation. Damit nutzt der Anlagenführer die von Windows gewohnten Oberflächen, etwa Menüs, Symbolleisten, Schaltflächen und Comboboxen. Mit der neuen Funktion „Alarm Hiding“ unterdrückt der Bediener unwichtige Betriebsmeldungen bei der Bildschirmanzeige, wobei die Meldungen im Hintergrund weiter archiviert werden. Bei den WinCC Trend Controls lassen sich jetzt aktuelle Werte und historische Prozesswerte in derselben Kurvenanzeige darstellen – zwecks Übersichtlichkeit zum Beispiel nur die Y-Achse der gerade angewählten Kurve.


Die neue WinCC-Option Simatic Maintenance Station unterstützt den Instandhalter. Die Software wird parallel zum WinCC-Basissystem installiert, so dass der Bediener komfortabel zwischen Prozessvisualisierung und Instandhaltung umschalten kann. Besonders einfach wird die Maintenance-Station projektiert. Der Anwender wählt die abzubildenden Automatisierungssysteme im Step-7-Engineeringtool aus, die Maintenance-Station erkennt daraus die zur Anlage gehörenden Geräte und erstellt dann automatisch ein hierarchisch gegliedertes Instandhaltungsabbild auf Basis fertig verschalteter WinCC-Bilder. Im Betrieb stellt die Maintenance-Station dann alle für die Instandhaltung relevanten Automatisierungskomponenten dar, etwa Steuerungen, Schaltgeräte und Antriebe, und überwacht den aktuellen Anlagenzustand. Neben der Reaktion auf Fehlerfälle lassen sich auch vorab geeignete Instandhaltungsmaßnahmen planen, um vorhandene Wartungsressourcen effizient zu nutzen.

Durch Integration des Microsoft SQL Servers 2005 in Simatic WinCC V6.2 wurde die Datenbankleistung gesteigert. Damit lässt sich jetzt ein „Central Archive Server“ zur zentralen Prozessdatenarchivierung einrichten, wobei ein beliebiger Windows-Rechner mithilfe der Option WinCC/Connectivity Station für den Zugriff auf alle WinCC-Archive konfiguriert werden kann.

Bei den WinCC-Optionen gibt es weitere Neuerungen: WinCC/Audit wurde um ein Projektversionierungstool zur Verwaltung von Projektständen ergänzt. Neu ist WinCC/ChangeControl für die rückverfolgbare Projektverwaltung und -versionierung. Bei WinCC/Redundancy lassen sich nun bei redundanten WinCC-Stationen zusätzlich Meldungsquittierungen, Meldekommentare und -zustände sowie interne Variablen abgleichen. Schließlich wurden beim WinCC/Web Navigator die Web-Clients in die zentrale, anlagenweite Benutzerverwaltung mit Simatic Logon integriert. Dies erfüllt die hohen Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit aus der pharmazeutischen und Nahrungsmittelindustrie.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1300“ an:
Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Volker M. Banholzer | Siemens A&D Press Release
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/wincc
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Berichte zu: Prozessvisualisierung Simatic WinCC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise