Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tiefloch-Ausdrehmaschine für Bohrtiefen bis 8000 mm

07.11.2006
Für Werkstücke bis 3000 mm Durchmesser und Ausdrehlängen bis 8000 mm ausgelegt ist die Tiefloch-Ausdrehmaschine Gigant.

Das Schwenken der Werkstücke um 180° ermöglicht die Bearbeitung der Werkstücke von zwei Seiten und somit eine Gesamtbearbeitungstiefe von 16000 mm. Der Bohrstangenschlitten kann auf Wunsch mit zwei Kugelrollspindeln in der X- Querachse angetrieben werden und über den Abgleich mit zwei parallel angeordneten Meßsystemen mit einer sehr hohen Präzision in der Werkstückflucht gehalten werden. Somit können den Angaben nach sehr hohe Werkstückgenauigkeiten erzielt werden.

Die Tiefloch-Ausdrehmaschinen können mit Bedienerkabinen geliefert werden. Ein vorhandener und gut erhaltener Spindelkasten vom Kunden, kann nach Überprüfung in das Maschinensystem integriert werden. Damit können die Kosten wesentlich reduziert werden. Bei Bedarf kann die Maschine auch als Tiefloch-Bohrmaschine ausgelegt werden. Die Ausdrehmaschine mit einem patentierten und sehr positiv wirkenden Schwingungsdämpfungssystem ausgerüstet.

Zur Bearbeitung stehen Bohrstangen mit Durchmessern zwischen 100 bis 1200 mm und Bohrtiefen bis 8000 mm zur Verfügung. Der Bohrstangewechsel erfolgt komplett mit Bohrstangenhalter. Die unterschiedlichsten Bohrstangenlängen und -Durchmesser können somit sehr schnell gewechselt werden, so der Hersteller. Die Bohrstangen können je nach Bearbeitungstiefe in den Bohrstangenhalter in Längsrichtung verschoben werden. Die Bohrstangenablage kann neben der Maschine erfolgen.

Alle Ausdreh-Bohrstangen sind ebenfalls mit einem patentierten und sehr positiv wirkenden Schwingungsdämpfungssystem ausgestattet. Ab einem Durchmesser 500 mm sind die Bohrstangen auch in hochfester und stabilisierter Gussausführung erhältlich. Die Gussbohrstangen haben zusätzlich ein positiveres Schwingungsverhalten. Die Ausdreh-Bohrstangen gibt es mit innerer Kühlmittelzufuhr. Die Werkzeugaufnahmen sind ab einer Größe von 12 mm ×12 mm bis 32 mm x32 mm erhältlich und sind Hersteller unabhängig.

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de
http://www.mfs-maschinenfabrik.com

Weitere Berichte zu: Bohrstange Bohrtiefe Tiefloch-Ausdrehmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie