Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stanzautomat mit elektronischem Transfer sorgt für Tempo

24.10.2006
Die Geschäfte laufen gut, der Maschinenpark ist ausgelastet und nun winkt der Kunde auch noch mit einem Großauftrag.

Woher die Kapazität nehmen, ohne den ganzen Betrieb auf den Kopf zu stellen? Der Schweizer Pressenspezialist Beutler Nova bietet jetzt die Lösung: Die Nova-Stanzautomaten mit ihrer bewährten Technik gibt es ab sofort mit einer Vollautomatisierung. Dazu hat sich das Unternehmen den renommierten Automatisierungsspezialisten Sander ins Boot geholt.

„Viele unserer Kunden vertrauen seit Jahren auf unsere Qualität und wollen darauf auch nicht verzichten, wenn die Serien größer werden“, erläutert Hans Schärli, Geschäftsführer der Beutler Nova AG, die Anforderungen der Kunden. Zudem sind oft die Betriebsabläufe auf die vorhandenen Maschinen des Typs Nova ausgerichtet. „Deshalb haben wir uns entschlossen, den Kunden auf dem Weg hin zu größeren Serien zu begleiten und ihm diese Umstellung zu erleichtern.“

Basis der neuen Lösung ist der Nova-Doppelpleuelstanzautomat mit hauseigener CCS-Steuerung. Diese Baureihe zeichnet sich durch ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis aus, sagt der Hersteller. Mit Presskräften zwischen 125 und 200 t sowie Tischbreiten von 1400 bis 3000 mm decken Nova-Pressen eine breite Palette von Umformprodukten ab.

... mehr zu:
»Stanzautomat

Allerdings war bisher die Fertigung auf einer Nova-Maschine auf die Folgeverbundfertigung beschränkt. Diese Technik ist zwar kostengünstig und spart Platz, verursacht aber hohen Verschnitt und erfordert oft weitere zeitintensive Bearbeitungsschritte.

„Wir haben uns im Markt sehr intensiv umgeschaut, um einen leistungsfähigen Transfer zu finden, der genau zu unserer Presse passt“, erklärt Beni Schenker, Leiter der Technischen Entwicklung bei Beutler Nova. Die Wahl fiel auf eine Transferlösung von Sander Automation.

„Mit der automatisierten Nova-Presse können unsere Kunden nun Teile herstellen, die fertig aus der Presse fallen“, betont Schenker. Der Materialverschnitt reduziert sich bei gleicher Ausbringung dabei um bis zu 30%. Zudem eröffnen sich ganz neue Produktspektren. Denn die Teile werden vom Rohmaterial frei geschnitten und können dann gedreht oder gewendet werden. Selbst Stanzteile mit aufwändiger Geometrie sind nun fertig fallend herstellbar.

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de
http://www.beutler-nova.com

Weitere Berichte zu: Stanzautomat

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik