Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alles in Linie: Synchronisation von Stanzen, Biegen und Lagern

24.10.2006
Das System S4+P4 von Salvagnini in Linienbetrieb stanzt, schneidet und kantet Blechteile, ausgehend von Standard-Blechformaten, ohne jegliche Unterbrechung des Produktionszyklus.

Die Anlage, die automatisch und integriert arbeitet, senkt vor allem Kosten die durch die Zwischenbewegungen der Materialien und der halbfertigen Produkte entstehen.

Sie optimiert damit die Produktionszeiten und verbessert die Fabriklogistik. Flexibilität und Leistungen der intern entwickelten Programmier- und Kontrollsoftware garantieren außerdem einen mannlosen „Lights-out-Betrieb“. Das automatische Umrüsten und die Kontrolle der Kantwinkel in Realzeit garantieren sehr hohe Produktionsgeschwindigkeiten sowie die Möglichkeit, effektiv auch Losgrößen eins zu bearbeiten.

In einer solchen Konfiguration ist diese extrem flexible Fertigungslinie die ideale Lösung für eine Kit-Produktion, die mit den Produktionszyklen eines wettbewerbsfähigen Unternehmens kompatibel ist.

... mehr zu:
»Lagern »MVP »Zwischenlagerung

Auf der Euroblech wird Salvagnini zwei wichtige Neuheiten des flexiblen Produktionssystems S4+P4 vorstellen: Die Stanzmaschine-Schere S4 und das Magazin MVP für die Zwischenlagerung.

Die Stanz-/Schneidmaschine S4 verfügt über eine neue vereinfachte Hydraulik, welche die Maschine leistungsfähiger und wettbewerbsfähiger macht. Außerdem reduziert ein neues Hydraulikaggregat wesentlich den Energieverbrauch, wobei die bereits sehr hohen Maschinenleistungen beibehalten werden, betont der Hersteller. Ausgestattet mit den neuesten auf dem Markt verfügbaren Technologien, beispielsweise durch den verstärkten Einsatz von lokalisierten Reglern, verfügt sie auch über neue Funktionen eines drehbaren Stempels, dessen Mechanik zugunsten einer höheren Verfügbarkeit komplett neu konzipiert wurde.

Die zweite Neuheit stellt das MVP dar: ein Magazin zur Zwischenlagerung, wo die bereits auf S4 bearbeiteten Teile (gestanzt und/oder geschnitten) eingelagert werden, bevor sie zur Abkantmaschine (P4) befördert werden. Die bereits sehr hohe Produktivität der S4+P4-Systeme wird somit noch gesteigert. MVP eliminiert die Wartezeiten zwischen den zwei Bearbeitungsphasen (wenn die S4 die Bearbeitung eines Teils beendet hat, muss sie nicht auf das Ende der Bearbeitungsphasen des bereits vorher an die P4 zugesandten Teiles warten).

Das neue Zwischenlager funktioniert außerdem als Puffer, sodass die zwei Maschinen autonom sind, wenn sie stand-alone arbeiten, auch im mannlosen Betrieb.

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de
http://www.salvagnini.com

Weitere Berichte zu: Lagern MVP Zwischenlagerung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie