Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Cold Process von Cloos eignet sich besonders für dünne Bleche

23.10.2006
In einem schlüsselfertigen Robotersystem demonstriert Cloos den Cold Process (CP) für das rationelle Dünnblechschweißen.

Das Impulsschweißgerät GLC 353 Quinto CP, geeignet auch für den manuellen Einsatz, zeichnet sich dabei durch einen besonders geringen Energieeintrag in die Schweißnaht aus, betont das Unternehmen. Der CP-Prozess vermindert somit den Bauteilverzug und führt beim Bearbeiten beschichteter Bleche zu einem erheblich reduzierten Abbrand der Beschichtung.

Weitere Vorteile sind eine optimierte Spaltüberbrückbarkeit sowie eine um rund 50% gesteigerte Schweißgeschwindigkeit, insbesondere auch bei Aluminium. Der 6-achsige Roboter Romat 320 ist ausgestattet mit einem automatischen Werkzeugwechselsystem und zeigt die rationelle Kombination von Schweiß- und Handlingsaufgaben. Mit einem Greifer bestückt er die freiprogrammierbare Positioniereinheit und schweißt dann nach schnellem Wechsel zum Schweißbrenner das Bauteil im CP-Prozess.

In einer weiteren Roboterstation wird der MSG-Laser-Hybridprozess vorgestellt, eine Kombination aus Laserstrahl- und Lichtbogenschweißen. Der neue Laser-Hybrid-Schweißkopf mit integrierter 7. Roboterachse sorgt dabei für eine optimale Brennerorientierung, die ein problemloses Verfolgen der Schweißnaht auch mit Richtungsänderungen ermöglicht, hebt Cloos hervor. Somit entfallen unliebsame Schweißunterbrechungen an Konturen, und es sind kürzere Taktzeiten im Roboterschweißprozess gegeben.

... mehr zu:
»Blech »Roboter »Romat »Schweißbrenner

Die vielseitige Einsetzbarkeit der Robotertechnik im Schweiß- und Handlingbereich dokumentieren zwei kooperierende Industrieroboter. Der neue, auf eine Tragkapazität von 30 kg ausgelegte Romat 400 demonstriert gemeinsam mit dem Schweißroboter Romat 350 das wirtschaftliche Fertigen von Bauteilen unterschiedlicher Größe.

Während der mit einem Greifersystem ausgestattete Handhabungsroboter das Werkstück in die optimale Schweißposition bringt, fährt der Schweißroboter simultan die Schweißnähte ab. Nach Beendigung des Schweißprozesses kann ohne zeitaufwändige Umrüstarbeiten und Werkzeugwechsel direkt mit dem Schweißen eines Bauteils anderer Größenkategorie begonnen werden.

Erstmals auf der Euroblech wird eine speziell auf die Anforderungen der Automobilindustrie und deren Zulieferer zugeschnittene, digitalisierte Impulsstromquelle für den Robotereinsatz vorgestellt. Das Schweißgerät GLC 353 Automotive zeichnet sich laut Cloos durch eine Vielzahl technischer Features aus, die eine hohe Prozesssicherheit und sehr gute Nahtergebnisse auch beim Kurzlichtbogenschweißen und MIG-Löten garantieren sollen. Im variablen Synergiemodus sind Synergiebetrieb oder Einzelparametereinstellung jederzeit frei wählbar.

Es stehen getestete Synergiekennlinien zur Verfügung, die auf die jeweilige Schweißapplikation abgestimmt sind. Der sehr kompakte Drahtantrieb wird unmittelbar auf der 3. Roboterachse montiert und gewährleistet so einen sicheren, schlupffreien Drahttransport.

Das Roboter-Brennersystem Flex-Torch verfügt über zwei zusätzliche, in die Schweißbrennerhalterung eingesetzte Achsen, die eine optimale Anpassung der Brennergeometrie an die Anforderungen des Bauteils ermöglichen. Die freiprogrammierbare Drehachse ist in die Robotersteuerung integriert; mittels der Kippachse kann der Roboter den Anstellwinkel des Schweißbrenners ändern. Dies erhöht insbesondere die Flexibilität an engwinkligen Nahtkonturen, die mit Standardbrennern nur schwierig oder gar nicht zugänglich sind.

Rüdiger Kroh | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de
http://www.cloos.de

Weitere Berichte zu: Blech Roboter Romat Schweißbrenner

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics