Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Motorentechnologien unterstützen die europäische Luftfahrtindustrie

30.10.2006
Im Rahmen der Orientierung auf effiziente und umweltfreundliche Flugzeugmotoren wurden während des Projektes EEFAE die Vorteile der neuen Technologien für die allgemeine Leistungsfähigkeit des Flugzeugs und der Wirtschaftlichkeit bewertet.

Die stetig steigenden technischen und ökologischen Anforderungen veranlassten die Forschungsarbeit im Rahmen des Projektes, zwei Fahrzeugtypen zu entwickeln und zu testen, um deren Vorteile nachzuweisen. Das Projekt EEFAE soll erheblich zur Umweltfreundlichkeit beitragen, indem es die Emission von Kohlendioxid und Distickstoffmonoxiden der neuen Produkte erheblich verringert.

Im Rahmen der Partnerschaft arbeiteten viele große europäische Unternehmen, die sich mit Flugzeugmotoren beschäftigen, eng mit zwei führenden Universitäten und Forschungszentren zusammen. Durch die Zusammenführung von Ressourcen und Fähigkeiten könnten die neuen Technologien sinnvoll auf dem Markt für konventionelle und Großraummaschinen eingesetzt werden.

Genauer wurden die Vorteile, die diese neuen Motorentechnologien der Interessengemeinschaft der Großraummaschinen bringen würden, untersucht, einschließlich der Motoren und Flugzeughersteller, sowie der Passagiere. Dadurch wurde eine typische Flugzeugmission für die ANTLE- und CLEAN-Fahrzeuge eingerichtet, um deren Vorteile zu bewerten. Zwei Arten der CLEAN-Technologie wurden verwendet. Zum Einsatz kam ein verzahnter Turbofan und ein verzahnter Turbofan mit einem Intercool- Rekuperator.

Die erste Stufe dieser Prüfung beinhaltete die Spezifizierung eines Vergleichsflugzeuges, das 200 Sitze lang war und über das technische Niveau verfügte, das man für 2010 erwartet. Als Zweites wurde der Vergleichsmotor auf Grundlage des technischen Niveaus der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts festgelegt. Diese Festlegung im Zusammenhang mit dem Vergleichflugzeug nutzte man, um die eingestellte Leistung als Referenz zur Bewertung zu spezifizieren.

Bestimmte Motorenmodelle, die ANTLE und die beiden Stufen der CLEAN-Technologie wurden weiterführend bestimmt und in ihrer Größe für das Vergleichsflugzeug festgelegt. Anschließend wurde das Flugzeug mit der ANTLE- und einer CLEAN-Technologie optimiert, um die maximalen Vorteile der neuen Motorentechnologien zu erzielen.

Die Vorteile der ANTLE- und zweier CLEAN-Technologien für die allgemeine Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit des Flugzeuges wurden in Bezug auf das Vergleichsflugzeug bewertet. Die vielversprechenden Ergebnisse belegten erhebliche Verminderungen im Benzinverbrauch und an Kohlendioxid, die direkten Kosten und die direkten Betriebskosten in Bezug auf das EEFAE Vergleichsflugzeuges.

Andrea Rossetti | ctm
Weitere Informationen:
http://www.airbus.com

Weitere Berichte zu: ANTLE CLEAN-Technologie EEFAE Motorentechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics