Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen

29.09.2006
Zusammen mit Industriepartnern hat das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ein neues handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen entwickelt.

Mit dem neuartigen Handlaser-Werkzeug ist eine zeit- und kostengünstige Bearbeitung möglich. Durch die flexible, handgeführte Bearbeitung entfallen zeit- und personalintensive Teach-In-Prozesse und CAD-Anpassungen der stationären Handhabungssysteme.

Zusammen mit Industriepartnern hat das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ein neues handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen entwickelt. Ein Prototyp des Systems ist auf der Messe EuroBlech in Hannover (24.-28.10.06) auf Stand C 21 in Halle 12 zu besichtigen.

Nachteil des bisher üblichen Laserstrahlhärtens ist, dass es bislang nur mit CNC-Maschinen oder Robotern zum Einsatz kommt, was einen hohen Programmier- bzw. Teach-In-Aufwand erfordert. Mit dem neuartigen Handlaser-Werkzeug ist eine zeit- und kostengünstige Bearbeitung möglich.

Das Handgerät hat eine maximale Vorschubgeschwindigkeit von 500 mm/min. Besonders Vorteilhaft ist hierbei die Zugänglichkeit bei komplexen Bauteilgeometrien, die durch ein entsprechendes Antriebskonzept und eine kompakte Strahlführung gewährleistet wird. Industrieübliche Festkörperlaser mit bis zu 4 kW Leistung sind problemlos mit diesem Gerät nutzbar.

Neben dem Härteergebnis ist die Sicherheit des Gerätes während des Betriebs von größter Wichtigkeit. Um zu verhindern, dass aus dem Gerät unbeabsichtigt Laserstrahlung austreten kann, wurden umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen bietet die variable Einsatzmöglichkeit des handgeführten Lasersystems im Herstellungsprozess und an der Fertigungslinie immense wirtschaftliche Vorteile. Durch die flexible, handgeführte Bearbeitung entfallen zeit- und personalintensive Teach-In-Prozesse und CAD-Anpassungen der stationären Handhabungssysteme.

Das Projekt wurde mit Mitteln der AiF durch die Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V. gefördert.

Kontakt:
Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH)
Michael Botts
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover
Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: m.botts@lzh.de
Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist eine durch Mittel des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützte Forschungs- und Entwicklungseinrichtung auf dem Gebiet der Lasertechnik.

Michael Botts | idw
Weitere Informationen:
http://www.lzh.de

Weitere Berichte zu: LZH Lasersystem Schneid- und Umformwerkzeug Umformwerkzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten