Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen

29.09.2006
Zusammen mit Industriepartnern hat das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ein neues handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen entwickelt.

Mit dem neuartigen Handlaser-Werkzeug ist eine zeit- und kostengünstige Bearbeitung möglich. Durch die flexible, handgeführte Bearbeitung entfallen zeit- und personalintensive Teach-In-Prozesse und CAD-Anpassungen der stationären Handhabungssysteme.

Zusammen mit Industriepartnern hat das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ein neues handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen entwickelt. Ein Prototyp des Systems ist auf der Messe EuroBlech in Hannover (24.-28.10.06) auf Stand C 21 in Halle 12 zu besichtigen.

Nachteil des bisher üblichen Laserstrahlhärtens ist, dass es bislang nur mit CNC-Maschinen oder Robotern zum Einsatz kommt, was einen hohen Programmier- bzw. Teach-In-Aufwand erfordert. Mit dem neuartigen Handlaser-Werkzeug ist eine zeit- und kostengünstige Bearbeitung möglich.

Das Handgerät hat eine maximale Vorschubgeschwindigkeit von 500 mm/min. Besonders Vorteilhaft ist hierbei die Zugänglichkeit bei komplexen Bauteilgeometrien, die durch ein entsprechendes Antriebskonzept und eine kompakte Strahlführung gewährleistet wird. Industrieübliche Festkörperlaser mit bis zu 4 kW Leistung sind problemlos mit diesem Gerät nutzbar.

Neben dem Härteergebnis ist die Sicherheit des Gerätes während des Betriebs von größter Wichtigkeit. Um zu verhindern, dass aus dem Gerät unbeabsichtigt Laserstrahlung austreten kann, wurden umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen bietet die variable Einsatzmöglichkeit des handgeführten Lasersystems im Herstellungsprozess und an der Fertigungslinie immense wirtschaftliche Vorteile. Durch die flexible, handgeführte Bearbeitung entfallen zeit- und personalintensive Teach-In-Prozesse und CAD-Anpassungen der stationären Handhabungssysteme.

Das Projekt wurde mit Mitteln der AiF durch die Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V. gefördert.

Kontakt:
Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH)
Michael Botts
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover
Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: m.botts@lzh.de
Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist eine durch Mittel des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützte Forschungs- und Entwicklungseinrichtung auf dem Gebiet der Lasertechnik.

Michael Botts | idw
Weitere Informationen:
http://www.lzh.de

Weitere Berichte zu: LZH Lasersystem Schneid- und Umformwerkzeug Umformwerkzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics