Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kräftemessen auf der Schiene

05.09.2006
Fährt die Straßenbahn über Weichen und unebene Stellen, muss sie einiges aushalten. Ein neuartiges Messrad bestimmt die dabei auftretenden Kräfte. Die gesammelten Daten helfen, Gleise gezielt auszubessern. Vorgestellt wird das Messrad auf der InnoTrans in Berlin.

Für Autobauer ist der Einsatz von Messrädern bereits Routine. Sie ermitteln die Belastungen, die in Kurven und bei Bodenschwellen über das Rad in das Fahrzeug übertragen werden und ermöglichen den Ingenieuren, das Fahrzeug entsprechend zu konstruieren. Auch die Betreiber von Schienennetzen setzen Messräder ein, um herauszufinden, welche Unebenheiten oder Weichen im Gleissystem die Fahrzeuge stark belasten - anhand der Daten können sie diese Stellen gezielt ausbessern.


Schienenmessrad LBF®.R-Wheelos zur Last- und Beanspruchungs- analyse nützt dem Öffentlichen Nahverkehr. © Fraunhofer LBF

Schwierig wird es, wenn sich dabei - beispielsweise bei einer Fahrt um die Kurve - vertikale und laterale Kräfte überlagern. Mit traditioneller Messtechnik lassen sich diese nur schwer unterscheiden. Auch Längskräfte und Momente, die beim Beschleunigen und Bremsen auftreten, waren bisher nicht differenzierbar. Dazu kommt, dass herkömmliche Messräder über keine Gummifederung verfügen, wie sie bei Straßenbahnen eingesetzt werden.

Forscher vom Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt haben jetzt ein Schienenmessrad entwickelt, das zwischen den verschiedenen Kräften unterscheidet und die Kontaktkräfte zwischen Rad und Schiene sehr genau bestimmt. "Das Messrad LBF®.R-Wheelos misst statt den herkömmlichen zwei gleich sechs Dimensionen", verrät Michael Kieninger, Leiter des Kompetenzcenters Last- und Beanspruchungsanalyse am LBF, "nämlich vertikale, laterale und longitudinale Kräfte sowie deren Momente."

... mehr zu:
»Schiene »Straßenbahn

Der Trick: Die Forscher schwächen das Rad, indem sie gezielt Löcher hinein fräsen. Das Ergebnis ist eine Art Speichenstruktur. "Damit erzeugen wir Stellen, die nur auf vertikale Kräfte reagieren, während andere nur die lateralen zu spüren bekommen", erklärt Kieninger. Knapp hundert Dehnungsmessstreifen, die gezielt an den Speichen angebracht und miteinander verschaltet sind, verraten, welche Kräfte übertragen werden. Die neue Messtechnik wurde erstmalig an einem gummigefederten Rad eingesetzt. Das System erfasst präzise das dynamische Verhalten bei den Messungen.

Momentan testen und kalibrieren die Forscher das Messrad im Labor, im Herbst 2006 sind erste Streckenmessungen bei einer Straßenbahn in Frankfurt geplant. Auf der Messe InnoTrans, die vom 19. - 22. September in Berlin stattfindet, ist LBF®.R-Wheelos in Halle 4.1, Stand 228 erstmals zu sehen.

Ansprechpartner:
Michael Kieninger
Telefon: 0 61 51 / 7 05-2 67
Fax: 0 61 51 / 70 5-2 14
michael.kieninger@lbf.fraunhofer.de
Martin Große-Hovest
Telefon: 0 61 51 / 7 05-4 83
Fax: 0 61 51 / 705-2 14
martin.grosse-hovest@lbf.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF
Bartningstraße 47
64289 Darmstadt

Beate Koch | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.lbf.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Schiene Straßenbahn

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten