Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Möck-Rotocutter: Sägen auf den Kopf gestellt

08.07.2008
Die Walter Möck GmbH stellte bereits auf der EMO 2005 den Rotocutter (Kupferversion) vor, der mit dem renommierten Innovationspreis „MM-Award“ des Industrie-Magazins Maschinenmarkt ausgezeichnet wurde. Zur EMO 2007 präsentierte das Unternehmen eine Stahlversion, die zur AMB 2008 nochmals optimiert wurde.

Der Rotocutter trennt Stahl- und Edelstahlbüchsen sowie -rohre in Ringe beziehungsweise Abschnitte bis 400 kg. Diese werden automatisch über ein Handlingsystem abgeholt. Ohne dieses Abholsystem sind jegliche Abschnittlängen gewichtsunabhängig problemlos möglich. Der Rotocutter bewältigt Rohraußendurchmesser von 160 bis 1200 mm und Wanddicken bis 175 mm.

Heute lassen sich Standardlängen von Rohren (6000 mm) über eine Hohlspannung vollautomatisiert bearbeiten. Schleuderguss-Rohre können bis zu einer Länge von 2500 mm und bis zu einem Durchmesser von 1200 mm vollautomatisch bearbeitet werden.

Kürzere Trennzeit bei geringerem Energieverbrauch

... mehr zu:
»AMB »EMO »Möck-Rotocutter »Rotocutter

Die Herstellung dieser Ringe ist wesentlich wirtschaftlicher als bisher. Wesentliche Einsparpotenziale zeigen sich in der geringeren Trennzeit (rund 10 bis 15 Mal schneller als die bisherigen Verfahren), im geringeren Energieverbrauch, geringerer (wenn überhaupt noch nötig) Aufwand für die weitere Bearbeitung sowie eine höhere Ausbeute des Rohmaterials.

Als weitere Vorteile nennt der Hersteller unter anderem die hohe Schnittparallelität von weniger als 0,2 mm, die geringe Oberflächenrauhigkeit sowie trockene Späne und Werkstücke dank einer eingesetzten Minimalmengenschmierung. Aufgrund der hohen Trennqualität kann fast auf das Fertigmaß getrennt werden.

Walter Möck GmbH Maschinen + Werkzeugbau auf der AMB 2008: Halle 1, Stand G54

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/trenntechnik/articles/136047/

Weitere Berichte zu: AMB EMO Möck-Rotocutter Rotocutter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

21.02.2017 | Physik Astronomie

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie