Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abene zeigt Fräsmaschinen mit Schrägbett-Konzept

30.06.2008
Nicht nur für Werkzeugmacher eignen sich Schrägbett-Fräsmaschinen, die Abene auf der AMB 2008 in Stuttgart vorstellt. Das Anwendungsgebiet der universellen und flexiblen Abene-Fräsmaschinen erstreckt sich vom Werkzeugbau über Reparaturabteilungen und die Einzel- und Kleinserienfertigung bis hin zu Aus- und Weiterbildungsstätten.

Hochwertige Fräsmaschinen mit einem bewährten Konzept, die eine vertikale und horizontale Bearbeitung erlaubt, produziert der schwedische Fräsmaschinenhersteller Abene bereits seit über 60 Jahren.

Die Fräsmaschinen der Modellreihe VHF sind nach dem bewährten Schrägbett-Konzept von Abene gebaut, bei welchem der Spindelkopf seitlich angebracht ist. Dieses charakteristische Merkmal, erlaubt den schnellen und präzisen Umbau von Vertikal- auf Horizontalbearbeitung, wobei die Frässpindel auch stufenlos in einem Winkel von 0 bis 140 Grad um die X-Achse positioniert werden kann, was einen erheblichen Vorteil bei der Komplettbearbeitung bietet.

Schrägbett-Fräsmaschinen in grundsolider Technik

Durch die großzügig dimensionierten Verfahrwege (X/Y/Z = 800 mm x 510 mm x 475 mm bei VHF-380TI) können auch große Teile problemlos bearbeitet werden. Die Spindel hat eine stufenlose Drehzahlregelung von 55 bis 3000 U/min (Option 5000 U/min). Ein zweistufiges Getriebe verbunden mit einer Antriebsleistung von 7,5 kW garantiert eine solide Fräsleistung. Alle 3 Achsen der Maschinen verfügen über automatische Vorschübe, diese sind stufenlos regelbar mit separaten Antrieben für jede Achse.

Fräsmaschinen mit Steuerung (Heidenhain TNC 320) sind in X-,Y- und Z-Achse mit Kugelumlaufspindeln und Linearmesssystemen ausgestattet, diese garantieren eine hohe Positionier- und Wiederholgenauigkeit im gesamten Arbeitsbereich. An die Bedürfnisse des Kunden angepasst, können die Fräsmaschinen mit und ohne verfahrbarer Pinole geliefert werden. Die Werkzeugspannung kann sowohl manuell, pneumatisch oder hydraulisch ausgeführt werden.

CNC-Steuerung und Zyklen für die Fräsmaschine

Die Baureihe VHF-350 wird sowohl als manuelle und als gesteuerte Fräsmaschine gefertigt. Die Baureihen VHF-360 TI (Teach-In) und VHF-380 TI sind in der Standardausführung bereits mit der TNC-320T-Steuerung von Heidenhain ausgestattet. Die Heidenhain-Bahnsteuerung lässt sich sowohl im Heidenhain-Klartext, als auch in den stark vereinfachten Zyklen von Abene programmieren.

Diese zusätzlich zu der Heidenhain-Steuerung verfügbaren, speziell für diese Fräsmaschine entwickelten Zyklen, setzen keine große Programmiererfahrung voraus. Viele Standardbearbeitungen sind bereits vorprogrammierte Zyklen (Lochkreis, Bohrkreis, Bohrreihen, Kreistaschen, Taschen, Abspanen oder Nuten).

Fehlende Umhausung der Fräsmaschine ermöglicht Bearbeiten sperriger Werkstücke

Da auch die Fräsmaschinen mit der TNC-320-Steuerung von Heidenhain als manuelle Schrägbett-Fräsmaschinen gebaut werden (Spindel wird außerhalb der Steuerung bedient) ist keine Umhausung der Maschine nicht nötig. Das gewährleistet eine optimale Zugänglichkeit zur Maschine. Auch sperrige Werkstücke in Übergröße können auf der Fräsmaschine bearbeitet werden.

Als zusätzliche Sicherheitseinrichtung ist vor der Frässpindel eine transparente Schutzabdeckung montiert, die mit einem Sicherheitsmechanismus versehen ist. Diese verhindert das Einschalten der Spindel bei hochgeklappter Schutzabdeckung.

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanende_fertigung/articles/125641/

Weitere Berichte zu: Fräsmaschine Schrägbett-Konzept

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee
24.02.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik