Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Substitution auf drei Ebenen

21.04.2008
Der Spritzgießer Kläger präsentiert am Treffpunkt Keramik auf der Hannover-Messe 2008 schraubenförmige Teile mit Feingewinde und geometrischer Innenkontur.

Diese Spritzgießteile sind aus einer Hochleistungskeramik gefertigt. Anhand dieser Gewindeteile verdeutlicht Kläger das Substitutionspotenzial, das der Keramikspritzguss bietet.

Ein Anwendungsbeispiel für Keramikspritzguss sind mechanisch hergestellte Hartmetall- und Edelstahleile, die ersetzt werden könnten. Der Vorteil dabei liegt im Mehrwert der Keramikteile, der einerseits aufgrund der höheren Formgebungsfreiheit beim Spritzgießen besteht.

Andererseits hat Keramik besondere Eigenschaften. Dazu gehören elektrische Isolationswirkung, Verschleiß- und Korrosionsschutz. Daraus resulieren laut Kläger Kosteneinsparungen.

Keramik lässt sich leichter fügen

Ein wesentlicher Fortschritt brachte dabei die Möglichkeit, Keramikteile in Baugruppen zu integrieren. Inzwischen haben sich eine Reihe von Fügeverfahren als machbar erwiesen. So können Keramikteile mit Kunststoffen umspritzt werden.

Als mechanische Verbindungsverfahren kommen Verpressen und Einklipsen in Betracht. Außerdem ist ein Verkleben der Teile möglich. Im zunehmenden Maße bietet sich auch das Verschrauben an. Damit würden Bauteile schnell, einfach und sicher miteinander verbunden, unabhängig von Bauteilwerkstoff.

Keramikteile jetzt mit Außengewinde versehen

Auf der Hannover-Messe 2008 bringt daher Kläger bei Schraubteilen den Keramikspritzguss ins Spiel Damit können Keramikteile mit einem Außengewinde versehen werden: vom fein- bis zu metrischen Gewinde.

Aber auch bei der Gestaltung der Innengeometrie werden konstruktive Freiheiten geboten: Dem Gestaltungsspielraum, so der Spritzgießer, seien kaum Grenzen gesetzt.

Kläger Spritzguss GmbH & Co. KG, Halle 5, Stand E40

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/index.cfm?pid=1612&pk=118877

Weitere Berichte zu: Keramik Keramikspritzguss Spritzgießer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie