Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hofer Filmtage 2001: HFF-Studentenfilm gewinnt Szenografiepreis

01.11.2001


Jörg Prinz, Absolvent des Studienganges Szenografie der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf", erhielt am vergangenen Sonntag den Preis des Verbandes der Szenenbildner der 35. Internationalen Hofer Filmtage. Jörg Prinz wurde für das Set Design in WEG! (2001, 83 min, Regie: Michael Baumann) ausgezeichnet. Der Spielfilm, der in Hof seine Premiere erlebte, entstand in Koproduktion der HFF mit Flying Moon und der Redaktion "Kleines Fernsehspiel" beim ZDF.

WEG! erzählt die Geschichte einer Reisebekanntschaft. Matthias (gespielt von Jonas Jäger) ist 16 und wenn er nicht gerade in der Badewanne liegt, langweilt er sich zu Tode. Null Bock eben. Als sein Vater dann auch noch mit klugen Sprüchen daher kommt, haut er ab. Einfach so. In einer muffigen Bahnhofskneipe irgendwo hinter der Grenze begegnet er Iva, der schönen Kellnerin (Labina Mitevska). Die hat gerade ihren Freund abserviert und beschließt spontan, Matthias nach Berlin zurück zu bringen. Im geklauten Auto und mit ohrenbetäubender Musik geht’s los ... und bald auch schief. Denn auf sich allein gestellt ist Matthias eher unbeholfen und geht der impulsiven und so ungestümen Iva bald mächtig auf die Nerven. Beide geraten im Verlauf ihrer Reise in ziemlich verrückte Situationen, und als Matthias schließlich erschöpft und niedergeschlagen wieder zu Hause ankommt, ist er nicht mehr derselbe.

"Die Hofer Jury hat Weg! für das beste Szenenbild auserkoren, weil sie die Auswahl der Motive in Verbindung mit den szenografischen Zutaten als sehr schlüssig empfand und durch Befragung der Beteiligten den guten Teamgeist gespürt hat", erzählt Jörg Prinz. "Meine Assistentin Dorothee von Bodelschwingh und der Requisiteur Björn Lüthje waren sehr engagiert und haben einen großartigen Beitrag zum Szenenbild geleistet. Regisseur Michael Baumann und Kameramann Volker Gerling kannte ich bereits von einem gemeinsamen HFF-Übungsfilm. Uns war bald klar, dass wir auch die erste große Produktion miteinander machen wollen. Ich habe unsere Teamarbeit ich als sehr produktiv und harmonisch empfunden, trotz gelegentlicher Konflikte und ungeachtet des für studentische low-budget-Produktionen so üblichen Chaos’. Meine Möglichkeiten der Einflussnahme auf den fertigen Film waren nicht unerheblich. Diese Chance bieten ’kommerzielle’ Produktionen für den Szenografen leider nicht immer."

Jörg Prinz wurde 1965 in Düren geboren. Nach dem Abitur 1986 absolvierte er zunächst eine Schreinerlehre. An der FH Aachen studierte er später Objektdesign mit Schwerpunkt Kunst und Fotografie und schloss 1995 mit dem Diplom ab. Im selben Jahr bewarb er sich erfolgreich an der HFF "Konrad Wolf" für Szenografie und schloss fünf Jahre später ebenfalls mit dem Diplom ab. Jörg Prinz lebt in Berlin und arbeitet als freier Szenenbildner.

Angela Brendel-Herrmann | idw

Weitere Berichte zu: Filmtag Szenenbild Szenografie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik