Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DS-Serie mit SPC Strom-Management over IP

03.05.2002


Avocent, weltweit tätiger Spezialist für Datacenter-Managementsysteme, läutet eine neue Ära der Fernadministration ein: Das Power-Managementsystem Avocent SPC erlaubt erstmalig die Kontrolle aller Stromanschlüsse in einem Rechenzentrum über IP-Verbindungen. Dies teilte jetzt die Deutschland-Zentrale des us-amerikanischen Unternehmens (Nasdaq: AVCT) mit.



Mit den jetzt vorgestellten Neuprodukten SPC800 und SPC1600 erweitert Avocent den Leistungsumfang seiner IP-basierten Administrationssysteme der DS-Produktfamilie um das Feld Strom-Management. Systembetreuer können nun über jede beliebige IP-Strecke – vom Datencenter, von daheim oder von jedem Ort der Welt aus – die Stromversorgung aller mit den SPC-Steckerleisten verbundenen Geräte ihres Rechenzentrums zentral kontrollieren. Fällt zum Beispiel ein Server oder ein Router aus, kann mit dem SPC in Sekundenschnelle ein Kaltstart des betroffenen Gerätes durchgeführt werden.



Gemeinsame Bedienoberfläche
Der IP-Zugriff auf die SPC-Steckerleiste erfolgt über das Modul CPS der Avocent DS-Serie. Über dessen Windows-Bedienoberfläche DSView kann jeder einzelne Power-Port auf dem SPC angesprochen und jederzeit ein- oder ausgeschaltet werden. Zudem informiert DSView im Modus Power-Monitoring den Administrator laufend über den Status aller angeschlossenen Stromversorgungen. Bis zu 256 Ports lassen sich durch die Verbindung von 16 SPC-Einheiten mit einem CPS-System zentral verwalten.


Ausgefeilte Sicherheit
Eine Reihe von Sicherheitsmerkmalen zeichnet die SPC-Modelle aus: Wirksamen Schutz vor unbefugter Nutzung bieten Passwortschutz (auch für Gruppen angeschlossener Peripheriegeräte) und die Zuweisung von speziellen Nutzungsrechten für jeden einzelnen Strom-Port. Hinzu kommen Benutzer-Authentifizierung, Mehrebenen-Zugriffsberechtigung und eine automatische Signalverschlüsselung des CPS-Systems. Einen physikalischen Schutz für alle angeschlossenen Geräte bietet Avocents SPC-System über ein sequenzielles Booten beim Einschalten. So wird eine Überlastungen der gesamten Stromversorgung vermieden. Der Einbau der CPS-Steckerleisten erfolgt vertikal im hinteren Rack-Bereich, beansprucht demnach nicht eine einzige Höheneinheit und schafft so Platz für weitere 19-Zoll-Geräte.

Aufwertung der DS-Produktfamilie
Das neue SPC-System markiert eine weitere Entwicklungsstufe Avocents vielbeachteter DS-Produktfamilie: Im Herbst 2000 präsentierte Avocent das weltweit erste digitale Datacenter-Managementsystem DS1800, das heute bereits in unzähligen mittleren und großen Rechenzentrum im Einsatz ist. Im Herbst vergangenen Jahres folgten die speziell für analogen Rackzugang und digitalen IP-Zugriff entwickelten Systeme DSR1161, DSR2161 und DSR4160 sowie Avocent CPS810 und 1600. Mit denen serielle Geräte wie zum Beispiel Hubs, Firewalls, Switches, Host-Rechner oder USVs in die DS-Lösung integriert werden konnten. Alle DS-Produkte lassen sich über nur eine gemeinsame Bedienoberfläche - DSView - verwalten und steuern. Die neue SPC-Steuerung aller Stromversorgungen stellt somit den jüngsten Spross einer ebenso kompletten wie zukunftssicheren Fernadministrationslösung für stark wachsende Netzinfrastrukturen dar. Dazu Dirk Föste, Marketing Communications Manager bei Avocent Deutschland: „Durch ein mehr an Kontrolle und weiter verkürzte Reaktionszeiten kann die Gefahr von Systemausfällen auf ein absolutes Minimum reduziert werden.“

Mehr Informationen anfordern
Avocents SPC800 und SPC1600 stehen ab sofort zur Verfügung. Produktinformationen zu den SPC-Systemen sowie allen anderen Modulen der DS-Produktfamilie können über die Homepage des Unternehmens (www.avocent.de) oder unter Telefon +49-05204-9134-0 angefordert werden.

Jörg Poschen | Avocent
Weitere Informationen:
http://www.avocent.de

Weitere Berichte zu: DS DS-Serie DSView Rechenzentrum SPC SPC-System Strom-Management Stromversorgung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Der Form eine Funktion verleihen
23.06.2017 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Zukunftstechnologie 3D-Druck: Raubkopien mit sicherem Lizenzmanagement verhindern
23.06.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften