Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DS-Serie mit SPC Strom-Management over IP

03.05.2002


Avocent, weltweit tätiger Spezialist für Datacenter-Managementsysteme, läutet eine neue Ära der Fernadministration ein: Das Power-Managementsystem Avocent SPC erlaubt erstmalig die Kontrolle aller Stromanschlüsse in einem Rechenzentrum über IP-Verbindungen. Dies teilte jetzt die Deutschland-Zentrale des us-amerikanischen Unternehmens (Nasdaq: AVCT) mit.



Mit den jetzt vorgestellten Neuprodukten SPC800 und SPC1600 erweitert Avocent den Leistungsumfang seiner IP-basierten Administrationssysteme der DS-Produktfamilie um das Feld Strom-Management. Systembetreuer können nun über jede beliebige IP-Strecke – vom Datencenter, von daheim oder von jedem Ort der Welt aus – die Stromversorgung aller mit den SPC-Steckerleisten verbundenen Geräte ihres Rechenzentrums zentral kontrollieren. Fällt zum Beispiel ein Server oder ein Router aus, kann mit dem SPC in Sekundenschnelle ein Kaltstart des betroffenen Gerätes durchgeführt werden.



Gemeinsame Bedienoberfläche
Der IP-Zugriff auf die SPC-Steckerleiste erfolgt über das Modul CPS der Avocent DS-Serie. Über dessen Windows-Bedienoberfläche DSView kann jeder einzelne Power-Port auf dem SPC angesprochen und jederzeit ein- oder ausgeschaltet werden. Zudem informiert DSView im Modus Power-Monitoring den Administrator laufend über den Status aller angeschlossenen Stromversorgungen. Bis zu 256 Ports lassen sich durch die Verbindung von 16 SPC-Einheiten mit einem CPS-System zentral verwalten.


Ausgefeilte Sicherheit
Eine Reihe von Sicherheitsmerkmalen zeichnet die SPC-Modelle aus: Wirksamen Schutz vor unbefugter Nutzung bieten Passwortschutz (auch für Gruppen angeschlossener Peripheriegeräte) und die Zuweisung von speziellen Nutzungsrechten für jeden einzelnen Strom-Port. Hinzu kommen Benutzer-Authentifizierung, Mehrebenen-Zugriffsberechtigung und eine automatische Signalverschlüsselung des CPS-Systems. Einen physikalischen Schutz für alle angeschlossenen Geräte bietet Avocents SPC-System über ein sequenzielles Booten beim Einschalten. So wird eine Überlastungen der gesamten Stromversorgung vermieden. Der Einbau der CPS-Steckerleisten erfolgt vertikal im hinteren Rack-Bereich, beansprucht demnach nicht eine einzige Höheneinheit und schafft so Platz für weitere 19-Zoll-Geräte.

Aufwertung der DS-Produktfamilie
Das neue SPC-System markiert eine weitere Entwicklungsstufe Avocents vielbeachteter DS-Produktfamilie: Im Herbst 2000 präsentierte Avocent das weltweit erste digitale Datacenter-Managementsystem DS1800, das heute bereits in unzähligen mittleren und großen Rechenzentrum im Einsatz ist. Im Herbst vergangenen Jahres folgten die speziell für analogen Rackzugang und digitalen IP-Zugriff entwickelten Systeme DSR1161, DSR2161 und DSR4160 sowie Avocent CPS810 und 1600. Mit denen serielle Geräte wie zum Beispiel Hubs, Firewalls, Switches, Host-Rechner oder USVs in die DS-Lösung integriert werden konnten. Alle DS-Produkte lassen sich über nur eine gemeinsame Bedienoberfläche - DSView - verwalten und steuern. Die neue SPC-Steuerung aller Stromversorgungen stellt somit den jüngsten Spross einer ebenso kompletten wie zukunftssicheren Fernadministrationslösung für stark wachsende Netzinfrastrukturen dar. Dazu Dirk Föste, Marketing Communications Manager bei Avocent Deutschland: „Durch ein mehr an Kontrolle und weiter verkürzte Reaktionszeiten kann die Gefahr von Systemausfällen auf ein absolutes Minimum reduziert werden.“

Mehr Informationen anfordern
Avocents SPC800 und SPC1600 stehen ab sofort zur Verfügung. Produktinformationen zu den SPC-Systemen sowie allen anderen Modulen der DS-Produktfamilie können über die Homepage des Unternehmens (www.avocent.de) oder unter Telefon +49-05204-9134-0 angefordert werden.

Jörg Poschen | Avocent
Weitere Informationen:
http://www.avocent.de

Weitere Berichte zu: DS DS-Serie DSView Rechenzentrum SPC SPC-System Strom-Management Stromversorgung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie