Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Wahrheit über das Verschwinden der Kölner Heinzelmännchen

19.09.2007
...können Sie im Rahmen des Forschungsprojekts IPCity in einem Live-Spielabenteuer am 27. September 2007 in der Kölner Altstadt selbst herausfinden. Ausgerüstet mit einem tragbaren Augmented Reality System erleben Sie Köln in der Römerzeit, dem Mittelalter und der Zukunft.

Melden Sie sich jetzt zum Testspiel an: Do the TimeWarp! It's just a jump to the left!

Auch über die Kölschgrenzen hinweg ist vielen die Kölner Sage über die kleinen Helfer bekannt, die während die Menschen schliefen deren Arbeit verrichteten. Schön war das Leben in Köln, bis die Heinzelmännchen aufgrund der Neugierde einer Schneidersgattin für immer verschwanden. Jetzt wurde ihr Verbleib endlich aufgeklärt: Gefangen in Zeitlöchern arbeiten Sie fleißig weiter zum Wohle der Kölner.

Diese Geschichte bildet den Rahmen für ein so genanntes pervasives Spiel, das das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT im EU-Forschungsprojekt IPCity entwickelt. Das Projektkürzel IPCity steht für "Integrated Project on Interaction and Presence in Urban Environments".

... mehr zu:
»Heinzelmännchen »IPCity »Reality

Unter der Leitung von Fraunhofer FIT erforscht das Projekt, wie und mit welchen Techniken man Stadtgeschichte auf eine spielerische Art lebendig werden lassen kann. Zentrale Techniken sind Mixed (MR), Virtual (VR) und Augmented Reality Systeme (AR) oder Mischformen davon. Technologien zur Erfassung von Position und Blickrichtung der Personen, die Mixed Reality erleben, sind dabei ein wichtiger Faktor. Denn nur so können die computergenerierten Informationen und Geräusche optimal auf die reale Umgebung sowie Sichtfeld und -winkel des Benutzers abgestimmt werden.

Eine erste Evaluationsanwendung ist der jetzt fertig gestellte Prototyp des Time-Warp-Spiels. Die Spieler müssen dabei in der realen Kölner Altstadt verschiedene Rätsel lösen, um die Heinzelmännchen zu befreien. Eine Spielsession dauert etwa zwei Stunden. Anschließend werden die Teilnehmer zum Spielerlebnis, ihrem Eindruck der verwendeten Technik und anderen Punkten befragt. Die Ergebnisse fließen dann in die zweite Time Warp Version ein, die im Frühjahr 2008 gespielt werden soll.

Und jetzt sind Sie gefragt:
Am 27. September 2007 veranstalten wir exklusiv für akkreditierte Journalisten zwei Spieldurchgänge. Sie sind herzlich eingeladen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Anne-Kathrin Braun (anne-kathrin.braun@fit.fraunhofer.de). Meldeschluss ist der 25. September 2007. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen die Teilnehmerzahl relativ begrenzt ist. Warten Sie also nicht bis zur letzten Minute...
Kontakt:
Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Alex Deeg | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Heinzelmännchen IPCity Reality

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics