Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wien bezahlt Bahn und U-Bahn mit Funkchips am Handy

04.09.2007
Start des weltweit ersten Mobiltelefon-Angebots mit NFC-Diensten

In der kommenden Woche startet die Mobilkom Austria in Wien das weltweit erste kommerzielle Handy-Angebot mit der Nahfunktechnik NFC (Near Field Communication). Mobilkom-Kunden ist es künftig möglich, Fahrscheine für Bahn und U-Bahn, Snacks sowie in weiterer Folge Parktickets oder Lottoscheine mit einem NFC-fähigen Handy zu kaufen. Die dazu nötige Technologie ist eine österreichische Entwicklung und stammt aus den Labors von NXP Semiconductors im steirischen Gratkorn. "Nach mittlerweile 40 erfolgreichen Feldversuchen, die weltweit durchgeführt wurden, starten wir nun in Wien mit der ersten kommerziellen Anwendung mit NFC", sagt Ernst Müllner, Geschäftsführer NXP Austria, im Gespräch mit pressetext.

"Wir werden in den kommenden Tagen Fahrscheinautomaten von Floridsdorf bis Wiener Neustadt mit den NFC-Chips ausstatten", erklärt Stefan Wehinger, Vorstandsdirektor ÖBB-Personenverkehr AG, gegenüber pressetext. Um einen Fahrschein zu kaufen, muss der Kunde sein Handy an einen NFC-Touchpoint halten.

Anschließend startet auf dem Mobiltelefon die entsprechende Applikation. Der Kunde gibt den Zielbahnhof ein und bestätigt per Kurzmitteilung den Kauf des Tickets. "Kurze Zeit später erhält der Bahngast seinen Fahrschein auf das Handy", sagt Wehinger. Für den kleinen Snack zwischendurch kann der Kunde sein Handy an das NFC-Symbol bei einem Selecta-Automaten am Bahnsteig halten. Der Kaufvorgang funktioniert auf dieselbe Weise.

... mehr zu:
»Fahrschein »Handy »NFC »NFC-Chip »Ticket »U-Bahn

NFC soll den Fahrscheinkauf auch im U-Bahn-Netz der Wiener Linien http://www.wienerlinien.at vereinfachen. "Wir werden bei allen U-Bahn-Stationseingängen jeweils einen Entwerter mit dem NFC-Chip ausstatten. Kunden können durch einfaches Hinhalten des Telefons und anschließender Bestätigung ein Ticket lösen", erläutert Michael Lichtenegger, Geschäftsführer der Wiener Linien. Die Wiener Linien bieten bereits seit 2003 das SMS-Ticket an. "NFC ist hier ein Evolutionsschritt, um den Ticketkauf für den Kunden weiter zu vereinfachen", sagt Lichtenegger.

Das erste kommerziell verfügbare NFC-fähige Handy stammt von Nokia http://www.nokia.com . Das 6131 ist mit einem NFC-Tag ausgestattet und in Kürze im Fachhandel erhältlich. Finanziell ist das Gerät von A1 subventioniert und kostet inklusive Mobilfunkvertrag 49 Euro. "Wir haben mittlerweile ausgezeichnete Beziehungen zu anderen Mobiltelefonherstellern, die an der Technologie ebenfalls äußerst interessiert sind", erklärt Müllner. So werden unter anderen Samsung, Motorola sowie BenQ in Kürze ebenfalls NFC-Mobiltelefone auf den Markt bringen.

Neben dem Ticketkauf sind jedoch noch deutlich mehr Funktionen mit NFC denkbar. So eignet sich die Technologie zur einfachen Initialisierung von Bluetooth-Sessions, zum Download von digitalen Inhalten und touristischen Informationen oder zur Zugangskontrolle. Prinzipiell sei mit NFC sehr vieles denkbar, meint Müllner. So könnten Supermärkte ihre Kundenbindungsprogramme auf NFC-Basis organisieren, auf Plastikkundenkarten verzichten und die notwenigen Daten auf den NFC-Handy ablegen. "Die Technologie ist dabei mindestens so sicher wie eine Bankomatkarte", betont der NXP-Chef.

Vom Erfolg der Technologie sind die fünf Partnerunternehmen überzeugt. "Die Marktdurchdringung der Technologie ist natürlich noch im Anfangsstadium und wir erwarten nicht, in wenige Wochen alle Tickets über NFC-Handys zu verkaufen. Die Technologie hat aber in jedem Fall Zukunft", so Wehinger. Verglichen mit dem Zeitraum, den Bluetooth benötigt hat, um von den Kunden angenommen zu werden, habe NFC jedoch eindeutig die besseren Voraussetzungen, ist Müllner überzeugt. Den Bedarf an NFC-Chips schätzt er auf 300 Mio. Stück in den kommenden fünf Jahren. "Das ist eine konservative Schätzung. Ich bin überzeugt, dass wir deutlich mehr verkaufen."

Andreas List | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.mobilkom.at
http://www.nxp.com
http://www.oebb.at

Weitere Berichte zu: Fahrschein Handy NFC NFC-Chip Ticket U-Bahn

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Cybersicherheit für die Bahn von morgen
24.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Schutz vor Angriffen dank flexibler Programmierung
22.03.2017 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kontinentalrand mit Leckage

27.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das anwachsende Ende der Ordnung

27.03.2017 | Physik Astronomie

Einfluss der Sonne auf den Klimawandel erstmals beziffert

27.03.2017 | Geowissenschaften