Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Middleware zur Verwaltung von heterogenen Speichernetzen

22.03.2002


EMC erweitert Developers Program um WideSky

EMC hat sein Developers Program um die WideSky Developers Suite erweitert. Damit erhalten Anwender die Programmierschnittstellen zu EMCs WideSky Middleware- Technologie. Software-Anbieter koennen ab sofort ueber WideSky SRM-Schnittstellen (Storage Resource Management) eine Reihe von Speicher-Management-Funktionen in ihre Produkte integrieren.

Das EMC Developers Program, ehemals EMC E-Infostructure Developers Program, ist mit ueber 100 Mitgliedern die groesste offene Software-Initiative der Industrie. Mit dem Programm erhalten Mitglieder Zugang zu Entwicklungs-Tools, Schnittstellen und Ressourcen von EMCs WideSky-Middleware sowie zu einer Reihe weiterer Programmierschnittstellen von EMC.

"Kunden suchen nach einer einfachen Loesung, um ihre verschiedenen Speicherloesungen zu verwalten", erklaert Steve Duplessi, Gruender und Senior Analyst der Enterprise Storage Group. "Mit WidySky erhalten sie ein einheitliches Interface zur Ueberwachung aller Elemente ihrer heterogenen Speicher- umgebung. Dadurch koennen sie die Komplexitaet dieser Umgebungen verringern und ziehen den groesstmoeglichen Nutzen aus ihren Investitionen."

Fuehrende Unternehmen unterstuetzen WideSky- Initiative

WideSky, erstmals im Oktober 2001 vorgestellt, erweitert die Funktionen der Schnittstellen, um heterogene Speichersysteme und -ressourcen sowie Netzwerksysteme einzubinden. Dadurch haben Software-Anbieter und andere Entwickler einen konsis- tenten Zugangs- und Management-Mechanismus fuer unterschied- liche Elemente einer vernetzten Speicherumgebung. Die WideSky-Initiative wird von folgenden Unternehmen unterstuetzt: BMC Software, Brocade Communications Systems, Citrix Systems, CommVault Systems, Computer Associates, Legato Systems, McDATA, Microsoft, Novell, Oracle, Precise Software Solutions, Qlogic, Quest Software, SAP, SAS und Sybase.

Effiziente Datenverwaltung

WideSky SRM API (Application Programming Interface) bietet eine gemeinsame Schnittstelle, die die gaengigen Host-Ressourcen kennzeichnet und abbildet. Die Loesung schliesst alle logischen und physikalischen Speicherkomponenten ein und unterstuetzt die meist verbreiteten Datenbanken, File-Systeme und Logical Volume Manager:

  • Datenbanken: IBM DB2/UDB, IBM OS/390 DB2, IBM Informix Dynamic Server (IDS), Microsoft SQL Server, Oracle, Sybase ASE

  • File-Systeme: Compaq Tru64 UFS und AdvFS, HP-UX HFS und JFS, IBM AIX JFS und JFS2, IBM OS/390 Datasets, Linux ext2, Microsoft Windows NTFS, Sun Solaris UFS, Veritas VxFS (HP-UX und Solaris).

  • Logical Volume Manager: Compaq Tru64 LSM, HP-UX LVM, IBM AIX LVM, Microsoft Disk Administrator fuer NT, Microsoft LDM/LDMPro fuer Windows 2000, IBM/Sequent ptx SVM, Sun Solstice Disk Suite, Veritas VxVM (Solaris und HP-UX)

"Durch die Integration in EMCs WideSky Middleware- Technologie verbessert Oracle kontinuierlich die Datenverwaltung der Oracle9i-Datenbank. Auf Basis der Zusammenarbeit mit EMC koennen unsere Kunden ihre Daten und Informations-Speicher- Ressourcen effizienter verwalten. Die Loesung bietet zudem einen optimierten und verbesserten Schutz", erklaert Juan Jones, Vice President, System Platforms Divison der Oracle Corporation. "Bei dem Einsatz von WideSky APIs koennen wir auf die Erfahrungen bei Produkt-Integrationen zwischen EMC und Oracle in den letzten fuenf Jahren zurueckgreifen."

Ute Ebers | Pressemitteilung

Weitere Berichte zu: HP-UX Oracle WideSky

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten