Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Boomtown Brisbane: IT-Zentrale wächst mit

21.03.2002


DS1800 kontrolliert Rechenzentrum in australischer Metropole



Schon in Kürze wird im Hauptrechenzentrum der australischen Großstadt Brisbane ein Avocent Management-System alle Versorgungsaufgaben für 860.000 Haushalte koordinieren. Die am schnellsten wachsende Stadt Australiens belegt mit 1.6 Millionen Einwohnern – davon allein 880.000 im Zentrum – momentan Platz drei hinter Sydney und Melbourne.

... mehr zu:
»DS1800 »IT-Zentrale »Server

Mehr als 150 Server werden in Brisbanes IT-Zentrale mit einer DS1800-Installation über wenige zentrale Arbeitsplätze kontrolliert und gesteuert. "Die neue Technologie eröffnet uns ein Einsparpotenzial von mehr als 200.000 $ noch in diesem Jahr", so John Campell, Mitglied des Brisbaner Stadtrates. Kosten in dieser Größenordnung wurden in der Vergangenheit schwerpunktmäßig durch Server-Ausfallzeiten verursacht.

"Wir benötigten ein leicht zu bedienendes, zuverlässiges und kosteneffizientes Management-System, mit dem unsere Administratoren auf einfache Art und Weise unser städtisches Rechenzentrum verwalten und steuern können", erläutert John Campell das dem Stadtrat vorgelegte Anforderungsprofil für eine Administrationslösung . "Dabei sollen sich die IT-Manager nicht ständig vor Ort bei den Servern befinden und ihre Ressourcen auf Support-Aufgaben verwenden müssen, sondern ihre Kapazitäten sinnvoll für andere wichtige Projekte einsetzen können", so Campell weiter. Das umfangreiche Pflichtenheft machte schnell deutlich, dass derzeit nur eine Lösung den Anforderungen entsprechen konnte: Avocents DS1800.


Die digitale Technologie gestattet den Brisbaner Systembetreuern über ihre Bildschirm-Arbeitsplätze die mehr als 150 Server direkt vor Ort einem System-Check zu unterziehen, BIOS-Einstellungen zu ändern oder einem Neustart durchzuführen – auch, wenn das Datennetzwerk oder einzelne Rechner nicht betriebsbereit sein sollten. Da das System auf Standard-IP-Strecken wie Telefonverbindungen oder Internet aufsetzt, besteht für die Betreuer auch die Möglichkeit, sich per Notebook von jedem beliebigen Standort in das Datencenter einzuwählen und an den Rechnern zu arbeiten, als säßen sie direkt davor. Hierdurch werden die Ausfallzeiten einzelner Server bis auf ein Minimum reduziert. Bei der Entscheidung für die DS1800 waren die Aspekte Erweiterbarkeit und Zukunftssicherheit für die Stadt Brisbane von entscheidender Bedeutung: "Brisbane plant, Bereiche des Hauptrechenzentrums auf andere Standorte auszulagern und ständig zu erweitern", berichtet Gray Johnson, Senior Vice President, verantwortlich für Internationalen Vertrieb und Marketing bei Avocent. Und ergänzt: "Mit unserer DS1800 verfügt die Stadt Brisbane über ein Administrationssystem, das sich flexibel jeder Erweiterung anpasst und die Administration der gesamten Rechenzentrums-Hardware aus einer Hand bietet", resümiert Johnson.

Testgeräte oder weiterer Infos zur Technologie erhalten Sie von Jörg Poschen bei Avocent Deutschland. Sie erreichen ihn telefonisch unter 05204/ 9134-81 oder per Mail unter joerg.poschen@avocent.com

| Avocent
Weitere Informationen:
http://www.avocent.de
http://www.ourbrisbane.com/index.jhtml

Weitere Berichte zu: DS1800 IT-Zentrale Server

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen
24.11.2017 | Universität Luxemburg - Université du Luxembourg

nachricht Europäisches Konsortium baut effizientestes Rechenzentrum der Welt
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie