Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BSCW vereint Groupware mit Web 2.0

30.05.2007
Fraunhofer FIT und OrbiTeam Software Gmbh & Co. KG präsentieren die Beta-Version 4.4 des BSCW Shared-Workspace-Systems. Zahlreiche Neuerungen - vor allem Web-2.0-Funktionen wie Blogs, Tags, Communities und Wiki-ähnliche dokumentenbasierte Kooperation hat die BSCW-Groupware nun zu bieten.

Interessierte Nutzer können die neue Version kostenlos ausprobieren.

Zu den wichtigsten Neuerungen in BSCW 4.4 zählen Funktionen wie Blogs, Tags, Communities und Web-Ordner für eine an Wikis angelehnte, dokumentenbasierte Zusammenarbeit. Außerdem sind nun die Verschlüsselung von Dokumenten und die Synchronisierung von Kontakten und Terminen mit MS Outlook möglich.

Serverseitig sind eine neue Möglichkeit zur Indizierung der BSCW-Daten sowie die Unterstützung verschiedener Single-Sign-On-Verfahren (SSO) hinzugekommen.

... mehr zu:
»Arbeitsbereich »BSCW »Blogs »OrbiTeam

"Die vierte Generation von BSCW steht im Zeichen von Web 2.0", kommentiert Prof. Wolfgang Prinz vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT. "Die BSCW-Groupware integriert erstmals Funktionen aus den Bereichen 'Social Bookmarking' und 'Social Web' in eine übergreifende Software-Plattform. Groupware- und Web 2.0-Funktionen sind in einer Anwendung griffbereit und der Benutzer muss nicht mehr auf externe Medien oder Seiten zurückgreifen. Somit sinkt die Gefahr, dass Firmenwissen nach außen abwandert."

Anwender können Dokumente, Ordner oder Blog-Einträge mit eigenen Tags markieren. Begeleitend bietet BSCW eine integrierte Tag-Suche an - durch die Auswahl eines Tags an einem Dokument wird beispielsweise automatisch eine Liste aller Dokumente im aktuellen Arbeitsbereich angezeigt, die ebenfalls mit diesem Tag markiert wurden.

BSCW-Blogs können nach Wunsch sowohl im Layout als auch im Zugriff auf bestimmte Gruppen zugeschnitten werden, etwa als persönliche Blogs, Gruppen-Blogs oder öffentliche Blogs. Dazu wird beim Anlegen eines Blogs definiert, wer Einträge verfassen darf und wer nur lesend zugreifen darf. Innerhalb von Blogs können auch Tags verwendet werden.

Ebenso stehen RSS News Feeds und Umfragen zur Verfügung. Eine neue optionale Informationsleiste zeigt die Verfügbarkeit der Mitglieder eines Arbeitsbereiches an. So ist auf einen Blick zu erkennen, welche Benutzer ansprechbar oder gerade aktiv sind.

Darüber hinaus wurden die Standard-Groupware-Funktionen des BSCW vollständig überarbeitet, um eine intuitive Nutzung zu ermöglichen und gleichzeitig den Zugriff auf die Arbeitsbereiche einer Gemeinschaft auch für sehr große Gruppen zu erlauben, ohne dabei auf hohe Performanz zu verzichten.

Interessierte Nutzer können die neue Beta-Version 4.4 kostenlos ausprobieren. Wahlweise können die neuen Funktionen online auf dem Demo-Server getestet oder eine installationsfähige Version herunter geladen und auf einem eigenen Server installieren werden.

Detailinformationen unter: http://www.bscw.de/bscw44.html

Über BSCW-Groupware
BSCW ist ein Kooperationswerkzeug insbesondere für geografisch verteilte Gruppen. Ohne Software-Installation können Benutzer über Organisationsgrenzen hinweg zusammenarbeiten, zwischen heterogenen System-Plattformen mit dem Internet als Infrastruktur. BSCW basiert auf dem Konzept gemeinsamer Arbeitsbereiche. Benutzer können mit jedem üblichen Web-Browser selbst gemeinsame Arbeitsbereiche anlegen und dort Dateien - Dokumente, Tabellen, Grafiken - aber auch andere Objekte, z. B. Verweise zu Web-Seiten, ablegen, verwalten, editieren oder zur Bearbeitung auf ihren lokalen Rechner laden.

BSCW wird von OrbiTeam Software GmbH & Co. KG, Bonn, einer Ausgründung des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT, kommerziell vertrieben. Fraunhofer FIT und Orbiteam kooperieren in zahlreichen Forschungsprojekten und entwickeln gemeinsam neue webbasierte Kooperationslösungen, die auf Basis des BSCW evaluiert werden und gegebenenfalls in die Plattform einfließen.

Fraunhofer FIT betreibt einen öffentlichen BSCW-Server (http://bscw.fit.fraunhofer.de). Dieser ist mit derzeit etwa 150.000 registrierten Benutzern wohl das größte öffentliche Groupware-System.

Kontakt:

Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.bscw.de/bscw44.html
http://www.fit.fraunhofer.de
http://bscw.fit.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Arbeitsbereich BSCW Blogs OrbiTeam

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachhaltige und innovative Lösungen

19.04.2018 | HANNOVER MESSE

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur optischen Kernuhr

19.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics