Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BSCW vereint Groupware mit Web 2.0

30.05.2007
Fraunhofer FIT und OrbiTeam Software Gmbh & Co. KG präsentieren die Beta-Version 4.4 des BSCW Shared-Workspace-Systems. Zahlreiche Neuerungen - vor allem Web-2.0-Funktionen wie Blogs, Tags, Communities und Wiki-ähnliche dokumentenbasierte Kooperation hat die BSCW-Groupware nun zu bieten.

Interessierte Nutzer können die neue Version kostenlos ausprobieren.

Zu den wichtigsten Neuerungen in BSCW 4.4 zählen Funktionen wie Blogs, Tags, Communities und Web-Ordner für eine an Wikis angelehnte, dokumentenbasierte Zusammenarbeit. Außerdem sind nun die Verschlüsselung von Dokumenten und die Synchronisierung von Kontakten und Terminen mit MS Outlook möglich.

Serverseitig sind eine neue Möglichkeit zur Indizierung der BSCW-Daten sowie die Unterstützung verschiedener Single-Sign-On-Verfahren (SSO) hinzugekommen.

... mehr zu:
»Arbeitsbereich »BSCW »Blogs »OrbiTeam

"Die vierte Generation von BSCW steht im Zeichen von Web 2.0", kommentiert Prof. Wolfgang Prinz vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT. "Die BSCW-Groupware integriert erstmals Funktionen aus den Bereichen 'Social Bookmarking' und 'Social Web' in eine übergreifende Software-Plattform. Groupware- und Web 2.0-Funktionen sind in einer Anwendung griffbereit und der Benutzer muss nicht mehr auf externe Medien oder Seiten zurückgreifen. Somit sinkt die Gefahr, dass Firmenwissen nach außen abwandert."

Anwender können Dokumente, Ordner oder Blog-Einträge mit eigenen Tags markieren. Begeleitend bietet BSCW eine integrierte Tag-Suche an - durch die Auswahl eines Tags an einem Dokument wird beispielsweise automatisch eine Liste aller Dokumente im aktuellen Arbeitsbereich angezeigt, die ebenfalls mit diesem Tag markiert wurden.

BSCW-Blogs können nach Wunsch sowohl im Layout als auch im Zugriff auf bestimmte Gruppen zugeschnitten werden, etwa als persönliche Blogs, Gruppen-Blogs oder öffentliche Blogs. Dazu wird beim Anlegen eines Blogs definiert, wer Einträge verfassen darf und wer nur lesend zugreifen darf. Innerhalb von Blogs können auch Tags verwendet werden.

Ebenso stehen RSS News Feeds und Umfragen zur Verfügung. Eine neue optionale Informationsleiste zeigt die Verfügbarkeit der Mitglieder eines Arbeitsbereiches an. So ist auf einen Blick zu erkennen, welche Benutzer ansprechbar oder gerade aktiv sind.

Darüber hinaus wurden die Standard-Groupware-Funktionen des BSCW vollständig überarbeitet, um eine intuitive Nutzung zu ermöglichen und gleichzeitig den Zugriff auf die Arbeitsbereiche einer Gemeinschaft auch für sehr große Gruppen zu erlauben, ohne dabei auf hohe Performanz zu verzichten.

Interessierte Nutzer können die neue Beta-Version 4.4 kostenlos ausprobieren. Wahlweise können die neuen Funktionen online auf dem Demo-Server getestet oder eine installationsfähige Version herunter geladen und auf einem eigenen Server installieren werden.

Detailinformationen unter: http://www.bscw.de/bscw44.html

Über BSCW-Groupware
BSCW ist ein Kooperationswerkzeug insbesondere für geografisch verteilte Gruppen. Ohne Software-Installation können Benutzer über Organisationsgrenzen hinweg zusammenarbeiten, zwischen heterogenen System-Plattformen mit dem Internet als Infrastruktur. BSCW basiert auf dem Konzept gemeinsamer Arbeitsbereiche. Benutzer können mit jedem üblichen Web-Browser selbst gemeinsame Arbeitsbereiche anlegen und dort Dateien - Dokumente, Tabellen, Grafiken - aber auch andere Objekte, z. B. Verweise zu Web-Seiten, ablegen, verwalten, editieren oder zur Bearbeitung auf ihren lokalen Rechner laden.

BSCW wird von OrbiTeam Software GmbH & Co. KG, Bonn, einer Ausgründung des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT, kommerziell vertrieben. Fraunhofer FIT und Orbiteam kooperieren in zahlreichen Forschungsprojekten und entwickeln gemeinsam neue webbasierte Kooperationslösungen, die auf Basis des BSCW evaluiert werden und gegebenenfalls in die Plattform einfließen.

Fraunhofer FIT betreibt einen öffentlichen BSCW-Server (http://bscw.fit.fraunhofer.de). Dieser ist mit derzeit etwa 150.000 registrierten Benutzern wohl das größte öffentliche Groupware-System.

Kontakt:

Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.bscw.de/bscw44.html
http://www.fit.fraunhofer.de
http://bscw.fit.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Arbeitsbereich BSCW Blogs OrbiTeam

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie