Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Kostenplanung für die Werkzeugherstellung

07.05.2007
Leibniz Universität Hannover entwickelt gemeinsam mit Unternehmen neue Kalkulationssoftware für die Industrie Ein Projekt am Produktionstechnischen Zentrum (PZH) der Leibniz Universität Hannover will neue Wege in der Kalkulation von Druckgusswerkzeugen eröffnen.

Dafür arbeitet das PZH eng mit der Industrie zusammen: Elf Unternehmen sind Partner in einer neu gegründeten Forschungsgemeinschaft am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW), die eine Softwareversion zur sicheren Kalkulation bei der Herstellung von Werkzeugen entwickelt.

Druckgusswerkzeuge dienen der Herstellung von Bauteilen, zum Beispiel für die Automobil- oder Luftfahrtindustrie. In dem Projekt geht es um die Kalkulation der Fertigungskosten dieser Formen, die zum Guss von Bauteilen unter hohem Druck mit Schmelze gefüllt werden.

Die derzeitige Angebotskalkulation weist deutlichen Verbesserungsbedarf auf, was Geschwindigkeit und Genauigkeit angeht. „Wir wollen die Kalkulation systematisieren, um schneller eine hohe Angebotsgüte zu erreichen“, erläutert Jan Schürmeyer vom IFW. Dafür soll ein Softwaresystem entwickelt werden, das aus den Geometrie-Informationen der Auftraggeber eine schnelle, exakte Kalkulation der Kosten für die Druckgussformen berechnet.

... mehr zu:
»IFW »Kalkulation »PZH
Die Industrie zeigt sich interessiert. „Kommerziell verfügbare Programme erscheinen unseren Partnern nicht ausreichend auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten“, sagt Schürmeyer. Mittelfristig sollen die Daten für die Formen nicht mehr per Hand eingegeben werden. Die Software wird dann direkt mit digitalen Konstruktionszeichnungen „gefüttert“ werden können.

Die elf Unternehmen, die bisher an dem Projekt beteiligt sind, finanzieren die Forschungsarbeit am IFW mit. Weitere interessierte Firmen können in den bestehenden Arbeitskreis aufgenommen werden.

Dr. Stefanie Beier | Leibniz Universität Hannover
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Berichte zu: IFW Kalkulation PZH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung