Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schulkinder beim "cyberMarathon"

03.05.2007
Die Gefahr von Übergewicht steigt im Kindes- und Jugendalter stetig an. Schülerinnen und Schüler der Albert-Einstein-Schule Laatzen, Hannover, gehen jetzt mit ungewöhnlichen Methoden gegen dieses Problem vor.

Sie tragen spezielle Armbänder, an denen Sensoren angebracht sind. Diese Armbänder erfassen, wie sie sich im Alltag bewegen, und dokumentieren dies in einem elektronischen Tagebuch. Wer mehr Sport treibt und sich mehr bewegt, erhält eine Erfolgsrückmeldung. Das Pilotprojekt wird vom Institut für Medizinische Informatik der Technischen Universität Braunschweig gemeinsam mit dem Sportmedizinisches Zentrum Hannover (An-Institut der Medizinischen Hochschule Hannover, Abteilung des Agnes-Karll-Krankenhauses Laatzen), dem Landessportbund Niedersachsen e.V. und der Albert-Einstein-Schule Laatzen entwickelt.

Die Forscher der TU Braunschweig können auf diese Weise den Energieverbrauch der Kinder pro Tag aufzeichnen und ihre Fortschritte dokumentieren. Schließlich vergleichen sie die Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit denen von Kindern, die keine Sensorarmbänder getragen haben.

Ihr Ziel ist es, die körperlichen Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler im Alltag und bei gezielten Sportprogrammen zu erhöhen. Dadurch, dass die Kinder eine Rückmeldung über ihre Leistung erhalten, erhöhen sich Selbstkontrolle und Motivation.

... mehr zu:
»Adipositas »Schüler »Sensor »Übergewicht

Zum Projekt gehört neben den Armbändern auch ein spezielles Begleitprogramm, das gemeinsam mit dem des Landessportbundes entwickelt wurde. Eine Klasse übt eine Sportart über etwa vier bis sechs Wochen ein; je nach Saison z.B. Inline-Skating, Leichtathletik, TaeBo, Volleyball oder Baseball. Durch stetiges Üben soll sichergestellt werden, dass auch unsportliche Kinder die Sportart so erlernen, dass sie diese befriedigend beherrschen und sich entscheiden können, ob sie diese weiter betreiben wollen.

Die Braunschweiger Wissenschaftler erfassen zunächst mit den Sensoren viele Gesundheitsdaten wie Bewegungsdauer, Beschleunigung, Energieumsatz, Schlafdauer oder die Zahl der Schritte, die täglich zurückgelegt werden. Schließlich wollen sie feststellen, welche Daten erfasst werden müssen, um "cyberMarathon" in der Zukunft auch bei vielen weiteren Kindern Erfolg versprechend umsetzen zu können. Abhängig von den wissenschaftlichen Ergebnissen könnten dann kostengünstige Sensoren angeschafft und zur Verfügung gestellt werden.

Warum "cyberMarathon?"

Schuleingangsuntersuchungen belegen ein Übergewicht bei zehn bis 12 Prozent und eine Adipositas (starkes Übergewicht) bei vier bis sechs Prozent der Kinder. In den vergangenen 20 Jahren verdoppelte sich die Anzahl adipöser Kinder. Bis zu sieben Prozent der Fünf- bis Sechsjährigen und bis zu acht Prozent der Dreizehn- bis Fünfzehnjährigen leiden heute an Adipositas, und der Trend setzt sich im Erwachsenalter fort. Zwischen 1985 und 2002 stieg die Häufigkeit der Adipositas von 16 auf 23 Prozent bei den 25- bis 69-Jährigen an. Folgeerkrankungen des Übergewichts wie Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und Diabetes manifestieren sich häufig schon im Kindes- und Jugendalter. "cyberMarathon" widmet sich besonders den Schülerinnen und Schülern mit erhöhtem Adipositas-Risiko, die also zum Beispiel sportlich weniger talentiert sind oder übergewichtige Eltern haben.

Kontakt:
Dipl.-Inform. Maik Plischke
Institut für Medizinische Informatik der TU Braunschweig
E-'Mail: m.plischke@mi.tu-bs.de

Ulrike Rolf | idw
Weitere Informationen:
http://www.cybermarathon.de

Weitere Berichte zu: Adipositas Schüler Sensor Übergewicht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik