Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligentes Informationsmanagement für KMUs

26.03.2007
Immer mehr Innovationen in immer kürzeren Intervallen - der Wettbewerb um erfolgreiche Innovation ist in der Regel auch ein Wettlauf mit der Zeit, bei dem gerade KMUs oft auf der Strecke bleiben. Lösungsansätze für diese Heraus-forderung verspricht das Europäische Projekt IMP³rove.

Strategische und projektbezogene Entscheidungen in einer immer komplexeren wirtschaftlichen Umwelt benötigen eine zuverlässige und systematisch auswertbare Informationsgrundlage. Wie aber können Unternehmen sich selbst diese wertvollen Informationen zielgerichtet beschaffen? Und wie lassen sich recherchierte Daten und Informationen derart strukturieren und ablegen, dass man von gewonnenen Erkenntnissen auch bei späteren Suchanfragen und Fragestellungen problemlos und effizient profitieren kann?

Eine solche Verknüpfung von Internetsuche, Dokumentenablage und Wissensspeicherung für die Informationsbeschaffung bietet die unter Beteiligung des Fraunhofer IAO entwickelte Software "AMI-SME" (Analysis of Marketing Information for Small and Medium Sized Enterprises), die im Rahmen des gleichnamigen EU-Projektes entstanden ist.

Die nutzerfreundliche und ontologiegestützte Software ermöglicht es, Suchergebnisse, Dokumente und das daraus extrahierte Wissen in derselben mitwachsenden Begriffsstruktur abzulegen. Dabei lassen sich verschiedene Projekte bei Internetrecherchen sauber trennen und Dokumente zugleich nur einmal ablegen. Es ist zudem möglich, die gespeicherten Dokumente und Erkenntnisse auch ohne Internetzugang in der gewohnten Struktur zu bearbeiten, beispielweise auf Reisen.

Die erfolgreiche Erprobung von AMI-SME fand in kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) statt, die vor der Herausforderung stehen, sich international aufstellen zu müssen und für die strukturierte Informationen über die anvisierten Zielmärkte eine herausragende Bedeutung einnehmen. Die Software ist für den Einsatz bei KMUs, Beratern und Verbänden geeignet.

Das Projekt "AMI-SME" wurde vom Fraunhofer IAO gemeinsam mit zwölf weiteren Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Spanien, Italien, Polen, Österreich und Deutschland prototypisch realisiert und Anfang 2007 erfolgreich abgeschlossen. In den Händen des Fraunhofer IAO lag dabei neben der Projektkoordination auch die Konzeption, Gestaltung und Implementierung einer einfachen Bedienoberfläche mit komplexer Funktionalität. Weitere Informationen sind im Internet über den untenstehenden Link erhältlich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Dr. Wolf Engelbach
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-21 28, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-24 01
E-Mail: wolf.engelbach@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.ami-sme.org
http://www.iao.fhg.de/

Weitere Berichte zu: AMI-SME Informationsmanagement KMU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht KIT baut European Open Science Cloud mit auf
19.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter
19.02.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics