Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Vier von fünf Treffern sind Ballast!" bei den untersuchten deutschen Internetsuchmaschinen

21.12.2001


Das stellten Studierende der FH Köln bei der ersten inhaltlichen Analyse der Trefferlisten von deutschen Internet-Suchmaschinen fest.

"Vier von fünf Treffern sind Ballast!" Das ist das Ergebnis der ersten inhaltlichen Analyse der Trefferlisten deutscher Internet-Suchmaschinen, die Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Informationswissenschaft der Fachhochschule Köln im Rahmen eines Forschungsprojekts durchgeführt haben. Von Mai bis Juli 2001 wurden die deutschen Suchmaschinen Abacho, Acoon, Fireball und Lycos sowie die Webkataloge Web.de und Yahoo! von den Studierenden auf ihre Leistungsfähigkeit hin untersucht. Als Prüfwerte dienten dabei die Kriterien "Recall" (Wie viel Prozent der zur Suchanfrage passenden Webseiten werden gefunden?), "Precision" (Wieviele der ausgegebenen Treffer sind relevant?) und "Availability" (nach Auswahl vorher bekannter Webseiten wird überprüft, ob die Suchmaschinen diese auch finden können).

RECALL
Beim relativen Recall erreicht Lycos als Testsieger rund 42 Prozent. Über dem Durchschnitt von 30 Prozent liegen Abacho und Fireball, unter dem Durchschnittswert Yahoo!, Acoon und Web.de. Im Schnitt finden die Suchwerkzeuge von zehn relevanten Webseiten nur drei.

PRECISION
Die Precision ist insgesamt dürftig. Durchschnittswerte von 18,6 Prozent bedeuten, dass die untersuchten Systeme von fünf "Treffern" nur einen relevanten zeigen. Gut 80 Prozent der in der Trefferliste aufgeführten Dokumente sind schlicht Ballast.

AVAILABILITY
Die größte Availability erreicht Lycos mit 72 Prozent. Mit großem Abstand folgen die übrigen Suchmaschinen und danach die Web-Kataloge. Lycos deckt offenbar beachtliche Mengen der deutschen Webseiten ab, so die Schlussfolgerung der Forschungsprojektgruppe. Sie führen dies u. a. darauf zurück, dass Lycos die Datenbasis des norwegischen Unternehmens FAST gekauft hat. Abacho schneidet mit 32 Prozent Availabilty durchaus gut ab, wenn man bedenkt, so die Forscherinnen und Forscher, dass dies auf der Grundlage einer eigenen Datenbasis ausschließlich deutscher Webseiten zu Stande kommt. Web-Kataloge werden im Gegensatz zu Suchmaschinen nicht per automatisierter Technik sondern von Personen gepflegt. Daher kommen sie auch zu weitaus kleineren Datenbasen und in der Regel zu einer äußerst geringen Availability.

VERGLEICHENDE BEWERTUNG UND EVALUATION
Das Forschungsprojekt zur Qualität der deutschen Internet-Suchmaschinen reiht sich ein in einen Schwerpunkt des Fachbereichs Informationswissenschaft, in dem sowohl ein Instrumentarium zur vergleichenden Bewertung von digitalen Produkten (im Internet oder auch auf CD-ROM) entwickelt als auch konkrete Evaluationen der Erzeugnisse der Informationswirtschaft bzw. der New Economy durchgeführt werden. Besonders stolz ist der Fachbereich Informationswissenschaft darauf, dass die Studierendengruppe der 1998 neu eingerichteten Studiengänge Informationswirtschaft und Bibliothekswesen schon vor ihrer Diplomarbeit in einer Projektarbeit so interessante Forschungsergebnisse vorgelegt hat, das diese bereits von Fachzeitschriften aufgegriffen wurden. Die ersten Absolventinnen und Absolventen werden im Sommer 2002 dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

Der Fachbereich Informationswissenschaft der Fachhochschule Köln ist eine der größten Einrichtungen informationswissenschaftlicher Lehre und Forschung in Europa. Die Lehre konzentriert sich auf die Informationswirtschaft ("New Economy") und die Bibliotheken. Geleitet wird das Forschungsprojekt zur Bewertung von digitalen Produkten der Informationswirtschaft von Dr. Wolfgang G. Stock, Professor für Informationswissenschaft und Wissenschaftstheorie, einem ausgewiesenen Experten der Fachgebiete Informationswissenschaft und Informationswirtschaft.

Weitere Informationen
über den Fachbereich Informationswissenschaft:
Prof. Dr. Ursula Georgy (Dekanin)
E-Mail: ursula.georgy@fh-koeln.de

über das Forschungsprojekt:
Prof. Dr. Wolfgang G. Stock
E-Mail: wolf.stock@uni-koeln.de

Petra Schmidt-Bentum | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

From rocks in Colorado, evidence of a 'chaotic solar system'

23.02.2017 | Physics and Astronomy

'Quartz' crystals at the Earth's core power its magnetic field

23.02.2017 | Earth Sciences

Antimicrobial substances identified in Komodo dragon blood

23.02.2017 | Life Sciences