Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technologische Innovation und maximale Verfügbarkeit

20.12.2001


  • Speichernetzwerke
  • Commerzbank erweitert SAN auf drei Standorte
  • Die Partner EMC, Comparex und McData realisieren technologische Innovation und maximale Verfügbarkeit

Das Storage Area Network (SAN) der Commerzbank AG verbindet jetzt drei Standorte in Frankfurt und Kelsterbach miteinander. Der Finanzdienstleister gehört damit zu den ersten Unternehmen, die ein Speichernetzwerk dieser Komplexität mit einem Datenvolumen von 36 Terabyte betreiben. In enger Zusammenarbeit mit dem Systemintegrator Comparex und dessen Partnern EMC und McData baute die Universalbank ihre Speicher-Infrastruktur weiter aus. Mit der neuen SAN- Architektur will die Commerzbank die hundertprozentige Verfügbarkeit von Daten und Applikationen so wirtschaftlich und flexibel wie möglich sichern.

Comparex und EMC überzeugten beim Service durch lokale und entfernte Überwachung der Systeme, Wiederanlaufgarantien und leistungsfähige Testrechenzentren. Die Partnerauswahl erläutert Edwin Immler, beim Zentralen Servicebereich IT Production der Commerzbank als Projektleiter ¹SAN-Infrastruktur Dienstleistungszentrum¹ tätig: "Mit Comparex haben wir bereits 1999 das erste SAN bei der Commerzbank erfolgreich implementiert. Deshalb waren wir uns sicher, dass Comparex und EMC unsere Ansprüche an Flexibilität, Kapazität und Verfügbarkeit unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit erfüllen.³

Projektdurchführung in drei Monaten

Die SAN-Erweiterung wurde in nur knapp drei Monaten implementiert. Das Ergebnis sind zwei separate SAN-Backbones für die Produktions- und SAP-Daten. Sie verbinden jeweils drei Rechenzentren. Über sogenannte Edge Switches sind zwei zusätzliche Rechenzentren angebunden. Verfügbarkeit und Redundanz aller Komponenten sichert die Commerzbank durch insgesamt vier konfigurierte FC-Straenge, damit jedes System an zwei Stränge angeschlossen werden kann.

Untereinander sind die einzelnen Lokationen über EMC Connectrix-Switche mit jeweils 64 Ports verbunden. Überwacht werden diese Verbindungen unter anderem mit der Software Connectrix Manager. Komponenten von McData verteilen die Daten an Speichersysteme, Bandlaufwerke sowie Server von IBM, Fujitsu/Siemens, Microsoft und SUN.

Diese leistungsfähige und unterbrechungsfrei skalierbare SAN- Infrastruktur ist darauf ausgelegt, die Kundenanforderungen in Bezug auf Funktionalität und Verfügbarkeit für die kommenden zwei Jahre befriedigen zu können.

Ute Ebers | Pressemeldung
Weitere Informationen:
http://www.emc2.de

Weitere Berichte zu: Commerzbank Comparex McData San Verfügbarkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Biocompatible 3-D tracking system has potential to improve robot-assisted surgery

17.02.2017 | Medical Engineering

Real-time MRI analysis powered by supercomputers

17.02.2017 | Medical Engineering

Antibiotic effective against drug-resistant bacteria in pediatric skin infections

17.02.2017 | Health and Medicine