Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Entlastung für Bregenz - Fahrzeitinformation auf Autobahn

28.06.2006
Eine Verkehrsbeeinflussungsanlage von Siemens entlastet die österreichische Stadt Bregenz vom Durchgangsverkehr in die Schweiz. Seit der Einführung der Autobahnmaut nehmen viele Autofahrer nicht mehr den Pfändertunnel, sondern die Route durch die Stadt am östlichen Bodenseeufer.

Das ist zwar billiger, auf der Strecke kommt es aber vor allem in Ferienzeiten zu massiven Verkehrsbehinderungen, was die Fahrzeit dramatisch verlängert. Wenn die Autofahrer sich im Stop-and-Go durch Bregenz quälen, ist es für die Umfahrung zu spät.


Herzstück der Anlage der Verkehrstelematikexperten von Siemens ist eine Anzeigetafel, die auf der A96 wenige Kilometer vor der österreichischen Grenze aufgestellt ist und die die aus Deutschland kommenden Autofahrer über die aktuellen Fahrzeiten in die Schweiz informiert: zum einen über die Stadt am Bodensee, zum anderen über die Autobahn. Die Zeitersparnis auf der mautpflichtigen Strecke beträgt meist um 15 Minuten; es kann an besonders verkehrsreichen Tagen aber auch deutlich mehr sein. So wird die Autobahn trotz einiger Euro Kosten gegenüber der Ortsdurchfahrt wieder attraktiver. Im Gegenzug können die Bürger von Bregenz aufatmen.

Für die Berechnung der Fahrzeit erfasst das System das Verkehrsaufkommen in Bregenz und auf der österreichischen A14. Während im Stadtgebiet Infrarotsensoren an den Straßenlaternen angebracht sind und die Bewegung der vorbeifahrenden Fahrzeuge aufnehmen, wird die Verkehrsdichte auf der Autobahn mit so genannten Doppelschleifen gemessen. Vorbeifahrende Autos werden dabei von zwei in kurzem Abstand hintereinander platzierten Induktionsschleifen erfasst. Anhand der zeitversetzten Erfassung ergibt sich eine Differenz, aus der Fahrgeschwindigkeit und Verkehrsaufkommen ermittelt werden. Zusammen mit den Daten der Infrarotsensoren sendet das System diese Informationen via Telefonleitungen an eine Zentrale, wo sie ausgewertet und zu Fahrtzeiten umgerechnet werden. Im Fünfminutentakt werden diese schließlich auf der Anzeigetafel aktualisiert und dem Fahrer für seine Entscheidung der Routenwahl zur Verfügung gestellt. (IN 2006.06.7)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: Anzeigetafel Bregenz Infrarotsensoren Verkehrsaufkommen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie