Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jederzeit und überall gut informiert mit LOMS

13.06.2006
Wo ist der nächste Taxistand, wie wird das Wetter und was läuft heute Abend im Kino? Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen, ist das Ziel des neu gestarteten Projektes LOMS (Local Mobile Services). Das Auftakttreffen fand im Mai 2006 in Berlin statt.

Wo ist der nächste Taxistand, wie wird das Wetter und was läuft heute Abend im Kino? Solche ortsabhängigen Informationen werden meist genau dann benötigt, wenn man in einer fremden Stadt unterwegs ist. Ein Fall für so genannte Location Based Services - sie liefern mobil die gesuchten Informationen, zum Beispiel direkt auf's Handy.

Das im Mai 2006 gestartet Projekt LOMS (Local Mobile Services) soll die mobile Informationsversorgung optimieren. Die Projektpartner konzipieren und realisieren eine offene Service-Architektur, die es möglich macht, auf einfache Weise neue ortsabhängige Dienstleistungen für mobile Anwender zu entwerfen und bereit zu stellen. Ein deutscher Projektverbund aus Unternehmen wie Siemens Business Service und Orga Systems sowie den Universitäten Rostock, Paderborn und Berlin arbeitet dabei eng mit belgischen und spanischen Partnern zusammen.

Das Fraunhofer IAO erforscht innerhalb des Projekts die Anforderungen an ein Gesamtsystem und an die einzelnen lokalen Services - sowohl aus Sicht der Anwender als auch der diversen beteiligten Akteure. Dazu gehören unter anderem die Systembetreiber und die Anbieter verschiedener Services oder Inhalte. Anhand einiger Fallbeispiele analysieren die Projektpartner anschließend ihre Erfahrungen bei der Konzeption, Implementierung und dem Betrieb ortsabhängiger mobiler Dienste. So können die Experten sowohl zukünftige Marktpotenziale abschätzen als auch differenzierte Geschäftsmodelle für die beteiligten Akteure definieren.

... mehr zu:
»Akteure »Based »LOMS »Local »Location

Auf Grundlage dieser Untersuchungen entwickeln die Projektpartner dann verschiedene Szenarien: Im Maschinen- und Anlagenbau geht es um mobile Informationen, beispielsweise für einen Servicetechniker vor Ort. Ein Szenario für regionale Tageszeitungen veranschaulicht den Einsatz von Location Based Services im Medienbereich.

Ein methodenbasierter Leitfaden dokumentiert abschließend, wie man die Erstellung der Services je nach Anwendungsfall unterstützen kann, wie sich die einzelnen Module erfolgreich miteinander verbinden lassen und wie die technische Einbindung funktioniert.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Dr.-Ing. Wolf Engelbach
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-21 28, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-24 01
E-Mail: wolf.engelbach@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | idw
Weitere Informationen:
http://www.m-lab.iao.fraunhofer.de/fhg/iao_m_lab/projekte/LOMS.jsp

Weitere Berichte zu: Akteure Based LOMS Local Location

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung