Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungspreis an Informatiker der Uni Mannheim für Augenoperationssimulator

09.11.2001


50.000 Mark ermöglichen Unternehmensgründung. Mit Entwicklung erlernen Augenchirurgen Eingriffe ohne Patientenrisiko. Weiterer Erfolg für Mannheimer Informatiker

Zwei Technische Informatiker der Universität Mannheim erhalten den erstmals verliehenen Forschungs- und Innovationspreis der Stiftung Rhein-Neckar-Dreieck (Stiftung RND). Markus Schill und Clemens Wagner vom Institut für Computerunterstützte Medizin werden für die Entwicklung von EyeSi, einem Simulator für Augenoperationen ausgezeichnet. Der mit 50 000 Mark dotierte Preis wurde von Manfred Lautenschläger aus den Mitteln der Manfred-Lautenschläger-Stiftung zur Verfügung gestellt. Die feierliche Preisübergabe findet am 22. November im Rosengarten statt.

Manfred Lautenschläger, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der MLP AG, sieht seine Investition an der richtigen Adresse: "Schill und Wagner sind nicht nur junge und erfolgreiche Wissenschaftler, sondern auch Existenzgründer. Diese Auszeichnung ist also eine Anerkennung der bisherigen Leistung und gleichzeitig Startkapital für das in Gründung befindliche Unternehmen VRmagic, mit dem EyeSi weiterentwickelt und zur Serienreife gebracht werden soll."

Unter Leitung der beiden Preisträger, Markus Schill und Clemens Wagner, wurde der EyeSi-Prototyp in der Arbeitsgruppe ViPA (Virtual Patient Analysis) am Lehrstuhl für Informatik V der Universität Mannheim entwickelt. Dank des Augenoperationssimulators können in der medizinischen Aus- und Weiterbildung von Ophthalmochirurgen zukünftig neue Wege beschritten werden: So wie Piloten im Flugsimulator trainieren, erlernen künftig auch Ärzte neue Augenoperatiostechniken in der Virtuellen Realität.

Mit EyeSi kann der Operateur nun mit Originalinstrumenten an einem mechanischen Modellauge "first-hand-experiences" sammeln. Zur Zeit lernen Ärzte die Eingriffe in jahrelangem Training in einer Kombination aus theoretischer Weiterbildung, Assistenz bei anderen Ärzten, Operationen an Tieraugen und Übungen am realen Patienten. Die gängige Ausbildungspraxis läßt sich mit einem Computer Assisted Training System wesentlich verbessern. Mittels Lernprogramm und dem Simulator EyeSi können Ärzte in einer virtuellen Realität operieren und sich dabei den Eingriff ohne Patientenrisiko aneignen. Auch bei Präsentationen und Vorträgen leistet der Augenoperationssimulator des Mannheimer Forschungsteams seine Dienste. Die Entwicklung zur Serienreife sowie die weitere Vermarktung übernimmt das von den Entwicklern gegründete Start-up Unternehmen VRmagic GmbH.

Hans-Wolfgang Arndt, Rektor der Universität Mannheim, gratulierte den Preisträgern. "Die Technische Informatik wurde in der kurzen Zeit seit ihrer Gründung schon zu einem echten Aushängeschild der Universität", betonte Arndt. "Der RND-Forschungspreis ist nun ein erneuter Beleg für den Erfolg dieses Faches." Weitere Erfolge der Mannheimer Informatiker allein in diesem Jahr: Der Lehrstuhl von Prof. Dr. Reinhard Männer, dem auch Schill und Wagner angehören, wurde zum UNESCO-Lehrstuhl ernannt. Nach einer im Frühjahr erhobenen Studie der Fachzeitung Computerwoche zählen die Studierenden der Universität Mannheim bei Arbeitgebern in ganz Deutschland zu den beliebtesten Informatik-Absolventen. Erst vor einer Woche wurde der bislang jüngste Erfolg bekannt: Der Deutsche Akademische Austauschdienst stellt 900.000 Mark bereit, um den Studiengang Technische Informatik nach Mannheimer Vorbild in Minsk aufzubauen. Die Mannheimer Wissenschaftler stellen dafür Lehrmaterial zur Verfügung, bilden weißrussische Dozenten aus und exportieren ihre Lehrleistung per Teleteaching nach Minsk.

Weitere Informationen:
VRmagic GmbH
Markus Schill
c/o Uni Mannheim
B6, 27
68131 Mannheim
Tel.: +49 621 1812765
E-Mail: info@vrmagic.de

Achim Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.vrmagic.de/

Weitere Berichte zu: Augenoperationssimulator EyeSi VRmagic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie