Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Gesellschaft bündelt Kompetenzen für die virtuelle Produkt- und Produktionsentstehung

17.10.2001


Im Rahmen der gegenwärtigen Globalisierungsbestrebungen und den damit einhergehenden Fragestellungen zum Markterfolg deutscher Unternehmen hat die Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) den Aufbau eines Demonstrationszentrums zur Virtuellen Produkt- und Produktionsentstehung begonnen. Unter dem Motto "Virtuell entwickeln und planen – real Produzieren" wird das Demonstrationszentrum ViPro am 17. Oktober 2001 im Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) in Berlin eröffnet. Mit diesem Projekt, an dem sechs Fraunhofer-Institute beteiligt sind, entsteht ein regional verteiltes Kompetenz-Netzwerk für aktuelle Fragen der digitalen durchgängigen Integration von Daten und Prozessen. An den Standorten Berlin, Stuttgart, Bremen, Chemnitz, Darmstadt und Rostock wird ViPro deutsche Unternehmen in ihren Bestrebungen nach zukunftsorientiertem Markterfolg unterstützen.



Vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlt es häufig an Kapazität, um neue IT-Systeme zu implementieren. ViPro bietet diesen Firmen die Möglichkeit, parallel zu ihrem laufenden Betrieb, die Umsetzung innovativer Konzepte zu erproben und zu verifizieren. Eine Parallelisierung von Prozessen der Produkt- und Produktionsentstehung verkürzt die Entwicklungs- und Durchlaufzeiten und reduziert den administrativen Aufwand in den Firmen. Um dies zu erreichen, unterstützt ViPro seine Kunden bei der Auswahl und Integration der richtigen Softwaretools in die IT-Infrastruktur ihres Unternehmens.



Das Leistungsangebot der im Demonstrationszentrum kooperierenden Fraunhofer-Institute umfasst zwei thematische Schwerpunkte. Die virtuelle Produktentstehung ist am Fraunhofer-IPK in Berlin und die virtuelle Produktionsentstehung am Fraunhofer-IPA in Stuttgart angesiedelt. Die weiteren vier Fraunhofer-Institute IAO-Stuttgart, IFAM-Bremen, IGD-Darmstadt/Rostock und IWU-Chemnitz ergänzen mit ihren Kompetenzen die beiden Themenschwerpunkte, bieten aber auch am eigenen Standort individuelle Demonstrationsmöglichkeiten für zukunftsorientierte, technologisch noch nicht etablierte Lösungen für Prozessketten der Produkt- und Produktionsentstehung.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Dipl.-Ing. Helmut Jansen
Pascalstr. 8-9
10587 Berlin
Telefon +49 (0) 30 / 39006-219
E-Mail: helmut.jansen@ipk.fhg.de

| Fraunhofer IPK
Weitere Informationen:
http://www.dz-info.de

Weitere Berichte zu: Demonstrationszentrum Produktionsentstehung ViPro

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intelligente Videoüberwachung für mehr Privatsphäre und Datenschutz
16.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips
16.01.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften