Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobile Commerce: Mobilität ja, Geschäft nein? Kongress am 27.09.01 im Sony Headquarter

24.09.2001


80% der IT-Entscheider würden laut einer aktuellen Umfrage von TimeKontor nicht mehr als 25 Euro monatlich für M-Commerce-Leistungen bezahlen. Lassen sich die gigantischen Investitionen in Mobilfunktechnologien noch amortisieren? Vertreter u. a. von McKinsey, NTT DoCoMo, Compaq, Mobilcom und iobox diskutieren am 27.9.2001 den Kampf um die mobilen Märkte von morgen. Executive Briefing im Sony Europe Headquarter (Berlin) mit Prof. Dr. Joseph Weizenbaum (MIT).

Rund 120 Milliarden Euro haben europäische Mobilfunkkonzerne bislang für UMTS-Lizenzen ausgegeben. Der Start von UMTS liegt allerdings gemessen an der Geschwindigkeit von Neuentwicklungen im IT-Sektor in weiter Ferne und schon beginnen sich leistungsstarke und kostengünstige Alternativtechnologien zu UMTS zu etablieren.

Wo liegen die Geschäftsmodelle von W-LAN, i-mode, UMTS und der von Japan vorangetriebenen 4. Generation der mobilen Kommunikation? Ist angesichts der gigantischen Investitionen für UMTS-Lizenzen, den Aufbau der Infrastruktur und die Entwicklung von Endgeräten ein Return on Investment noch vorstellbar? Worin bestehen die größten Markteintrittsbarrieren und wie lassen sie sich überwinden? Ist das prognostizierte Nutzerverhalten realistisch? Welche Auswirkungen hat die Zersplitterung des Mobilfunkmarktes auf die Geschäftsszenarien?

Auf dem 11. TIME-Markt, der in Kooperation mit der Technologiestiftung Berlin durchgeführt wird, diskutieren Vertreter u. a. von McKinsey, NTT DoCoMo, Compaq, Mobilcom und iobox die Geschäftspotentiale des Mobilfunkmarktes. Im Rahmen des Executive Briefings veröffentlicht TimeKontor die Ergebnisse seiner Umfrage zum Nutzerverhalten von Mobile Commerce. IT-Professionals geben an, wann sie mit der Einführung von UMTS rechnen, welche Anwendungen sie kostenpflichtig in Anspruch nehmen würden und welche Hemmnisse sie für M-Commerce sehen. Als Ehrengast wird Prof. Dr. Joseph Weizenbaum, Wissenschaftler am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und einer der "Väter" des Internet, die Diskussion begleiten.

Das Executive Briefing "Erfolgskonzepte im Mobile Commerce - Alternativen zu UMTS" findet am Donnerstag, den 27. September 2001 um 16.00 Uhr im Sony Europe Headquarter (Berlin), Kemperplatz 1, 10785 Berlin im Konferenzraum "Charlottenburg" statt. Die Teilnahme ist kostenpflichtig (kostenfreie Akkreditierung für Pressevertreter). Die Teilnahmegebühr beträgt 169,00 Euro (zzgl. USt.) Mitglieder im Club der IT-Entscheider zahlen den Vorzugspreis von 79,00 Euro (zzgl. USt.). Die Mitgliedschaft ist für Nachfrager von IT-Dienstleistungen kostenfrei. Agenda und Anmeldung unter www.timekontor.de

Die TimeKontor AG wurde im Mai 2000 als Spin-off der TSB Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin gegründet. TimeKontor organisiert und moderiert den Club der IT-Entscheider. Erfahrungsaustausch und angewandtes Wissensmanagement bilden den Kern des branchenübergreifenden Netzwerkes. Aktuelle Markt- und Brancheninformationen, eine Kompetenz- und Referenzdatenbank mit über 10.000 Firmenprofilen sowie eine Ausschreibungsplattform werden den Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Consulting-Dienstleistungen in den Bereichen IT-Strategie, Bedarfsanalyse, Management von IT-Projekten unterstützen IT-Verantwortliche, Investitionsentscheidungen abzusichern.


Weitere Informationen und Hintergrund-Gespräche erhalten Sie bei:

TimeKontor AG
Ywes Israel
Wattstr. 11-13
13355 Berlin
Tel. 030/390087-0
Fax 030/39 00 87-25
ywes.israel@timekontor.de

Annette Kleffel | idw
Weitere Informationen:
http://www.timekontor.de/

Weitere Berichte zu: Commerce Headquarter TimeKontor UMTS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit revolutionärer Sensor-Plattform zu IoT-Systemen der nächsten Generation
14.12.2017 | Fraunhofer IIS, Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS

nachricht Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing
13.12.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mitochondrien von Krebszellen im Visier

14.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Grazer Forscher stellen Methode zur dreidimensionalen Charakterisierung vulkanischer Wolken vor

14.12.2017 | Geowissenschaften

Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus

14.12.2017 | Förderungen Preise