Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Ende der langen Leitung

11.12.2000


©Fraunhofer. Die Mechatronik liefert

kleine, autonome Steuerungseinheiten, die Bauteile intelligent und

zuverlässiger machen.


... mehr zu:
»Bauteil »Bordcomputer »IZM »Mechatronik
»Benzin fast alle«, meldet die Anzeige am Armaturenbrett. Über Sensoren und ein Kabelsystem wird der aktuelle Füllstand ermittelt und weitergegeben. Dieses System ist nicht nur störanfällig, sondern auch
aufwendig. Mechatronik macht die lange Leitung überflüssig.

Ob Waschmaschine, Auto oder Roboter - dank Hightech werden sie immer cleverer. Ein wesentlicher Schritt für die zuverlässige und autonome Arbeit der Maschinen sind mechatronische Steuerungssysteme. Sie vereinigen Sensorik, Aktorik und Mikroelektronik auf kleinstem Raum. Das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM und das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Bereich Bauelementetechnologie, treiben gemeinsam mit verschiedenen Hochschulen die Forschung und Entwicklung in Sachen Mechatronik voran.

Die Mechatronik ist ein relativ junges, interdisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaften. Hier vereinigen sich Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Das Ziel: kleine, autonome Systeme, die intelligent und eigenständig arbeiten. »Exemplarisch lassen sich Aufgaben und Vorteile am Auto aufzeigen«, erläutert Dr. Frank Ansorge vom Oberpfaffenhofener Institutsteil des IZM. »Sensoren ermitteln beispielsweise im Tank den Füllstand. Damit der Bordcomputer diese Informationen erhält, werden im Wagen störempfindliche, aufwendige Kabelbäume verlegt.« Diese langen Leitungen wollen die Forscher abschaffen. Ihre Lösung: integrierbare mechatronische Steuerungen. »Wir haben einen modularen Mechatronik-Baukasten entwickelt«, beschreibt Dr. Frank Ansorge. »Die miniaturisierten Bauteile können bedarfsgerecht in kleine Stapel - die StackPacs - zusammengesetzt werden.« Diese hochintegrierten Baugruppen sind wesentlich zuverlässiger als Standardmodule. Eine elektronikgerechte Verkapselung ist multifunktional. Sie schützt die Submodule vor externer Beeinflussung und integriert mechanische Funktionalität wie Befestigungschips, Bohrungen und Stecker.

Derzeit entwickelt das IZM ein Türmodul für BMW, das die elektrischen Fensterheber, die Zentralverriegelung und die Rückspiegeleinstellung direkt und ohne Umweg über den Bordcomputer steuern kann. Mit einem anderen System sollen die Frontscheinwerfer interaktiv gesteuert werden und sich dem Fahrtverlauf anpassen. So kann vor allem bei kurvigen Strassen die Fahrbahn optimal ausgeleuchtet und die Gefahrensituation vermindert werden. Die mechatronischen Steuerungssysteme läuten nicht nur das Ende der langen Leitung ein, sie eröffnen den intelligenten Bauteilen einen breiten Markt.

Ansprechpartner:
Dr. Frank Ansorge
Telefon: 0 81 53/90 97-5 00
Fax: 0 81 53/90 97-5 11 
ansorge@mmz.izm.fhg.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Johannes Ehrlenspiel | idw

Weitere Berichte zu: Bauteil Bordcomputer IZM Mechatronik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik