Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digitale Inhalte werden umfassender

27.04.2005


Im Streben nach einem besseren Verstehen der digitalen Inhalte im Internet wurde im Rahmen des VICODI-Projekts der Prototyp einer Kontextmaschine für die innovative textliche und visuelle Kontextualisierung entwickelt.



Die effektive Formalisierung des generischen Begriffskontexts ist eine der schwierigsten Aufgaben für Wissenschaftler des IT-Bereichs, und die meisten Bestrebungen richten sich auf kleinere Unterpunkte dieser Theorie. Die durch die Wurman-Methode charakterisierte Kontextualisierung beinhaltet den Ort, die alphabetische Ordnung, die Zeit, die Kategorie und die Hierarchie (Location, Alphabetical order, Time, Category and Hierarchy - LATCH).



Auf der Grundlage der LATCH-Methode wurde im Rahmen des VICODI-Projekts die ontologische Aufzeichnung und ein Autoren-Wissenstool eingesetzt, um die Kategorie und die Hierarchie erstellen zu können. Zusätzlich dazu wurden für den lokalen Kontext Landkarten eingebunden und Thesauri für historische Informationen zum Experimentieren mit zeitlicher Kontextualisierung auf dem Gebiet der europäischen Geschichte verwendet.

Ein weiterer Bestandteil des Projekts war die Entwicklung des Prototypen einer Kontextmaschine (Context Engine) zum Verbinden der Kontextualisierungen textlicher und grafischer Quellen. Genauer gesagt, umfasst diese Innovation eine Transformationsmaschine zur Generierung kontextualisierter Textquellen und zur Unterstützung von Visualisierungen auf XML-Basis wie z.B. Skalierbare Vektorgrafiken (SGV) historischer Landkarten.

Die Kontextmaschine verfügt über einen Server, der die Umwandlung von Testdaten in geeignete Korrelationsvektoren ermöglicht, um Beziehungen zwischen den Systemeinheiten, wie Begriffe oder Beispiele, zu beschreiben. Abgesehen von den Testfunktionen unterstützt der Server auch vektorähnliche Funktionen einschließlich Term-Term-, Term-Dokument- und Dokument-Dokument-Funktionen. Auch die wichtigsten Konzepte wie Ort, Kategorie, Person, Ereignis, Gegenstand, abstrakter Begriff und soziale Organisation werden mit ontologischen Einheiten festgehalten.

Darüber hinaus verfügt der Prototyp über einen Client, der den Kontext dynamisch abgeleiteter oder aufgezeichneter Quellen sowie die Ontologie zur Umsetzung der logischen LATCH-Prozesse verwendet. So können beispielsweise Abfragen an historische Karten eingeschränkt werden, um wichtige Orte, Kategorien und zeitliche Abschnitte vorauszuberechnen, die einen umfangreicheren Zeitraum für die Benutzerreferenz einsetzen.

Die moderne Kontextmaschine erlaubt die Integration von Standardprozeduren zur Informationsabfrage und Abfragemechanismen, die auf Wissen oder Ontologie basieren. Obwohl dieses alles eigentlich eigens für das VICODI-System erarbeitet wurde, ist die Plattform unabhängig und in Java programmiert.

Es werden verschiedene Kollaborationsmöglichkeiten auf den Gebieten der Wissens- und semantischen Webanwendungen sowie der Unterstützung von Visualisierungen, des E-Learning und des kulturellen Erbes gesucht.

Bob Mulrenin |
Weitere Informationen:
http://www.vicodi.org/
http://www.salzburgresearch.at

Weitere Berichte zu: Hierarchie Kontext Kontextmaschine Kontextualisierung Ontologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik