Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das mobile Internet ist einen entscheidenen Schritt näher gerückt

31.07.2001


Die Telefongesellschaft Manx Telecom, hundertprozentige Tochtergesellschaft vom britischen Mobilfunkbetreiber BT wireless, hat auf der Isle of Man zum ersten Mal einen sogenannten Data Call über das von Siemens und NEC errichtete UMTS-Mobilfunknetz der Insel durchgeführt und damit erstmals den mobilen Internet-Zugang über UMTS hergestellt.


Um zu demonstrieren, wie auf der Isle of Man mobil über das UMTS-Netz der Insel im Internet gesurft werden kann, rief Mark Briers, Projektleiter bei Manx Telecom, HTML-Seiten mit den Ergebnissen des deutschen Formel 1 Grand Prix in Hockenheim auf. Dazu wurde ein kommerzielles UMTS-Endgerät von NEC mit einem Notebook gekoppelt.


Bei einem Data Call werden die Daten wie beim Internet-Protokol (IP) in kleine Datenpakete zerlegt und wieder zusammengefügt. Es wird keine feste Leitung zwischen zwei Mobilfunkteilnehmern geschaltet, wie zum Beispiel bei der zweiten Mobilfunkgeneration GSM üblich. Diese paketvermittelte Datenübertragung bietet dem Kunden höhere Datenübertragungsraten und damit neue Mobilfunkanwendungen.


"Damit ist das Tor geöffnet für eine Vielzahl neuer mobiler Dienstleistungen: Fußballfans können auf dem Mobiltelefon verfolgen, wie ihre Mannschaft das entscheidende Tor schießt, Touristen können per Handy das Hotel buchen und Geschäftsreisende auf dem Weg zum nächsten Meeting ihre E-Mails bearbeiten. Heute haben wir mit unseren Partnern Siemens und NEC einen großen Schritt getan hin zur Erschließung des mobilen Multimediamarktes", so Briers.


"Wir freuen uns, genau ein Jahr nach dem Beginn der Versteigerung der UMTS-Lizenzen in Deutschland, das Erreichen dieses Meilensteins bekanntgeben zu können. Nach dem ersten Voice Call am 15. Mai und dem ersten Video Call am 27. Juni ist der Data Call einer der letzten Schritte auf dem Weg zur vollen Inbetriebnahme des UMTS-Netzes auf der Isle of Man. Es zeigt, daß UMTS Wirklichkeit wird", so Dr. Valentin Chapero-Rueda, Leiter des Geschäftsgebiets Networks des Bereichs Information and Communcation Mobile.


"Die UMTS-Anwendungen verdeutlichen, welchen Mehrwert UMTS gegenüber der jetzigen Mobilfunkgeneration bringt. Das mobile Internet, ermöglicht durch die hohen Datenübertragungsraten von UMTS, wird unsere Arbeit und unser Leben verändern", fügt Gary Head, Projektleiter bei NEC, hinzu.


Manx Telecom nimmt außerdem ein neues System zur Rechnungserstellung in Betrieb.
Dadurch wird es möglich, daß die Kunden von Manx Telecom nur noch eine Rechnung für alle Dienstleistungen der Telefongesellschaft bekommen, von den nach Zeiteinheiten berechneten Gebühren für das Festnetz bis zu den nach Datenmengen berechneten UMTS-Services. Der aktuelle Gebührenstand kann zudem laufend übers Handy eingesehen werden.


Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (IC Mobile) deckt das komplette Mobilfunkgeschäft mit Kommunikationsendgeräten, Netzwerktechnik und mobilen Anwendungen ab. Bei den Kommunikationsendgeräten reicht das Produktspektrum von Mobiltelefonen und drahtlosen Übertragungsmodulen über mobile Organizer bis hin zu schnurlosen Telefonen sowie Produkten für Wireless Home Networks. Bei der Infrastruktur umfasst das Angebot die gesamte GSM, GPRS und UMTS Netzwerktechnik von Basisstationen über Vermittlungstechnik bis hin zu intelligenten Netzwerken für z.B. Prepaid-Dienste. Das Angebot an mobilen Anwendungen besteht aus Diensten für Unified Messaging, ortsabhängigen Diensten und Lösungen für mobiles Bezahlen per Handy. Im Geschäftsjahr 2000 (30. September) erzielte der Bereich einen Umsatz von 9 Mrd. EUR, der Gewinn vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) betrug 758 Mio. EUR. IC Mobile beschäftigt weltweit 29.840 Mitarbeiter (31. März 2001). Weitere Informationen über Siemens IC Mobile finden Sie im Internet unter:
http://www.siemens.de/mobile und http://www.siemens.com/umts


BTwireless – www.btcellnet.net/3g
BT wireless has a major European footprint with wholly owned operations in the UK (BT Cellnet), Germany (Viag Interkom), The Netherlands (Telfort), Isle of Man (Manx Telecom) and the Republic of Ireland (Esat Digifone). BT wireless also includes Genie, which is one of Europe’s leading mobile
Internet portals. BT wireless owns third generation licenses to operate 3G mobile services in the UK, Germany and The Netherlands - all territories where it has already launched GPRS services.
BT announced on May 10 that it intends to de-merge BT wireless before the end of this year.


Manx Telecom – http://www.manx-telecom.com/
Manx Telecom was formed in 1987 and is a wholly owned subsidiary of BT. The company holds the licence to run both the fixed and mobile network on the Isle of Man, a successful offshore finance centre which currently enjoys the fastest-growing GDP in Europe. Manx Telecom also has a high quality Internet services portfolio and is a key player in the Isle of Man Government’s strategy to position the island as the leading offshore e-commerce centre in the world.


NEC Corporation – http://www.3g.nec.co.uk/
NEC Corporation (NASDAQ: NIPNY) (FTSE: 6701q.l) (TYSE: 6701) is a leading provider of Internet solutions, dedicated to meeting the specialised needs of its customers in the key computer, network and electron device fields through its three market-focused in-house companies: NEC Solutions, NEC Networks and NEC Electron Devices. NEC Corporation, with its in-house companies, employs more than 150,000 people worldwide and saw net sales of 5,409 billion Yen (approx. US$50 billion) in fiscal year 2000-2001. For further information, please visit the NEC home page at: http://www.3g.nec.co.uk/


For more information please contact:


BT wireless:
Alex Moscow / Nick Morris
Bite Communications
Tel: +44 (0)20 8741 1123
E-mail: mailto:%20alexm@bitecomm.co.uk/mailto:%20nickm@bitecomm.co.uk
NEC:
Carolyn Owen
EuroPR Group
Tel: +44 (0)20 8879 3033
E-mail: mailto:%20cowen@europrgroup.com


Informationsnummer: ICM 200107.080 d
Information and Communication Mobile
Axel J. Schafmeister
D-81730 München
Tel.: +49-89 636-51675; Fax: -53484
E-mail: mailto:%20axel.schafmeister@mch.siemens.de

Axel J. Schafmeister | Für die Wirtschaftspresse

Weitere Berichte zu: NEC Telecom UMTS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Datenbrille erleichtert Gehörlosen die Arbeit in der Lagerlogistik
23.02.2018 | Technische Universität München

nachricht Verlässliche Quantencomputer entwickeln
22.02.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics