Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leitungskapazität seit Jahresbeginn um das 20-fache erhöht

02.04.2001
Die 1&1-Gruppe hat die Anbindung Ihres Rechenzentrums an den zentralenInternet-Knoten DE-CIX in Frankfurt seit Beginn des Jahres um daszwanzigfache gesteigert. Rund 1,7 Millionen Domains sind dadurch jetztnoch schneller im World-Wide-Web erreichbar.

Der Ausbau des Leistungsnetzes erfolgt im Zuge der umfangreichen Erweiterungsarbeiten im Karlsruher Rechenzentrum, in dem rund ein Drittel aller deutschenInternet-Präsenzen gehostet werden. Die Kapazität für Webserver wirdvon derzeit 600 Hochleistungs-Rechnern auf 2.000 erhöht, um der schnellen Zunahme der Kundenverträge begegnen zu können.

Durch eine eigene WAN-Strecken (Wide Area Network) vom Rechenzentrum der 1&1-Gruppe nach Frankfurt zum zentralen Internetknoten DE-CIX verbessert sich die Erreichbarkeit der Präsenzen nochmals. Über DE-CIX läuft ein Großteilder Datenströme aller Internet-User. Hier verfügt 1&1 über eigeneRechner sowie Hochleistungs-Switches und Router mit 2-GBit-Links zumDE-CIX. Die Bandbreite wurde zu Beginn des Jahres von 100 MBit auf 1 GBit erweitert und nun nochmals verdoppelt auf insgesamt 2 GBit. Dadurch sindrund 1,7 Millionen Domains an den wichtigsten deutschen Knotenpunkt zumeinen redundant angebunden, d.h. weniger störanfällig, zum anderen schneller erreichbar für alle Internet-Surfer. Pro Monat werden aus dem Rechenzentrum der 1&1-Gruppe etwa 2 Milliarden Seiten abgerufen, was einem monatlichen Transfervolumen von etwa 100 TeraByte entspricht.

"Mit der Investition in eigene Leitungen schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe," freut sich 1&1-Vorstandssprecher AndreasGauger. "Wir reduzieren unsere Kosten und verbessern zugleich die Erreichbarkeit der rund 1,7 Millionen Kundendomains, da wir mehr Zieledirekt erreichen." Gauger kündigt den Ausbau des 1&1-eigenenWAN-Verbundes zu weiteren nationalen und internationalen Internet-Knotenan. Ein weiterer 1 Gigabit-Anschluss an das INXS in München (Cable &Wireless) ist bereits beauftragt. Insgesamt beträgt die Außenanbindung des Rechenzentrums der 1&1-Gruppe bereits mehr als 3 GBit. Zu mehreren Leitungsanbietern bestehen STM1- bzw. STM4-Verbindungen (155/ 622 MBit).Selbst wenn ein Carrier ausfällt bleiben die gehosteten Präsenzen im Internet abrufbar. Zu den Netzbetreibern Topnet, Nacamar, Level3, E-Boneund BelWü sind je eine, zur Telekom zwei voneinander unabhängige Glasfaserstrecken mit 155-MBit/s sowie zu Tesion eine 34-MBit-Leitung gelegt.

... mehr zu:
»DE-CIX »Domain »Gbit »MBit »Rechenzentrum

Redundante Verbindungen bestehen ebenfalls zu zwei verschiedenenTelekom-Vermittlungstellen im City-Netz sowie zu alternativen Carriern. Eine weitere Leitung mit 100 MBit wurde Anfang März zu MAE-FFM in Betrieb genommen, dem zweiten Frankfurter Internet-Knoten, der von MCI Worldcom betrieben wird. Die 1&1 Internet AG ist mit mehr als 1 MillionKundenverträgen ein führender Internet Application Provider in Deutschland. Sie stellt Konsumenten, Gewerbetreibenden und Freiberuflern ein umfassendes Spektrum ausgereifter Online-Anwendungen zur Verfügung.

Das Produktangebot reicht vom professionellen Webhosting (Internet-Präsenzen,Domains, Online-Shops) über Internet-Komplettlösungen bis hin zum MobileInternet mit Unified Messaging sowie Personal Information Management via Internet. Ergänzt werden die 1&1-Produkte durch zielgruppengenaueBundlings mit attraktiven Drittprodukten - wie WAP-Handys, Software zurGestaltung von Websites und ISDN-Anschlüssen. Sämtliche Eigenproduktewerden im Hochleistungs-Rechenzentrum in Karlsruhe betrieben.

 Michael Frenzel | idw
Weitere Informationen:
http://www.1und1.de

Weitere Berichte zu: DE-CIX Domain Gbit MBit Rechenzentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Ergonomie am Arbeitsplatz: Kamera erkennt ungesunde Bewegungen
24.04.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht TU Ilmenau entwickelt Chiptechnologie von morgen
20.04.2017 | Technische Universität Ilmenau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen