Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leitungskapazität seit Jahresbeginn um das 20-fache erhöht

02.04.2001
Die 1&1-Gruppe hat die Anbindung Ihres Rechenzentrums an den zentralenInternet-Knoten DE-CIX in Frankfurt seit Beginn des Jahres um daszwanzigfache gesteigert. Rund 1,7 Millionen Domains sind dadurch jetztnoch schneller im World-Wide-Web erreichbar.

Der Ausbau des Leistungsnetzes erfolgt im Zuge der umfangreichen Erweiterungsarbeiten im Karlsruher Rechenzentrum, in dem rund ein Drittel aller deutschenInternet-Präsenzen gehostet werden. Die Kapazität für Webserver wirdvon derzeit 600 Hochleistungs-Rechnern auf 2.000 erhöht, um der schnellen Zunahme der Kundenverträge begegnen zu können.

Durch eine eigene WAN-Strecken (Wide Area Network) vom Rechenzentrum der 1&1-Gruppe nach Frankfurt zum zentralen Internetknoten DE-CIX verbessert sich die Erreichbarkeit der Präsenzen nochmals. Über DE-CIX läuft ein Großteilder Datenströme aller Internet-User. Hier verfügt 1&1 über eigeneRechner sowie Hochleistungs-Switches und Router mit 2-GBit-Links zumDE-CIX. Die Bandbreite wurde zu Beginn des Jahres von 100 MBit auf 1 GBit erweitert und nun nochmals verdoppelt auf insgesamt 2 GBit. Dadurch sindrund 1,7 Millionen Domains an den wichtigsten deutschen Knotenpunkt zumeinen redundant angebunden, d.h. weniger störanfällig, zum anderen schneller erreichbar für alle Internet-Surfer. Pro Monat werden aus dem Rechenzentrum der 1&1-Gruppe etwa 2 Milliarden Seiten abgerufen, was einem monatlichen Transfervolumen von etwa 100 TeraByte entspricht.

"Mit der Investition in eigene Leitungen schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe," freut sich 1&1-Vorstandssprecher AndreasGauger. "Wir reduzieren unsere Kosten und verbessern zugleich die Erreichbarkeit der rund 1,7 Millionen Kundendomains, da wir mehr Zieledirekt erreichen." Gauger kündigt den Ausbau des 1&1-eigenenWAN-Verbundes zu weiteren nationalen und internationalen Internet-Knotenan. Ein weiterer 1 Gigabit-Anschluss an das INXS in München (Cable &Wireless) ist bereits beauftragt. Insgesamt beträgt die Außenanbindung des Rechenzentrums der 1&1-Gruppe bereits mehr als 3 GBit. Zu mehreren Leitungsanbietern bestehen STM1- bzw. STM4-Verbindungen (155/ 622 MBit).Selbst wenn ein Carrier ausfällt bleiben die gehosteten Präsenzen im Internet abrufbar. Zu den Netzbetreibern Topnet, Nacamar, Level3, E-Boneund BelWü sind je eine, zur Telekom zwei voneinander unabhängige Glasfaserstrecken mit 155-MBit/s sowie zu Tesion eine 34-MBit-Leitung gelegt.

... mehr zu:
»DE-CIX »Domain »Gbit »MBit »Rechenzentrum

Redundante Verbindungen bestehen ebenfalls zu zwei verschiedenenTelekom-Vermittlungstellen im City-Netz sowie zu alternativen Carriern. Eine weitere Leitung mit 100 MBit wurde Anfang März zu MAE-FFM in Betrieb genommen, dem zweiten Frankfurter Internet-Knoten, der von MCI Worldcom betrieben wird. Die 1&1 Internet AG ist mit mehr als 1 MillionKundenverträgen ein führender Internet Application Provider in Deutschland. Sie stellt Konsumenten, Gewerbetreibenden und Freiberuflern ein umfassendes Spektrum ausgereifter Online-Anwendungen zur Verfügung.

Das Produktangebot reicht vom professionellen Webhosting (Internet-Präsenzen,Domains, Online-Shops) über Internet-Komplettlösungen bis hin zum MobileInternet mit Unified Messaging sowie Personal Information Management via Internet. Ergänzt werden die 1&1-Produkte durch zielgruppengenaueBundlings mit attraktiven Drittprodukten - wie WAP-Handys, Software zurGestaltung von Websites und ISDN-Anschlüssen. Sämtliche Eigenproduktewerden im Hochleistungs-Rechenzentrum in Karlsruhe betrieben.

 Michael Frenzel | idw
Weitere Informationen:
http://www.1und1.de

Weitere Berichte zu: DE-CIX Domain Gbit MBit Rechenzentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab
18.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Humane Sachbearbeitung mit Künstlicher Intelligenz
18.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten