Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Management für Rechenzentren präsentiert

03.07.2001


Administration von Servern und seriellen Geräten über IP-Verbindungen

Eine neue Art der Administration von Servern und seriellen Geräten in Rechenzentren präsentiert die Avocent Corporation, Hersteller von IT-Management- und Remote-Access Produkten. Mittels einer verbesserten Version der Administrations-Lösung DS1800 können nun neben Rechnern auch serielle Geräte wie Host-Rechner, Hubs, Switches oder Firewalls in Echtzeit über IP-Verbindungen kontrolliert und bedient werden. Als Besonderheit nennt Avocent hierbei, dass ein Zugriff auch dann noch erfolgen kann, wenn Netzwerkprotokolle oder das Betriebssystem des betroffenen Rechners nicht mehr arbeitet. Durch die Art der Server-Anbindung, die lediglich durch die Tastatur-, Video- und Maus-Ports erfolgt, ist eine Administration bis auf BIOS-Ebene selbst bei Netzwerkstillstand noch möglich. Avocent bietet die Neuauflage der DS1800 inklusive Kabelsatz und Software-Lizenzen im Rahmen eines Sommer-Specials bis zum 31. August an.

  • IP-Zugriff bis auf BIOS-Ebene
    Im Unterschied zu konventionellen Management-Produkten, die oftmals ein Betriebssystem oder Netzwerkprotokoll auf dem Server verwenden, bedient sich Avocent lediglich der Verbindung über die Tastatur-, Maus- und Monitorschnittstellen der angeschlossenen Rechner. Die hier aufgenommenen Signale werden in Echtzeit komprimiert, digitalisiert, verschlüsselt und auf ein IP-Netzwerk geleitet. Soweit es das Rechtesystem gestattet, kann ein Benutzer nun unter Verwendung einer Zugangssoftware auf jedem Server arbeiten, "als säße er direkt vor ihm" - so Avocent.

  • Serielle Geräte integriert
    ... mehr zu:
    »Betriebssystem »DS1800 »Rechner »Server

    Die von Avocent erstmalig im November vergangenen Jahres präsentierte Server-Management Lösung DS1800 hat durch ein nun erschienenes Software-Upgrade an Funktionalität gewonnen: Konnten bis dato ausschließlich Server administriert werden, ist es nun auch möglich, zusätzlich serielle Geräte wie Hubs, USVs oder Switches über eine Software-Oberfläche aus der Ferne zu bedienen. Auch hier geschieht dies ohne Abhängigkeit vom Datennetzwerk oder dem Betriebssystem der Geräte. Die hinzugefügte Funktionalität umfasst die Online-Kontrolle und -Konfiguration nahezu aller im Rechenzentrum befindlichen Geräte. So können laut Avocent Störfälle frühzeitig erkannt und beseitigt werden, ohne dass die Anwesenheit eines Administrators im Rechenzentrum erforderlich ist.

Bis zum 31.August 2001 bietet Avocent die Neuauflage der Management-Lösung samt Zubehör in einem speziellen Sommer-Angebot an. Das Paket umfasst neben der DS1800 eine Fünf-User Lizenz der Zugangssoftware DSView, PS/2 Kabel zum Anschluss von acht Servern oder Umschaltern des Typs Avocent AutoView/Outlook sowie die Administrations-Software "DSAdmin", welche die Konfiguration des Systems und die Verteilung der Zugangsrechte gestattet. (auf ein Paket pro Kunden limitiertes Bundle)

Hinweis: Testgeräte oder mehr Infos zur Technologie bekommen Sie von Jörg Poschen bei Avocent Deutschland. Sie erreichen ihn telefonisch unter 05204/ 9134-81 oder per Mail unter joerg.poschen@avocent.com

Jörg Poschen | Avocent Deutschland

Weitere Berichte zu: Betriebssystem DS1800 Rechner Server

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie