Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

eTrust PestPatrol Anti-Spyware r5 schützt Endanwender, kleine, mittlere und große Unternehmen vor Computer-Schädlingen

23.11.2004


Software erkennt und beseitigt Spyware, Adware, Trojaner, Denial-of-Service-Agenten und andere web-basierte Backdoor-Bedrohungen


Computer Associates (CA) bietet ab sofort eTrust PestPatrol Anti-Spyware r5 in speziell für Verbraucher, kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) sowie Großfirmen zusammengestellten Paketen. Die neue, sehr benutzerfreundliche Version erkennt und beseitigt tausende von Schädlingen – darunter Spyware, Adware, Trojaner, Denial-of-Service-Agenten und andere Backdoor-Bedrohungen aus dem Web. Damit schützt sie PCs gegen unautorisierte Zugriffe, den Diebstahl von Informationen und die Beeinträchtigung der Systemleistung.

eTrust PestPatrol Anti-Spyware r5 ist Teil von CAs eTrust Threat Management Software-Portfolio und schirmt Anwender gegen ein weitaus breiteres Spektrum von Bedrohungen ab als gängige Freeware/Shareware-Tools. Die Lösung wird vom CA Security Advisor-Service (http://ca.com/securityadvisor) unterstützt, der Risiko- und Konfigurations-Recherchen, Überwachung rund um die Uhr und Schutz gegen bösartigen Code, Spyware/Adware sowie Mischformen von Bedrohungen bietet. Der CA Security Advisor unterhält eine umfassende Datenbank mit Informationen zu Online-Bedrohungen und berät kostenlos, wie bösartiger Code entfernt und gegen Infektionen vorgebeugt wird.


„eTrust PestPatrol Anti-Spyware erfüllt den dringenden Bedarf nach effektivem Schutz gegen das wachsende Spektrum von Malware, die die Performance beeinträchtigt, die Privatsphäre verletzt und praktisch jeden befällt, der einen Internet-Anschluss hat und nicht entsprechende Gegenmaßnahmen ergreift“, so Roger Thompson, Director of Malicious Content Research bei CA. „Die neue Version bietet kleinen, mittleren und großen Unternehmen sowie Verbrauchern den umfassendsten und effektivsten Schutz, der aktuell gegen diese ernste und allgegenwärtige Gefahr verfügbar ist.“

Unter Spyware, die mittlerweile epidemische Ausmaße angenommen hat, versteht man jede Technologie, die zur Erfassung von Informationen über eine Person oder Organisation ohne deren Wissen dient. Spyware verlangsamt auch die Systemantwortzeiten, beeinträchtigt Internet-Verbindungen und kann die Eingabe von Passwörtern und andere Tastatureingaben protokollieren. Bestimmte Spyware-Varianten installieren sogar Tools, mit denen Hacker Informationen zur Identität des PC-Nutzers stehlen und das Gerät auch anderweitig unbefugt nutzen können. Allein im vergangenen Monat hat der CA Security Advisor mehr als 1.000 Schädlinge neu in seine Datenbank aufgenommen.

„Seit Mitte des Jahres 2004 verzeichnen Gartner-Kunden ein verstärktes Auftreten von Spyware, also Methoden zur Verletzung der Privatsphäre, die Anwender und ihre Rechner zu Hause und am Arbeitsplatz schädigen“, kommentiert John Girard, Vice President und Research Director beim Marktforscher Gartner Group. „Kunden zufolge können die Aufräumarbeiten unter Umständen mehrere Stunden dauern, wobei anschließend aber die gleichen Systeme sofort wieder infiziert sind.“

Durch Schutz der Systeme und ihrer Benutzer gegen diese Gefahren reduziert eTrust PestPatrol Anti-Spyware das Risiko unberechtigter Zugriffe und trägt zur Beseitigung der Hauptursache für Bandbreitenverschwendung und Verschlechterung der System-Leistung bei. In Unternehmen reduziert die Lösung die Zahl der Anrufe beim Helpdesk und optimiert das Sicherheits-Management. Sicherheitsbeauftragte werden so von der Bearbeitung von Problemen im Zusammenhang mit Spyware entlastet.

eTrust PestPatrol Anti-Spyware r5 erkennt und beseitigt Malware schneller und verfügt über eine optimierte grafische Benutzeroberfläche. Zusätzlich lassen sich voreingestellte Überprüfungen (Scans) und automatische Updates flexibler durchführen. Benutzer erhalten Schutz vor den neuesten Gefahren, sobald diese bekannt werden.

eTrust PestPatrol Anti-Spyware bietet Schutz gegen:

  • Spyware, die Informationen über eine Einzelperson, deren Rechner und Surf-Gewohnheiten ausspioniert und weitergibt
  • Adware, die unerwünschte Anzeigen einblendet und PCs extrem verlangsamen kann
  • Keylogger, die jeden Tastendruck aufzeichnen, um Passwörter und andere persönliche Daten zu stehlen
  • Browser-Hijacker, die die Homepage und Suchergebnisse eines Anwenders verändern können
  • Remote Access Trojans (RATs), die einem Angreifer die Fernsteuerung eines Computers ermöglichen

Entwickler können mit dem eTrust PestPatrol Anti-Spyware Software Developers Toolkit schnell neue Lösungen erstellen und diese in Web-Services sowie Angebote für Unternehmens- und Endanwender integrieren.

Die Verbraucher-Version von eTrust PestPatrol Anti-Spyware r5 ist als Einzelplatzlösung bei autorisierten CA-Partnern erhältlich.

Die Unternehmensversion von eTrust PestPatrol Anti-Spyware r5 für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und Großfirmen ermöglicht Sicherheits-Beauftragten das Management des Spyware-Schutzes für eine uneingeschränkte Anzahl von vernetzten Arbeitsplatzrechnern. Der Schutz ist unabhängig davon, ob diese lokal oder remote installiert sind. Von einer zentralen Management-Konsole aus können Administratoren manuelle oder automatische Überprüfungen auf Schädlinge für jeden Desktop im Netzwerk aktivieren und die Erkennung, Quarantäne-Aktionen, die Beseitigung und die Ereignisprotokollierung überwachen. Alle Prüfungen erfolgen für die Desktop-Anwender transparent. Die Unternehmensversion ist bei autorisierten CA-Partnern erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

CA Computer Associates GmbH
Marienburgstr. 35, 64297 Darmstadt
Tel.: 0800 / 3425100
Fax: 06151/949-604
eMail: cainfo.germany@ca.com

Evelyn Angel | CA Computer Associates GmbH
Weitere Informationen:
http://ca.com/de

Weitere Berichte zu: Anti-Spyware Endanwender PestPatrol Schädling Security Spyware

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie der Nordatlantik zum Wärmepirat wurde

23.01.2017 | Geowissenschaften

Immunabwehr ohne Kollateralschaden

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie