Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software AG optimiert Tamino XML Server: schnellerer Datenzugriff, höhere Sicherheit und Erweiterung um eine Developer Edition

15.07.2004


Die Software AG hat heute die Aktualisierung von Tamino XML Server bekannt gegeben. Zu den Neuerungen zählen schnellerer Datenzugriff, höhere Sicherheit sowie erweiterte Abfrage- und Text-Retrieval-Funktionen. Die Version 4.2 von Tamino XML Server – dem branchenweit ersten nativen XML-Server – bietet XML-basierte Zwischenspeicherung von Nachrichten für die Revision und Nachverfolgung des Prozess- und Dokumentenstatus, Management von Geschäftsdokumenten sowie ein Metadaten-Repository für die Realisierung einer serviceorientierten Architektur (SOA). Durch die aktuellen Funktionen von Version 4.2 unterstützt Tamino XML Server jetzt auch den Einsatz mehrerer Rollen für die unternehmensweite Integration und für Softwareentwickler.



„Eine der größten Herausforderungen in der heutigen IT-Welt ist die Gewährleistung höchster Sicherheit und Systemverfügbarkeit bei gleichzeitiger Senkung der Betriebskosten“, so Jonathan Airey, Vice President XML Business Integration der Software AG. „Tamino XML Server ist der ideale Baustein für die Business-Integration-Lösungen der Software AG, mit denen Unternehmen diese Herausforderungen erfolgreich meistern können.“



Enterprise-Class-Erweiterungen

Tamino XML Server Version 4.2 wurde speziell für den effizienteren Einsatz als XML-Informationsdepot für große und mittelständische Unternehmen sowie als integriertes Tool für kommerzielle Anwendungen konzipiert. Die neue Version wurde in vielen Bereichen optimiert. So kann Tamino XML Server jetzt große Datenmengen zuverlässiger bewältigen und komplexe XML-basierte Abfragen durch mehrere Anwender effizienter verarbeiten. Zu den wichtigsten Verbesserungen von Tamino XML Server Version 4.2 zählen:

  • Hochverfügbarkeit durch die Unterstützung von Cluster-Software führender Drittanbieter, z.B. Veritas, HP und IBM
  • Höhere Sicherheit durch LDAP-Authentifizierung und SSL-Verschlüsselung
  • Bessere Performance beim Laden von Daten durch die neue „Massload“-Funktion
  • Effiziente Wiederherstellung im Katastrophenfall durch den Wiederaufbau von Datenbanken nach dem Ausfall einer Rechenumgebung
  • Replikation mit gleichzeitigen „Lese“-Vorgängen – ideal für den Einsatz von Anwendungen für die Lastverteilung

Kernstück der Integrationsstrategie der Software AG

Als Baustein des Enterprise Service Integrator Packages der Software AG führt Tamino XML Server eine Zwischenspeicherung von eingehenden Nachrichten und Dokumente durch und ermöglicht so die Abfrage, Analyse und Revision zum Zweck der Fehlerbehebung bei eventuell auftretenden Kommunikationsproblemen. Nachrichten und Dokumente werden außerdem mit vordefinierten Schemas abgeglichen und entsprechend geprüft. Tamino XML Server dient hier als Repository für Integrations-Metadaten, wie z.B. Business Rules und Stylesheets. Weitere Informationen über Enterprise Service Integrator unter: http://www2.softwareag.com/Corporate/Solutions/integration/Service_Integration/default.asp

Als Baustein des Enterprise Information Integrator Packages der Software AG dient Tamino XML Server als Metadaten-Repository für alle Definitionen und Fachtermini, die für die semantische Integration benötigt werden. Tamino XML Server fuehrt die Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammen. Weitere Informationen über Enterprise Information Integrator unter:

http://www2.softwareag.com/Corporate/Solutions/integration/Info_integration/default.asp

Erweiterungen für Softwareentwickler

Tamino XML Server Version 4.2 bietet mehr Flexibilität und Komfort für die Softwareentwicklung. Zu den Verbesserungen in diesem Bereich zählen:

  • Erweiterungen bei XQuery und XPath sowie bei den Text-Retrieval-Funktionen
  • Zusätzliche Indexfunktionen für höhere Abfragegeschwindigkeiten
  • Verbesserter Umgang mit standardmäßigen XML-Schemas
  • Umgestaltetes und intuitiveres Online-Tutorial

Tamino XML Server ist jetzt auch als Developer Edition für den Einsatz in nicht-produktiven Umgebungen erhältlich. Bei der Developer Edition, die auf einer Pro-Anwender-Basis bereitgestellt wird, wurde der Umfang um einige Unternehmensfunktionen gekürzt. Mit dieser Edition ermöglicht die Software AG auch einzelnen Entwicklern den Zugang zu Tamino XML Server – inklusive Updates und Support – und damit die Nutzung aller Vorteile des XML-basierten Daten- und Content-Managements. (Für Produktionsumgebungen ist derselbe Funktionsumfang jetzt für eine begrenzte CPU-Anzahl als Tamino XML Server - Standard Edition erhältlich.)

| Software AG
Weitere Informationen:
http://www2.softwareag.com/Corporate/Solutions/integration/Service_Integration/default.asp
http://www2.softwareag.com/Corporate/Solutions/integration/Info_integration/default.asp
http://www.softwareag.com

Weitere Berichte zu: Developer Edition Enterprise Integrator Server Tamino XML

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Klick-Tagebuch: App-Projekt der HdM erlaubt neuen Ansatz in Entwicklungsforschung
11.01.2017 | Hochschule der Medien Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau