Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EU-Projekt bringt innovative Navigationssoftware hervor

13.07.2004


Bei einem von der EU finanzierten Projekt wurde eine neue, innovative Navigationssoftware entwickelt, die eine Anleitung für eine effizientere Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel gibt, und man hofft, dass sie zur Eindämmung von Staus beitragen kann.



Während die herkömmlichen Routenplanungsdienste nur ein Verkehrsmittel anbieten, schlägt das Projekt PEPTRAN (Pedestrian and Public Transport Navigation) eine Route auf der Grundlage von Fahr- und Fußwegen sowie öffentlichen Verkehrsmitteln vor.

... mehr zu:
»Navigationssoftware »PEPTRAN »Route


Das im Rahmen des Programms Informationsgesellschaftstechnologien (IST) des Fünften Rahmenprogramms (RP5) finanzierte Projekt PEPTRAN erhielt von der Europäischen Kommission Mittel in Höhe von 1,9 Millionen Euro.

PEPTRAN bietet Autofahrern und mobilen Nutzern über die Smartphones oder das eingebaute Navigationssystem im Auto binnen Sekunden Informationen zu den optimalen Routen.

"Die Anwender geben einfach die Grundinformationen zu ihrer Route ein, und unsere innovative Routensoftware zeigt ihnen den einfachsten Weg per Auto, zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch durch eine Kombination aus den drei Möglichkeiten", erklärt Rory Doyle, Projektmanager von der British Maritime Technology.

Peter Walter, der britische nationale Ansprechpartner für ISY unter dem RP6, erklärte in einer Stellungnahme: "Nicht jeder tut sich mit Kartenlesen leicht, und selbst diejenigen, die es beherrschen, wissen aus erster Hand, wie schwierig und häufig zeitraubend es sein kann, bei der Fahrt Landkarten und Fahrpläne zu wälzen. Ich hoffe auch, dass durch PEPTRAN Staus eingedämmt werden können, denn die Leute, die das System zum ersten Mal benutzt haben, sagten, dass sie eher bereit waren, statt des eigenen Fahrzeugs die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen."

Die Anwender können Datum und Zeit ihrer Fahrt sowie den Zielpunkt in das mobile oder ins Fahrzeug eingebaute Navigationsgerät eingeben. PEPTRAN liefert dann anhand der Informationen aus den bestehenden Straßennavigationssystemen, den Servern für Fahrzeuge und öffentlichen Verkehr die Route. Innovativ ist das System dahingehend, dass es Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel und das Fortschreiten in Echtzeit der öffentlichen Transportfahrzeuge berücksichtigt. PEPTRAN ist auch in der Lage, dem Anwender anzugeben, wie und wo er in Bussen umsteigen muss, um die Wegezeit insgesamt zu verkürzen. Es leitet Autofahrer zu den nächstgelegenen Parkplätzen vor der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, um den Verkehr in den Städten zu reduzieren. Sowohl bei der ins Fahrzeug eingebauten als auch bei der mobilen Option erhält der Anwender die Informationen in Form von Karten oder einfachen Textanweisungen.

"Dies wird sehr wichtige Vorteile mit sich bringen, vor allem für Touristen, Berufsfahrer und möglicherweise auch für Car Sharing- und Mietfahrzeugsdienste, die ihre Dienstleistungen für die Kunden verbessern möchten", meinte Rory Doyle.

| cn
Weitere Informationen:
http://www.bmt.org
http://www.peptran.co.uk

Weitere Berichte zu: Navigationssoftware PEPTRAN Route

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Schneller und sicherer Fliegen
21.06.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Das Start-up inveox will Krebsdiagnosen durch Automatisierung im Labor zuverlässiger machen
15.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics