Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachbuch: Service Roboter Visionen

29.06.2004


Auf der Automatica wurde das neue Fachbuch "Service Roboter Visionen" vorgestellt. Es erscheint demnächst im Hansa-Verlag und gibt sowohl Fachleuten als auch interessierten Laien einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Servicerobotik weltweit.



Serviceroboter, Leitinnovationen der Zukunft? Oder komplexe mechatronische Konstrukte, umhüllt von bunten Plastikschalen? Noch ist nicht ganz klar wie Serviceroboter unser Leben verändern werden. Sind sie Spielwiesen der Forschung oder echte Innovationstreiber der weltweiten Wirtschaft? Die Entwicklung der Serviceroboter reicht über 10 Jahre zurück. Die Entwicklung der Industrieroboter, ihrer "Urahnen", bereits 50 Jahre. Die Vision ist einfach: Sie sollen den Menschen zu Diensten sein und das nicht nur, wenn die Aufgabe monoton, unangenehm oder gefährlich ist. Reinigung und Entertainment sind erste Applikationen, die ihren Weg aus den Labors in die Hauhalte der Menschen bereits geschafft haben. Die Einsatzgebiete für Serviceroboter sind jedoch weitaus vielfältiger: Sie reicht von der Inspektion von Abwasserkanälen bis zur Erkundung entfernter Planeten. Das nun im Hanser-Verlag erschienene Buch "Service Roboter Visionen" gibt einen Überblick über den weltweiten Stand der Serviceroboter. Anders als in anderen Büchern zu diesem Thema gehen die Autoren auch auf Schlüsseltechnologien wie die Navigation mobiler Roboter oder grundlegende Theoreme der Künstlichen Intelligenz und ihrer Anwendung auf "Robotergehirne" ein.



Mit der Weiterentwicklung der Rechnertechnologie, modernen Antrieben und neuen Materialien sowie innovativen Fertigungstechnologien konnten zahlreiche Serviceroboter entwickelt werden. Erste Produkte sind bereits kommerziell erhältlich. Sie gehören allerdings noch nicht zum täglichen Erscheinungsbild und stellen noch immer etwas Besonderes dar. Holt uns die Welt der Science Fiction bald ein? Wie ist der Stand der Forschung und Technik? Werden wir in Zukunft von Robotern beeinflusst? Dieses Buch will Antworten geben. Ausgehend von aktuellen Forschungsergebnissen über Demonstratoren, Prototypen, Produkten bis hin zu Kuriositäten und Visionen. Dabei wird der aktuelle Stand der Servicerobotik und ihrer Schlüsseltechnologien an Beispielen anschaulich gespiegelt - ohne den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Autoren wollen vermitteln, was in der Robotik aktuell diskutiert wird und was wir in Zukunft zu erwarten haben. Der Leser benötigt kein spezielles technisches Vorwissen. Er kann sich gemäß seinen Interessen unterschiedlich tief in die Materie und das jeweilige Themengebiet einlesen.

Rolf Dieter Schraft, Martin Hägele, Kai Wegener: Service Roboter Visionen; 223 Seiten, über 500 Bilder; Hanser-Verlag; ISBN 3-446-22840-3; R 24,90

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik
und Automatisierung IPA
Pressestelle
Telefon: +49(0)711/970-1667
E-Mail: presse@ipa.fraunhofer.de

Michaela Neuner | idw
Weitere Informationen:
http://www.hanser.de/buch.asp?isbn=3-446-22840-3&area=Technik

Weitere Berichte zu: Roboter Schlüsseltechnologie Serviceroboter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0
07.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Wenn das Handy heimlich zuhört: Abwehr ungewollten Audiotrackings durch akustische Cookies
07.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops