Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Maßstäbe bei der Chip-Integration

03.06.2003


QAM-VDSL-Modem-on-Chip braucht 75 Prozent weniger Platz



Infineon Technologies stellte heute den hoch-integrierten Chip VDSL5100i vor, eine Modem-on-Chip (MoC)-Lösung für Linecard- und CPE-Applikationen. Durch „Adaptive-Hybrid“-Technologie und die Integration von drei Chips in einem Gehäuse reduzieren sich die Anzahl der erforderlichen Komponenten sowie die benötigte Boardfläche um 75 Prozent gegenüber herkömmlichen VDSL-Modem-Lösungen. Der VDSL5100i zeichnet sich durch herausragende Flexibilität und bewährte Leistung bei allen international standardisierten VDSL-Datenraten aus und unterstützt Service-Provider dabei, die größtmögliche Wertschöpfung aus der Bereitstellung breitbandiger Dienste über Standard-Kupfertelefonkabel zu erreichen.

... mehr zu:
»Datenrate »Mbit/s »VDSL5100i


Die MoC-Lösung beruht auf der fünften Generation der bewährten QAM-VDSL-Technologie von Infineon und integriert digitalen Transceiver, analoges Front-End (AFE) und Leitungstreiber für ein VDSL-Modem. Daneben nutzt der VDSL5100i die neue Adaptive-Hybrid-Technologie von Infineon. Damit können filterlose Designs umgesetzt werden, was zur weiteren Reduzierung der Bauelemente (BOM) und der Kosten für Linecards und CPE-Geräten beiträgt. Die filterlosen Designs führen auch zu einer Verringerung der Leistungsaufnahme. Außerdem wird die Empfindlichkeit auf der Empfängerseite des Modems verbessert, womit VDSL-Systeme auf Basis des VDSL5100i ein industrieweit führendes Reichweiten/Datenraten-Verhältnis bieten.

Der VDSL5100i ist kompatibel zu allen gängigen internationalen Standards und bietet eine Durchsatzrate von 100 Mbit/s. Damit werden asymmetrische Datenraten von 70 Mbit/s (Downstream) und 40 Mbit/s (Upstream) sowie symmetrische Datenraten von jeweils 50 Mbit/s auf einem Kupferleitungs-Paar erreicht. Der VDSL5100i unterstützt sowohl Ethernet als auch ATM. Er verfügt über eine flexible Band-Plan-Zuordnung und PSD-Shaping über alle VDSL-Frequenzen. Eingeschlossen ist hier Infineons „Long-Reach“-Technologie, bei der das Band 0 für die Bereitstellung von VDSL-Diensten bis zu einer Entfernung von 4 km genutzt wird.

„Mit bereits mehreren Millionen eingesetzter QAM-VDSL-Chips sind Diensteanbieter und Gerätehersteller heute auf der Suche nach neuen Lösungen, die die Systemkosten weiter reduzieren und eine neue Installationswelle bei Endkunden unterstützen“, sagte Christitan Wolff, Vice President der Wireline Communications Business Group und General Manager der Access Business Unit von Infineon. „Mit seinem außerordentlich hohen Integrationsgrad ist hier der VDSL5100i eine ideale Lösung. Bei nur etwa einem Viertel der Größe im Vergleich zu bisherigen Lösungen bietet er die von Infineon gewohnte Flexibilität und die industrieweit höchste Datenrate pro VDSL-Port. Der wichtigste Aspekt für Systemanbieter ist aber, dass mit nur einem VDSL-Modem-Design alle globalen Anforderungen bezüglich Band-Plan oder Protokoll einfach per Software-Konfiguration erfüllt werden können.“

Entwicklungsmuster des VDSL5100i sind ab August 2003 verfügbar. Der Preis für Serienstückzahlen wird etwa im Bereich der bisherigen 4-Band-VDSL-Chipsätze von Infineon liegen.

| Infineon
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-1016.html

Weitere Berichte zu: Datenrate Mbit/s VDSL5100i

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise